Hormon-check und Gynäkomastie (Männerbrust) test machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Endokrinologe untersucht in erster Linie! damit ist noch lange keine Verschreibung von Medikamenten verbunden. Was er aber u.U. macht, ist Dich zur Ultraschall-Untersuchung der Brust zu schicken. Schließlich ist das eine bessere Diagnostik als ein Abtasten mit der Hand!

Eigentlich alle Ärzte für Kassenpatienten haben ein Budget, und Hormone dürften nicht gerade billig sein!

Und wenn er Dir welche verschreiben würde, wären das eher solche, welche das Ungleichgewicht Testosteron / Östrogen nivellieren. Es könnte also Testosteron sein ... und das könnte bei Dir eh zu gering sein!

Mach Dich mal schlau zum Thema Aromatase, wenn er Dir einen Blocker dafür verschreiben würde, wäre das doch in Deinem Sinn?

Endokrinologen neigen absolut nicht dazu sich als Drogendealer aufzuspielen nach allen Informationen die ich habe. Da neigen andere Ärzte mehr zu. Bedeutend mehr.

Prinzipiell hast Du das Recht zu erfahren warum Du ein Medikament bekommst, dabei so lange nachzufragen bis Du verstanden hast. Dann wie es wirkt, in welcher Dosis es über welchen Zeitraum einzunehmen ist, welche Nebenwirkungen erwartet werden sollten und welche beschrieben sind, bei welchen möglichen Nebenwirkungen welcher Arzt evtl. aufgesucht werden sollte. Du kannst die gleichen Fragen auch noch mal zum gleichen Thema beim Hausarzt bzw. in Deinem Fall sinnvoller Kinderarzt stellen. Bist ja noch nicht ausgewachsen also kennt sich der Kinderarzt da besser aus, hat ein für Dich besseres Studium absolviert. Denn Du wirst wenn anders zu behandeln sein als eine erwachsene Person. Das ist wesentlich zu wissen.

Übrigens kann eine Ernährungsumstellung da schon sehr Viel bewirken. Wenn Du mal meine Antworten durchgehst und die erste von mir erstellte Antwort als Link in einer Antwort anklickst findest Du eine ausführliche Erläuterung zu gesunder Ernährung während des Wachstums. Denn dieses Phänomen wird als Folge von zu viel Billigfleisch z.B. von Fachmenschen beschrieben.

Ehe man hier wieder die übliche Ärztebeschimpfung startet, sollte man bedeneken, daß die häufigste Ursache für eine Gynäkomastie in der Jugend das Übergewicht ist.

  1. Ich starte sicherlich keine Ärztebeschimpfung.
  2. Bin ich nicht übergewichtig.
0

Er kann dir vielleicht welche anbieten, aber du kannst alles ablehnen. Du brauchst heute keine Überweisung mehr vom Hausarzt für den Endokrinologen. Suche dir aber einen guten aus. Mit Überweisung bekommt dein hausarzt die Auswertungen. Ohne Überweisung bekommst du die Auswertungen. ICH fand das angenehmer wenn der Arzt mit MIR spricht..als wenn er mich nur behandelt/untersucht, um mit den Hausarzt zu kommunizieren. Da bekommt der Patientn oft gar nix mit insbesondere wenn er sich nicht traut nach den Werten zu fragen und sich kein eigenes Exemplar aushändigen läßt.

Ich rate dir pflücke Schafgarbe und erhitze diese in Olivenöl ..kurz vorm Aufkochen vom Feuer nehmen...über Nacht auskühlen/inkubieren lassen..morgens abfiltern..fertig ist das Heilöl für die Brust.

Iß mehr Eiweiss weniger leichtverdualiche Kohlehydrate, Bier enthält viele weibliche Östrogene...lass das weg. Im Leitungswasser schwimmen Östrigen auf 50 Jharen Antibabypillennutzung aller deutschen Frauen rum...das macht heutzutage unsere Männer weiblich und unfruchtbar..aber auch die Fische an den Kläranlagen im Fluss.

Diese künstlichen Hormone machen nicht nur die Frauen krank die sie einnehmen, sondern auch Mann udn Kind hinterher bei jedem Schluck Wasser aus der Leitung oder Cola aus der Flasche.

Was möchtest Du wissen?