Honorierung Diensterfindung?

4 Antworten

Das ist rein Sache der Vereinbarung.

  • welche Investition ist notwendig um die Erfindung einsetzen zu können?
  • wie viel Profitiert die Firma dadurch in den nächsten 5 Jahren? Mit der Firma verhandeln welcher Prozentsatz an Dich - den Erfinder geht, es kann auch ein fallender Prozentsatz (Anteil) vom Profit sein (im ersten Jahr mehr, dann weniger), eventuell auch eine Beteiligung - so gibt es auch eine Aufteilung von Risiko. Bei der Einmalzahlung hast Du kein Risiko.
  • was ist die Alternative - hätte eine andere Firma eventuell Interesse an der Erfindung, was würden die bezahlen?

Mit dem Arbeitgeber über eine faire Aufteilung vom Profit reden.

Wenn du dies im Rahmen deiner normalen Tätigkeit "erfunden" hast, bist du doch dafür bezahlt worden.

Nur wenn das so im Vertrag bzw. in der Arbeitsbeschreibung steht, oder?

0

Bestimmt nur paar peanuts wen überhaupt

Und was bekommst du dafür?

Das ist meine Fragae.

Wie wird eine solche Erfindung honoriert? Mein Arbeitgeber bietet mir eine Einmalzahlung an, ist auch eine Lizensierung möglich? Verkaufswert Sechsstellig pro Einheit.

0

Was möchtest Du wissen?