Honigfadenfische streiten sich ob wohl sie ein Pärchen sind?

6 Antworten

Hallo,

die geschlechtliche Unterscheidung bei den Honigguramis ist nicht so wirklich einfach - vielleicht warst du nur der Meinung, Männlein und Weiblein zu haben?

Ansonsten gehen auch Zwangsehen bei Fischen nicht immer gut - in einem kleinen 30 l Aquarium schon gar nicht. Auch diese Fische brauchen durchaus mehr Platz.

Ansonsten sollte das AQ sehr gut bepflanzt sein, so dass ein Weibchen sich vor den häufig stressigen Nachstellungen des Männleins in Sicherheit bringen kann.

Außerdem entsteht häufig aggressives Verhalten, wenn die Wasserparameter nicht stimmen. Honigguramis fühlen sich nur in wirklich weichem und saurem Wasser wohl - stellt man ihnen dies nicht zur Verfügung, dann kann es durch den Stress, den sie dadurch erleiden, auch vermehrt zu Aggressionen kommen.

Ob es in dem nun größeren AQ klappen wird, hängt entschieden von diversen Faktoren ab - mit Sicherheit lässt sich das aus der Ferne nicht voraussagen.

Gutes Gelingen

Daniela

Hi

Honigguramis sind potentiell hochgradig agressiv. Wie alle Fadenfische. Durch eine sehr, sehr dichte Bepflanzung kann man Sichtbarrieren schaffen.

Die Art bildet keine stabilen Pärchen, je nach dem ob sie gerade in Laichstimmung sind, ein Nest verteidigt wird, oder beides nicht, oder einer von beiden in Stimmung ist können und werden Konflikte entstehen. Platz- und Strukturmangel (irrsinnig! dicht bepflanzen) sind nur ein Faktor.

Sie haben auch so was wie eine persönlichkeit, dh es kommt auf die einzelnen Fische an.

Ein guter Standard für Honigguramis wenn es um Vermeiden von Zoff geht ist: Lange bepflanzte Becken mit mehreren Männchen und Weibchen. Die Paarhaltung ist nicht mit allen Exemplaren dauerhaft möglich.

Das gute ist: Honigguramis haben allein praktisch keine Platzansprüche. Ich würde an deiner Stelle das Männchen zurückholen (denn es sitzt ja wohl in einem Gesellschaftsaquarium) und eines von folgendem machen:

25 Liter Becken und Abdeckung besorgen, Bodengrund nicht nötig, evtl. 1 cm Sand oder ne schwarze Pappe unterlegen, paar Schwimmpflanzen, schwache Beleuchtung (kein Filter nix sonst)

oder einfach: Maurerkübel verwenden. Darf auch draußen stehen solange es heißer Sommer ist. Da gibt die Sonne Gratis Beleuchtung.

Vorteil davon ist es gibt keine Strömung und der Fisch ist allein, was gut ist.

Dann irgendwann mal Zusammenführung probieren...wenn du evtl. das Fortpflanzungsverhalten sehen willst, falls es klappt.

Oder: 90-100x30x30 minimum Becken bestellen (Vorteil von Sondermassen: Unnötiges Gewicht und Volumen sowie laufende Kosten vermeiden), mit Schwimmpflanzen vollaufen lassen, und mehr Honigguramis dazu.

ps mit draußen stehen meine ich im Schatten oder halbschatten stehen, es darf natürlich keine 40 Grad geben.

0

Was sind Honigwabenfische?

Meinst Du Honigfadenfische a.k.a. Honigguramis?

Den Honigfadenfisch, tut mir leid hatte den Namen kurz vergessen.

0
@Cassie840

In 30 Liter kann das auf Dauer nicht funktionieren. In 60 Liter kannst Du es auf einen Versuch ankommen lassen, da hast Du gute Chancen. Wichtig ist, dass beide gleichzeitig eingesetzt werden. Wenn sich einer schon eine Zeit lang auf der vollen Fläche eingerichtet hat, wird er den Nachzügler als Eindringling betrachten.

1
@Cassie840

Ob sie ein Pärchen sind, entscheiden die Honigguramis übrigens selbst, nicht jede Zusammenstellung von Männchen und Weibchen bildet ein Pärchen. Fadenfische sind Charaktertiere ;)

Und sie werden nie ein so festes Paar bilden, wie man das von verschiedenen Buntbarscharten kennt.

2

Kommt drauf an, was du unter "Streit" verstehst. Fische Jagen sich, wenn sie sich paaren wollen, daran ist nichts schlimm. Google an besten danach.

In jeder Beziehung gibt es mal Streit.

Was möchtest Du wissen?