honig ungesund/gefährlich für kleinkinder?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Da gehen die Meinungen stark auseinander. Ich habe einen Bericht der Universitätskinderklinik in Zürich gesehen, da wurde gesagt, dass Honig das beste Mittel gegen Husten bei Babies und Kleinkindern sei. Andere behaupten Kinder machen darauf Allergien. Die Arztfamilien die ich kenne gaben ihren Kindern immer auch Honig. Meine Kinder haben auch Honig bekommen. Ich kann mich noch gut an einen Werbeslogan erinnern als ich noch ein Kind war - Mutter gib deinem Kinde Honig, denn er ist gesund -

Ja, Honig sollte erst ab einem gewissen Alter gegeben werden.

Erläuterungen dazu findest du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Honig#Gefahr_.28nichtnur.29f.C3.BCrS.C3.A4uglingedurch_Honig

Bedauerlich finde ich jedoch, daß die Mutter des Kindes das nur vom Hörensagen kennt, aber keine Quelle dazu.

Gefahr (nicht nur) für Säuglinge durch Honig

Sporen einiger Bakterien können im Honig überleben. Besonders gefährlich ist der Krankheitserreger Clostridium botulinum, der das Botulinumtoxin freisetzt, welches zu Lähmungserscheinungen führen kann (Botulismus). In geringen Mengen wurde dieser Erreger auch in einzelnen Honigen nachgewiesen. Vermutlich wegen der noch nicht voll entwickelten Darmflora sind Säuglinge stärker durch bakterielle Infektionen gefährdet als Erwachsene.[45] Säuglinge haben zudem erst am Ende des zweiten Lebensjahres Magensäurewerte wie Erwachsene. Quelle: Wikipedia

Zaffi123 28.08.2013, 23:56

Danke. Endlich noch eine(r), der/die es verstanden hat. DH.

0
NeMbgF 28.08.2013, 23:59
@Zaffi123

Kopien aus Wikipedia haben nichts mit "verstehen" zu tun! ;-)

1

Hallo, soweit ich weiß, ist es eine gesetzliche Regelung geworden, dass Eltern davor gewarnt werden müssen, ihren kleinen Kindern Honig zu verabreichen. Hintergrund ist (wie bei Rohmilch) die Tatsache, dass Honig Rohkost ist.

ich glaube man sagt das, wegen der art wie honig produziert wird, also klar von bienen. da der honig also somit unbehandelt ist, also eine rohkost, vermutet man irgendwelche bakterien im honig, da er ja nicht abgekocht wird oder so. desweiteren könnte das baby allergisch darauf reagieren. ich halte davon nicht viel und bin auch der meinung, dass man als elternteil auch ziemlich überzogen reagiert, wenn man daraus so ein theater macht

Zaffi123 29.08.2013, 00:05

bin auch der meinung, dass man als elternteil auch ziemlich überzogen reagiert, wenn man daraus so ein theater macht

Ich habe jahrzehntelang als Wissenschaftler auf diesem Gebiet in einem staatlichen Labor für Lebensmitteluntersuchung gearbeitet und geforscht und kann nur sagen: Diese Eltern haben recht!!!!!

0
katzekittles 29.08.2013, 00:13
@Zaffi123

dann hätte ich gern von dir die wissenschaftlichen arbeiten und belege vorgelegt bekommen.

0
amidon 29.08.2013, 00:15
@Zaffi123

kannst du dir vorstellen wieviel wenig honig das kind bekommen hat? warum dermassen übertreiben?

0
katzekittles 29.08.2013, 00:18
@amidon

ich glaube wohl kaum, dass sich jemand mit dem baby hinsetzt und löffelweise honig in das kind schaufelt, soviel verstand hätte ich vorausgesetzt. daher tendiere ich eher zu der vermutung, dass es wenig war.

0
katzekittles 29.08.2013, 00:24
@katzekittles

außerdem war die rede von einem honigbrot. es sei mal dahingestellt, in welchem ausmaß ein honigbrot hier gemeint ist, aber das erklärt sich von selbst, wenn man bedenkt, dass kein kind einen kuhmagen besitzt

0
shredder89 29.08.2013, 11:44
@katzekittles

Kennst Du den Spruch, daß man Perlen nicht vor die Säue werfen sollte? Nein? Dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, sich damit zu befassen. :-)

0

Honig sollte Säuglingen tatsächlich nicht gegeben werden wegen der Gefahr des Botulismus. Dabei kann schon ein einziges Honigbrot zu viel sein, man sieht es dem Honig eben nicht an.

Insgesamt muss man sagen, es gibt nicht viele Fälle von Botulismus in Deutschland. Aber wozu das Risiko eingehen?

Das liegt daran, dass der Honig Keime vom Typ Clostridium botulinum enthalten kann, die das bekannte Botulinumtoxin bilden (in sehr hoher Verdünnung auch als Botox bekannt). Dieses Toxin ist das stärkste natürliche Gift. Es wirkt als Nervengift, das unter anderem zur Atemlähmung führt. Zahlreiche Fälle des plötzlichen Kindstodes gehen wohl darauf zurück. Für ältere Kinder und Erwachsene allerdings ist der Honig völlig ungefährlich. Für Kleinkinder jedoch: absolut tabu! Durch Kochen wird das Gift unschädlich.

Zitat aus** gesundheitsfrage.net/frage/warum-duerfen-babys-keinen-honig-essen

Der Darm eines Säuglings ist vor allem im ersten Lebenshalbjahr noch nicht reif genug für Ernährungsexperimente. Und zur Sicherheit sollte bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres auf Honig zum Süßen von Tees oder Breien, zum Bestreichen von Nuckeln oder Brustwarzen oder ähnlichem verzichtet werden.

Im Honig können sich Bakterien befinden, die für ein Baby tödlich sein können. Es handelt sich um Clostridium botulinum und seinen Sporen. Diese siedeln sich im Darm an, vermehren sich explosionsartig und bilden Gifte, die sich dann über den Blutkreislauf im ganzen Körper verteilen. Es kommt zu schleichenden Lähmungen, die bis zum Tode führen können. Dies nennt man Säuglingsbotulismus. Symptome können sein: Verstopfung, Schluckbeschwerden, Atemprobleme und Bewegungsarmut.

Mehr dazu findest du hier: http://baby.edelight.de/b/warum-ein-baby-keinen-honig-essen-sollte/

lipstik 29.08.2013, 00:15

können...wohlgemerkt....weil die bakterien sich nur durch falsche lagerung und feuchtigkeit bilden....bei der "ernte" ist der honig unbelastet.....

0
shredder89 29.08.2013, 00:21
@lipstik

Dein Hinweis läßt zwar ein gewaltiges Fachwissen erahnen, er ist aber nicht wirklich hilfreich. Denn woher soll die Mutter wissen, ob ein konkreter Honig belastet ist oder nicht?? :-))

1
shredder89 29.08.2013, 10:16
@lipstik

Na hoffentlich spuckt dann das Baby ordentlich, denn sagen, daß der Honig nicht den gestrengen Maßstäben des Imkers genügt, kann's ja noch nicht ...:-)

Meine beiden Onkels waren dazumal auch Imker, und sie wußten alles ganz genau, wie das eben Imker so an sich haben. Aber wie man ein Baby macht, das wußte keiner von ihnen. Und so blieb ihr Wissen ohne Erben. Eigentlich schade, nicht?? :-)))))

0
shredder89 29.08.2013, 10:25
@lipstik

Übrigens siehst Du für Deine 104 Jahre (laut Profil 1909 geboren) noch super aus! Wie wär's mit einem Date? Muß ja nicht gleich in Freundschaft ausarten.:-)

0
beamer05 29.08.2013, 10:59
@lipstik

Sorry, Bakterien "bilden" sich nicht aus dem "nichts", sondern vermehren sich nur da, wo sie schon vorhanden sind / waren!

0
shredder89 29.08.2013, 11:41
@beamer05

Na endlich sagt uns mal jemand das, was noch keiner wußte! Tausend Dank!

Spruch des Tages:
Neue Blicke durch alte Löcher! (Georg Christoph Lichtenberg)

0

in bin in der ausbildung, und es heißt, dass honig unbehandelte naurkost ist, und deshalb nicht für kleinkinder und säuglinge geeignet ist, denn man darf honig nicht über 40 grad erhitzen, um eventuell für kinder gefährliche bakterien abzutöten.

(entschuldigt bitte diesen megasatz)

lg, mia :)

habe grade meinen freund gefragt, der ist nebenberuflich imker....er sagte das es so ab 2-3 jahren kein problem ist....kleinere kinder können die enzyme noch nicht verdauen, und es kann unter umständen zu entzündungen kommen.

lipstik 28.08.2013, 23:59

noch ne info an alle....es kann durch falsche lagerung sein, das sich bakterien entwickeln. grundsätzlich ist honig frei von bakterien....durch feuchtigkeit kann der honig anfangen zu gähren und dabei entsteht dann natürlich bakterienbefall.... kleinkinder bis zu 2 - 3 jahren sollten wegen der enzyme keinen honig bekommen, weil ihr verdauungssystem noch nicht ausgereift genug ist, es kann zu entzündungen oder sogar vergiftung kommen...

2
frugi 29.08.2013, 04:24

... bei so einer "biene" wäre ich auch gerne imker :-))) ... knutscha, mein sonnenscheinchen ... ♥

1

etwas honig schadet nicht, deine nachbarin kennt sich nicht aus, honig ist wie zucker, nur etwas mehr mineralien und enzyme. benutzt sie kein zucker? wahrscheinlich nicht.

Hab ich auch mal gehört. Ist aber jetzt nicht schlimm, wenn das mal passiert.

Zaffi123 29.08.2013, 00:00

Von wegen!

0

Was möchtest Du wissen?