Honig nun Gesund oder ein purer Dickmacher?

10 Antworten

Also, Dunkeler Honig wie Kastanien, Pinie, Thymian, Tanne oder von den Hellen Sorten der Arkazien Honig kann auch gut bei Entzündungen helfen.

Dazu werden Dunkele Sorten auch viel für verschiedene Erkrankungen gerne genommen, da die auch Entzündungs-Schmerzen oder Anderen Erkrankungs-Symptome abschwächen und auch sehr hilfreich sein können, wenn man die in Geringen Maße zu sich nimmt.

Auch für Mädels/Frauen die Probleme mit den weiblichen Hormon Progesteron haben kann es sehr hilfreich sein, wenn Stimmungs-Schwankungen auftreten. Das Progesteron wird nach Eisprung bis kurz vor der Periode vermehrt im Körper gebildet und spielt auch eine Wichtige Rolle im Zyklus-Verlauf.

Hilft auch gut bei Heißhunger zu reduzieren, finde ich; auch wenn man es als Mädel/Frau auch Blöd findet die Heißhunger-Attacken.

Ich weiß damit echt gut umzugehen mit solchen Frauen-Problemen dann von der Ernährung her, auch wenn ich es selber raus finden musste, wann mir welche Sorte davon hilft.

Ich helfe mir manchmal gerne mit Dunkeln Honig, damit kann man sich oft Leid reduzieren.

Honig ist besser als Zucker, auch wenn der sehr Süß ist, dafür aber echt Sinnvoll und nützlich, wenn man die Vorteile kennt.

Also hat Honig nicht so viel Nachteile wie Einfach-Zucker, den Honig besteht ja aus Blüten-Nektar und außerdem werden die Bienen meist nur in für Bienen Kalten Monaten zugefüttert mit Honig, da Sie sonst Selber Arbeiten für Ihre Nahrung.

Aus meiner Sicht, ist es ein super Natur-Produkt, was eine gesunde Alternative für eine Gesunde Ernährung & Wohlbefinden auch ist. Den es gibt auch Nährstoffe, die den Körper echt gut tun im Honig, das sollte man echt nicht Unterschätzen.

Habe vieles als Kind mit Erlebt, was Imkerei betrifft, da mein Groß-Onkel auch Imker war und ich immer dabei sein Durfte, wenn es um seine Tierrischen Berufe wie Bienen-Imker & Huf-Schmied ging in den Ferien, was mir super Spaß machte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Honig enthält neben ca. 80 Prozent Zucker auch noch weitere wertvolle Mineralstoffe und ist, so weit er nicht zu sehr mit Pestiziden belastet ist, auch sehr gesund. Nur für Kinder in den ersten 12 Lebensmonaten, sollte er tabu sein.

Ein einfacher Selbsttest den jeder machen kann, einfach mal vom Bienenhonig naschen: Schon nach ein paar Löffeln, stellt sich bereits eine natürliche Sättigung ein, so dass es fast unmöglich ist, sich am Honig zu überfressen. Reiner Imkerhonig sollte dem Industriehonig vorgezogen werden. Damit ein Honig seine wertvollen Inhaltsstoffe nicht verliert, darf er nicht über 40 Grad Celsius erhitzt werden. Honig-Wasser ist sogar ein traditionelles Heilmittel: Dabei wird reiner Imkerhonig mit kohlensäurefreiem Quellwasser gemischt. Durch den Genuss des Honigwassers auf nüchternen Magen, stellt sich auch gleich ein natürliches Sättigungsgefühl ein.

Naturbelassenen Honig füllt der Imker aus den geschleuderten Waben direkt ins Glas ab. Dabei kann der Honig kristallisieren, also weiße so genannte Ausblühungen bilden, und eine feste Konsistenz bekommen. Beim industriell produzierten Honig wird in der Regel aus verschiedenen Honigen gemischt. Sie werden erwärmt und gerührt, um eine einheitliche, streichfähige Konsistenz zu erreichen. Doch dadurch gehen Frische und Naturbelassenheit verloren.

Für eine großangelegte Studie braucht es aber in der Regel auch ein öffentliches Interesse, um hinterher aus einer betreffenden Studie auch das herauslesen zu können, was man herauslesen will. Natürlich besteht Honig überwiegend aus Zucker. Es wäre nun ein Leichtes in dem Zusammenhang eine Studie heranzuziehen, dass Honig überwiegend aus Zucker besteht: Und schon wäre der Honig als Nahrungsmittel durchgefallen. Aber das wäre auch viel zu einfach.

.

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Honig-Gute-Qualitaet-erkennen,honig172.html

.

https://gesunex.de/diy-honigwasser-gesund-abnehmen/32052/

.

Honig enthält nachdem die Bienen den wieder anverdaut ausgespuckt haben jede Menge Naturstoffe. Einige wirken sich sicher positiv auf den Körper aus.

Man darf aber nicht vergessen, daß Honig etwa 80% Zucker und 20% Wasser ist, also auch jede Menge Kalorien. Die verschwinden nicht einfach, nur weil auch gesunde Dinge enthalten sind.

"Und auf der anderen Seite heißt es er sei gesund, helfe gegen zu hohe Blutfettwerte, wirkt andioxidativ und Pilzhemmend und ist gesund für das Herz Kreislauf System dann soll er noch schlechtes Cholesterin senken "

Klingt toll, ist aber seeeehr übertrieben.

Doch Honig ist "gesund". Also die Menge macht das Gift, ein halbes Glas sollte es natürlich nicht sein. Aber sollte man Honig von einem Imker aus der Region kaufen hat das sogar einen positiven Effekt wenn man Heuschnupfen hat. Honig enthält auch Antioxidantien die freie Radikale bekämpfen.

Naja... da war mein Fingerchen wieder zu schnell. Und diese freien Radikalen, die bekämpft werden müssen, sind auch so ein nicht totzukriegender Mythos

https://www.gartenbista.de/gruenes-leben/gesundes-leben/honig-fuer-pollenallergiker-16378

0
@Dummie42

Ich könnte dir jetzt innerhalb von 5 Minuten bestimmt 20 Links schicken die meine Antwort bestätigen, so wie du welche schicken könntest die deine Bestätigen. :)

Man sollte einfach an das glauben, mit welchem man sich besser identifizieren kann.

0
@Ownwayy

Ja, das stimmt. Ich weiß schon, dass ich da auf verlorenem Posten stehe, zumal der Link, den ich eingestellt habe, auch nur von einer Verkaufsseite stammt. Ich habe ihn auf die Schnelle genommen, weil da wenigstens drauf hingewiesen wird, dass Honig für Allergiker nicht so völlig unbedenklich ist.

0
@Dummie42

Ich versteh dich aber bei der Versicherungskammer Bayern steht es wieder anders. Du weißt ja wie das ist, wenn man lange genug im Internet sucht, hat man immer recht :D

0
@Ownwayy

Meine Zusatzversicherung übernimmt auch 500 € jährlich beim Schamanen. Trotzdem ist der Nutzen mehr als fragwürdig.

0
@Dummie42

Wenn du lange genug im Internet suchst, wird dir jemand bestätigen, dass es was bringt. :D

0

Was möchtest Du wissen?