Honig Herstellung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wer Bienen hält, bei dem fällt Honig gewissermassen als "Abfallprodukt" an. Damit die Bienen gesund bleiben und sich das Bienenvolk ständig erneuern kann, müssen Honigwaben weggenommen werden, um Platz für die Brut zu schaffen. Ausserdem ist nicht jeder Honig für die Überwinterung geeignet. Ob der Honig dann weggeworfen wird oder gegessen wird, musst Du nach Deinem eigenen Weltbild entscheiden.

Veganer leben völlig ohne tierische Produkte.

Bienen sind extrem wichtig für die Natur - ein vernünftiger Imker geht auch dementsprechend mit den Tieren um. Er hält sie gesund und pflegt sie. Anders würde er auch keinen Honig bekommen^^

Solche Methode erscheinen barbarisch.

Abgesehen davon daß Bienen daran gewohnt sind daß irgendwer oder -was ihre Honig klaut, sind sie auch direkt und indirekt ein extrem wichtige Faktor zur Erhaltung der Natur.

Die Völker beim Immker sind an nichts anderes gewohnt und würden wahrscheinlich eingehen wenn sie ausschwärmen.

P.S.: Ich bin weder veganer noch immker. Verstehe beide Seite aber.

Als ehm. Imker möchte ich hier klar stellen, dass das Honig ernten nichts mit dem überleben der Bienen zu tun hat, ausgenommen Waldhonig welcher für Bienenvölker im Winter meist eine tödliche Wirkung hat. wenn man den Bienen im Sommer genug Raum gibt, damit sie sich vergrößern können werden diese Völker normalerweise auch nicht schwärmen. Auch Kühen muss man die Milch nicht wegnehmen wenn man ihnen das Kälbchen lässt! Mfg Jo

nichts gegen dich aber auch honig darf man als veganer nicht essen. Auch wenn man ihnen den Honig wegnehmen muss. Den Kühen muss man auch die Milch wegnehmen.

Für Veganer ist Honig tabu

Was möchtest Du wissen?