Honig essen dürfen wen man Veganer ist?

19 Antworten

Im Prinzip lehnen Veganer alle tierischen Erzeugnisse ab und dazu gehört auch der Honig. Allerdings werden die Beinen weder verletzt noch getötet, wenn der Honig geerntet wird. Im Gegenteil - nur durch die Imkerei gibt es heute noch Honigbienen bei uns. Ohne Imker wäre diese Art bei uns schon lange ausgestorben. Wer also den Honigbienen und der Natur etwas gutes tun möchte, der sollte Imkereiprodukte konsumieren. Ohne Honigbienen würde die Natur verarmen und landwirtschaftlich erzeugte Produkte wie Obst würde aufgrund der fehlenden Bestäubungsleistung der Bienen zur Mangelware werden.

...wenn Du meinst, gewisse tierische Produkte aus ethischen Gründen nicht mehr nutzen oder konsumieren zu wollen, ist das völlig in Ordnung. Aber Du gehörst damit keiner religiösen oder sektiererischen Gemeinschaft an. Warum solltest Du, nur weil Du deswegen auf Fleisch, Käse oder sonstige tierische Produkte verzichtest, auf alle verzichten? Mag "halbherzig" klingen....aber wo ist gesetzlich verankert, was jemand essen darf? Und wer will es kontrollieren und ahnden? Veganismus ist keine Religion, in der irgendein Gott irgendwelches vermeintliche Fehlverhalten mit Verbannung in die Hölle straft....

Hallo,

Du darfst essen, was du möchtest. Wenn du gerne Honig essen möchtest, dann tue das. Genau genommen bist du dann aber kein Veganer, da Honig ein tierisches Produkt ist.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?