honig bei baby?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo pupsmimmy, diese Fage taucht mit schöner Regelmässigkeit hier auf, ist aber nicht schlimm. Das Problem ist das Säuglinge noch nicht genügend Magensäure entwicken um Krankheitserreger abzutöten. Honig enthällt keine Bakterien oder Viren oder andere Verunreinigungen, sonst dürfte er garnicht verkauft werden! Es können Sporen des Botulismuserregers enthalten sein. Im Honig können sie sich,auf Grund der hohen Zuckerkonzentration nicht vermehren. Die Erreger können dann im Magen auskeimen und sich entwickeln,da es im Magen warm und feucht ist. Da man diese Zusammenhänge in frühren Zeiten nicht kannte, gab man bedenkenlos Säuglingen Honig zu essen oder tauchte den Nuckel darin ein. Es wird vermutet das viele Fälle von plötzlichem Kindstot diesem Erreger anzulasten sind. Wenn dein Sohn aber schon normale Kost ( Obst/Getreidebrei) isst denke ich das die Gefahr gering ist. Die Warnhinweise sind Vorsichtsmassnamen für Neugeborene. MfG

Hey. Ich kann gut vestehen das du dir sorgen machst des wegen habe ich mich mal kurz schlau gemacht über eine andere Frau mit dem gleichen Problem. Sie hat da zwei anworten bekommen die ich dir gleich mit schicke. 1. Atwort: Es ist richtig, im ersten Lebensjahr sollten Säuglinge keinen handelsüblichen Bienenhonig erhalten. So empfehlen es auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und das Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund. Anlass für diese Empfehlung waren einzelne Fälle, in denen sehr kleine Babys durch Keime oder Sporen von Clostridium botulinum ernsthaft erkrankten. Diese Bakterien können auch in unerhitztem Honig vorkommen. Bei dieser Empfehlung handelt es sich um eine reine Sicherheitsempfehlung, die Erkrankung kommt sehr sehr selten vor. Symptome stellen sich meines Wissens unmittelbar bzw. schnell ein, Spätfolgen gibt es nicht – das nur zu Ihrer Beruhigung. 2. Antwort: Soweit ich weiß, dauert es 1-8 Tage bis Symptome auftreten können, spätere Folgen gibt es nicht. Aber mach Dir keine Sorgen, Dein Kind ist mit 10,5 Monaten nicht mehr so empfindlich und das mit dem Botulismus durch Honig ist so selten, das sind nur Vorsichtsmaßnahmen. So ich hoffe sehr das dir die Antworten weiter helfen können.

ja danke =)

0
@pupsmimmy

Das sollte man etwas genauer sagen: Wenn die Krankheit nicht innerhalb von 1-8 Tagen auftritt, dann gibt es keine späteren, also keine verdeckten Folgen. Tritt sie aber auf, sind Spätfolgen sehr häufig.

0

Honig sollte es vor dem 1. Geburtstag nicht geben.

Onkel Google verrät dir warum. Wobei erhitzt über 40 Grad (Eiweißverbindungen "denaturieren" dann) ist es nicht mehr so schlimm.

Zudem besteht Honig zu 80 % aus Kristallzucker. Was da gut gegen Erkältung sein soll, weiß ich nicht.

Ein ungesüßter Hustentee bzw. Zwiebelsirup tun es auch.

Es sind wohl irgendwelche Stoffe drin, die das Immunsystem des babys noch nicht bekämpfen kann. Nimm dann doch lieber was anderes gegen die Erkältung, da bist du auf der sicheren seite!

Als ich so klein war hatte ich auch immer honig in denn tee bekommen wenn ich krank war und ich war oft erkältete! Bin mir aber nicht sicher ruf doch mal beim artzt an und fragnach

Grundsätzlich ist Honig bei Kindern (Babies) unter 12 Monaten nicht geeignet, da es sich dabei um eine Rohkost handelt. In deinem Fall ist dein Kind ja schon fast 12 Monate alt und daher schon relativ gut auf "richtige Nahrung" vorbereitet. Ich gehe also davon aus, dass der Honig, der ja im Allgemeinen sehr gesund ist, ihm nicht schaden wird. Ich möchte aber dennoch betonen, dass ich keine medizinischen Kenntnisse habe und daher nicht den Rat eines Kinderarztes ersetzen kann! Vielleicht rufst du einfach um Gewissheit zu haben einmal einen Arzt an. Musst ja nicht vorbeigehen, nur mal telefonisch informieren lassen.

steht sogar auf jedem pack honig drauf.. also die wo ich kauf haben den hinweis.. für kinder unter 12 monaten ist honig nicht geeignet.. auch ab 12 monaten wäre ich da äußerst vorischtig

Honig ist eben ein Naturprodukt, da kann´s schon mal passieren das für Babys belastende Stoffe/Erreger enthalten sind. Allerdings bei leichter Dosierung und vor allem im Tee, würde ich mir im 12. Monat keine Gedanken machen.

Aber immer an den Zucker und die Zähne denken

Honig bei kleinen Kindern wird in allen elternratgebern ( die ich gelesen habe) abgelehnt. Ruf doch kurz bei deinem Kinderarzt an, welche Meinung er/sie hat... Ich habs damals bei meinem Zwerg gelassen... Sei auch vorsichtig mit erkältungssalben zum auf die haut reiben, die haut wird dadurch gereizt. Mein Ki-arzt hat mir babix tropfen (ätherisches Öl) als tip gegeben. 2 tropfen auf Kleidung geben, nicht auf der blanken haut anwenden! Alles gute!

Honig ist für so kleine Kinder tabu. Ich meine, sogar schon von Todesfällen gelesen zu haben. Es ist also wirklich ernst.

Kind in Honig ertrunken, oder was?

0

Honig ist für Babys nicht gut, da er Bakterien enthalten kann. Selbst der Honigverband (jaja, sowas gibt es) rät ausdrücklich davon ab. Das Bakterium, um das es geht, kann wirklich schwer krank machen. Also verzichte lieber darauf.

Hier die Seite des Honigverbandes dazu:

http://www.honig-verband.de/index.php?id=36&language=1

Was möchtest Du wissen?