Honda Varadero 125 empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Honda Varadero war auch mein erstes Motorrad. Und ich muss sagen, dass ich hochzufrieden mit ihr war (jetzt fährt sie mein Bruder und auch der liebt die Maschine). Was die Beschleunignug angeht... Ist halt eine recht schwere Maschine. Aber wenn wir mal ehrlich sind... Die 125er unterscheiden sich in der Regel nicht sonderlich in der Beschleunigung, jedenfalls meiner Erfahrung nach. Der Unterschied ist hier eher minimal. Und merklich über 100 km/h kommen auch die wenigsten Maschinen. Da muss es schon bergab gehen mit Rückenwind.
Auslachen wird dich auch niemand. Hatte sehr viele positive Reaktionen auf das Motorrad (schon weil es 2 Zylinder hat und dadurch nicht klingt wie ein getunter Fön, sondern eher was erwachsener). Und das Fahrgefühl ist meiner Meinung nach auch super.

Um Beschleunigung und Endgeschwindigkeit kannst du dir in zwei Jahren einen Kopf machen, weil man dann erst wirklich was davon merkt.

Höchstgeschwindigkeit wird laut Tacho so bei 130km/h liegen. Die beschleunigung ist bis 85km/h ganz in Ordnung, danach musst du sie recht hoch drehen lassen. Haltbarkeit ist sehr gut, bin mit meiner schon über 12t km gefahren und muss nur neue Reifen aufziehen. Nach knapp 18t km musste der Luftfilter gewechselt werden und nach 24t km muss ne neue Kette drauf, kann man aber verkraften oder?
Also die Wartungskosten halten sich in Grenzen, wenn ich die mit den Maschienen meiner Kumpel vergleiche die alle 2t km wegen irgendwas in der Werkstatt stehen.

Am besten fährst du sie mal Probe und entscheidest dann. Aber generell machst du mit der keinen Fehler.
Viel Glück noch bei der weiteren Suche und allzeit gute Fahrt

Was möchtest Du wissen?