Honda CB 500 / CBF 500 als Einsteigermotorrad?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sowohl die ältere CB500 als auch die "neuere" CBF500 sind gute Einstiegsmotorräder, sowohl für Führerschein-Neulinge als auch für "alte Hasen", die nach vielen Jahren Abstinenz wieder fahren wollen. Mehr als so ein Moped braucht man nicht, um wirklich Motorradfahren zu lernen und sich Straßenverkehr einzusortieren. Das sind unkomplizierte Mopeds, die dem Fahrer Raum lassen, sich zu entwickeln. Niemand fällt als Meister vom Himmel, auch nicht blackhaya. Wenn Du sicher mit so einer Maschine unterwegs bist und das Moped beherrscht und nicht umgekehrt, kannst Du die nächsten Stufen, wie größeres Moped und Führerschein Klasse A in Angriff nehmen. Ich bin normalerweise gegen eine Drosselung des Motors. Aber hier ist der Unterschied so gering, dass es für den Motor nicht viel ausmacht ihn von 42 auf 35kw zu drosseln. Ich finde, dass Du damit eine gute Entscheidung triffst und bestimmt viel Spaß beim Motorradfahren entwickeln kannst. Alles Gute für Dich. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bauerjonas
09.02.2016, 20:02

Danke

0

wenn du keine besonderen ambitionen auf einen bestimmten typ motorrad (z.b. cruiser, enduro oder rennsemmel) hast, dann ist so ein sog. touren-motorrad die richtige wahl zum einstieg. eine gedroselte version kann man später entdrosseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bauerjonas
08.02.2016, 18:05

Die CB 500 ist ein Naked Bike

0
Kommentar von bauerjonas
08.02.2016, 18:16

Naja jeder sollte das fahren was ihm gefällt....!

2

Wer kommt eigentlich auf den Wahnsinns einfall sich ein Einsteiger Motorrad zu kaufen. Wie lange ist man den Einsteiger?????? Alltags Motorrad las ich mir noch gefallen aber mich selber zu reduzieren weil mir einer sagt das ist gut für dich nein danke.
Dafür brauche ich keinen Führerschein dann fahr ich mit der Bahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bauerjonas
08.02.2016, 19:21

Was hast du jetzt für ein Problem???

1
Kommentar von Papassohnnemann
08.02.2016, 19:34

Mit deiner Entscheidung zur Honda habe ich garkein Problem. Aber mit der antworten auf immer der Frage was am Anfang machen. Die dann immer lautet: Hält mal den Ball flach. als wenn immer nur Omas antworten würden.

0
Kommentar von Effigies
08.02.2016, 20:39

Wer kommt eigentlich auf den Wahnsinns einfall sich ein Einsteiger Motorrad zu kaufen.


Ein Einsteiger?  

Nicht jeder Anfänger ist so bescheuert und hockt sich auf ne gedrosselte Rennsemmel, nur um dann fest zu stellen daß er damit überhaupt ned umgehen kann.

1
Kommentar von bauerjonas
09.02.2016, 14:14

Die CB 500 ist kein Rennsemmel, die hat offen 57 Ps

0

die Honda CB 500 war damals mein Fahrschulfahrzeug gewesen,

ist echt das billigste Motorrad gewesen was es damals gab.

Nur weckt halt keine Emotionen in mir, da kann man auch gleich Auto fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lachlan
09.02.2016, 10:13

blackhaya, mach nicht so einen Wind. :( Immerhin hast Du damit Deine ersten Fahrerfahrungen gemacht. Und dafür ist das eine ausgezeichnete Maschine, genau wie die CBF. Jeder fängt mal klein an und jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Es schadet niemandem den ersten Schritt zum Motorradfahrer auf einer CB500 oder CBF zu machen. Komm mal wieder runter. :)

0

Was möchtest Du wissen?