Homosexuellen-Propaganda Gesetz Russland Übersetzung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Übersetzung aus dem julius-hensel-blog ist falsch und sinnentstellend. das hat auch nichts mit einem Interpretationsspielraum zu tun. Es sind Worte regelrecht falsch verwendet worden. Es fehlen ganze Passagen und einige Stellen sind verdreht. Eine garantiert richtige Übersetzung, zum Teil interlinear russisch-deutsch, die Sie prüfen lassen können Sie hier finden. Dort finden original russischen Quellen. https://www.freitag.de/autoren/elisrea/das-anti-homo-gesetz

Konkrete Fälle zu dem Gesetz und Passagen aus der Urteilsbegründung des Obersten Gerichtes der Rf finden Sie im freitag unter dem Stichwort "urteile antihomogesetz". Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe was gefunden: http://julius-hensel.com/2014/02/russland-belagertes-jugendschutzgesetz-im-wortlaut/

  1. Die Förderung von nicht-traditionellen sexuellen Beziehungen unter Minderjährigen, durch Verbreitung von Informationen über nicht-traditionelle sexuelle Praktiken unter Minderjährigen, die Verbreitung von verzerrten Vorstellungen von der sozialen Gleichwertigkeit dieser nicht-traditionellen sexuellen Beziehungen, oder die Verbreitung von Informationen über nicht-traditionelle sexuelle Beziehungen, welche das Interesse an einer solchen Beziehung unter Minderjährigen weckt, werden, wenn dieser Umstand keine Straftat darstellt, mit einer Geldstrafe von 4.000 bis 5.000 Rubel (85 – 106 Euro) für Privatpersonen, 40.000 bis 50.000 Rubel (850 – 1.060 Euro) für Staatsangestellte und 800.000 bis 1.000.000 Rubel (17.000 – 21.000 Euro) für juristische Personen geahndet oder mit einem zeitweiligen Tätigkeitsverbot bis zu 90 Tagen geahndet.
  2. Die im Teil 1 dieses Artikels genannten Handlungen werden, wenn sie mit Hilfe von Medien und/oder Informations- und Telekommunikationsnetzen (einschließlich Internet) vorgenommen werden und keine Straftat darstellen, mit Strafen von 50.000 bis 100.000 Rubel (1.060 bis 2.100 Euro) für Privatpersonen, für Staatsangestellte von 100.000 bis 200.000 Rubel (2.100 bis 4.200 Euro) und für juristische Personen 1.000.000 Rubel (21.000 Euro) oder Tätigkeitsverbot bis zu 90 Tagen bestraft.
  3. Werden die im Teil 1 dieses Artikels genannten Handlungen durch einen Ausländer oder Staatenlosen begangen, so wird dies mit einer Geldstrafe von 4.000 bis 5.000 Rubel ( 85 – 106 Euro), oder mit einer verwaltungstechnischen Ausweisung aus der Russischen Föderation oder Arrest bis zu 15 Tagen mit anschließender verwaltungstechnischen Ausweisung aus der Russischen Föderation bestraft.
  4. Werden die im Teil 1 dieses Artikels genannten Handlungen durch einen Ausländer oder Staatenlosen unter Nutzung von Medien und/oder Informations- und Telekommunikationsnetzen (einschließlich Internet) vorgenommen und stellen keine Straftat dar, so werden diese mit einer Geldstrafe von 50.000 bis 100.000 Rubel (1.060 bis 2.100 Euro) geahndet, oder mit einer verwaltungstechnischen Ausweisung aus der Russischen Föderation oder Arrest bis zu 15 Tagen mit anschließender verwaltungstechnischer Ausweisung aus der Russischen Föderation.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inzwischen ist der Artikel über das russische "Antihomogesetz" bzw. "Homosexuellen-Propaganda-Gesetz" weder im DerFreitag noch im google-cache zu finden, aber hier:

https://elressite.wordpress.com/

Die deutsche Übersetzung ist mit den russischen Originaltexten verlinkt und somit überprüfbar. Wer kein Russisch kann, aber unbedingt wissen will, ob diese Übersetzung (anders als die bei julius-hensel) richtig ist oder ob noch andere (richtige) Übersetzungsvarianten möglich sind, findet sicher einen Russischlehrer, der helfen kann, da der Text relativ kurz ist.

Entscheidend für die tatsächliche Bedeutung des Textes ist allerdings die Anwendung, d.h. die Rechtsprechung und diesbezügliche Urteile des Obersten Gerichtes in Russland.

Ich hoffe, dass ich Ihnen und anderen helfen konnte sich selbst ein Urteil zu dem Gesetz zu bilden. Grüße, bnmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist der verlinkte Beitrag zu dem russischen Gesetz, der im Der Freitag veröffentlicht war, gelöscht worden. Er ist allerdings noch im cache bei google zu finden.

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:TUvtelp2qicJ:www.freitag.de/autoren/elisrea/das-anti-homo-gesetz+&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de oder unter den Suchsttichworten: Antihomogesetz freitag. Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ruf diesen link auf http://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_in_Russland und du erfährst alles, welchen einschränkungen lesben und schwule in russland unterliegen, auch ohne russisch zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Putivote
13.03.2014, 10:18

Ja, aber alle Angaben sind nur aus deutschen Medien. Nirgendwo wird das genaue Gesetz zitiert. Die Angaben in Wikipedia und den deutschen Medien können als Anti Russen Propaganda gewertet werden. Ich brauche einen Wasserdichten nachweis aus russischer Hand.

1
Kommentar von PatrickLassan
13.03.2014, 10:19

Da stellt sich mir die Frage, ob der 'homophobe Bekannte' das akzeptiert und nicht behauptet, dass Wikipedia ebenfalls nur Propaganda gegen das ach so demokratische und tolerante Russland und seinen weisen Führer betreibt.

0

Was möchtest Du wissen?