Homosexuell, aber Heteropornos machen an?

11 Antworten

Vllt. erregt es Dich auch, weil es einen Menschen des anderen Geschlechts in einer sehr intimen Situation bei der Selbstbefriedigung zeigt und somit einfach "anders" ist, als  das, was Du normalerweise kennst und auch nie machen würdest. Auch wenn Dich ein Penis anekelt, ist es somit erotisch. Bei mir ist es genauso mit einer Vagina.

Das kann auch so eine Art Schutzfunktion des weiblichen Körpers sein, da man im Falle einer Vergewaltigung nicht so starke körperliche Schäden davon trägt. Dazu gibt es auch eine Studie, bei der Frauen Videos von Affen gezeigt wurden die gerade Sex haben. Die Frauen ware körperlich leicht erregt, aber fanden es eher abstoßend.

Interessant. Ich als schwuler Mann würde eine masturbierende Frau nicht zwingend als "erotisch" einstufen. Aber du schreibst ja auch nur "leicht erregt". Und ich glaube, das hat einfach damit zu tun, dass es einen anderen Menschen in einer intimen, erregenden Situation zeigt. Und da würde vermutlich auch mich sowas "leicht erregen", auch wenn es eine Frau wäre.

Wenn du sicher bist, dass du nicht doch etwas bi bist, dann würde ich dem keine grosse Bedeutung beimessen. Und sonst ginge es wohl wirklich ums ausprobieren...

Wie kann ich mir das leben eines transgenders vorstellen?

Also jetzt nicht direkt das ganze leben aber

-Auf welches Klo gehen die? -wenn ich einen liebe was bin ich dann? (Herero,homo,bi,pan) -ist es sehr unterschiedlich auf was die dann stehen oder stehen die meisten auf Männer oder eben Frauen oder stehen transgender auf transgender

Danke schon mal!

...zur Frage

Schwul aber küsst eine Frau?

Hallo :)

ich hab da mal ne frage und zwar bin ich momentan etwas verwirrt .. ich (weiblich) verkehre seit geraumer zeit in homosexuellen kreisen, also beim bester freund ist schwul und seit ca einem jahr seit dem er wieder single ist gehen wir immer zusammen ‚schwul‘ aus (kurz noch, ich bin hetero) ich mag das total, ich mag die musik, die leute - einfach alles da fühl ich mich wohl, kenne auch mittlerweile fast alle aus der szene hier aber ein mann hat es mir irgendwie angetan .. es fing ganz harmlos an, betrunken haben wir irgendwann zu knutschen angefangen das war für mich ganz bedeutungslos am anfang und jetzt halt irgendwie nicht mehr .. naja kurz zu den einzelheiten: er war mal verheiratet mit einer frau ist aber glaub ich schon ca 5 jahre her er ließ sich scheiden weil er eben auf männer steht sagt er ob er zwischen drinnen mal was mit einer frau hatte weiß ich nicht aber ist er dann eig bisexuell? - erste frage 🙈 fast jedesmal wenn wir uns sehen knutschen wir, zwar jedes mal unter alkohol einfluss aber dennoch, er sagt dann auch jedes mal so sachen wie; ich find dich so heiß, warum bist du nicht schwul, er findet es mega mich zu küssen undundund manchmal kleben wir fast den ganzen abend nur aneinander aber das problem ist, dass ich mich jetzt mittlerweile doch etwas ‚verguckt‘ in ihn habe und wollte euch fragen ob da eventuell doch mehr dahinter stecken könnte .. im bett waren wir noch nicht, auch küsst er hin und wieder andere männer und verkehrt auf seinen gay dating apps ich weiß einfach nicht was ich machen soll .. ich kann auch super mit ihm über gott und die welt reden und ich mag es einfach in seiner nähe zu sein .. falls jemand sowas schon mal hatte bitte um tips wie ich damit umgehn soll ..

Danke schon mal für die Antworten :)

...zur Frage

Ist die Bisexualität die Königin der Sexualitäten?

Frage steht oben. Natürlich geht es um die subjektive Königin und niemand soll abgewertet werden.

Wenn man zum Beispiel Psychoanalytikern wie Freud glauben schenkt wäre die eigentliche Orientierung der Menschen die Bisexualität. D.h. ohne die kulturelle Prägung und das soziale Umfeld wären viele Menschen auch für das eigene Geschlecht offen. Rein Heterosexuelle oder Homosexuelle wären dann (wahrscheinlich) sogar in der Minderheit und würden beide von der Norm abweichen. Soweit halte ich das auch für recht plausibel.

Aber davon abgesehen wäre es doch auch im realen Leben einfach nur von Vorteil, wenn man ein größeres Spektrum an potenziellen Partnern hat. Allein, da unsere Triebe auf Lustbefriedigung abzielen, wäre das doch logisch. Fortpflanzen kann man sich immer noch (ich weiß dass sich auch Homosexuelle fortpflanzen können) und gleichzeitig hat sich die Anzahl der potenziellen Partner zur Lustbefriedigung verdoppelt. Der Mensch ist ja eh kein monogames Wesen.

Natürlich soll damit keine Sexuelle Orientierung über eine andere gestellt werden, sondern lediglich der Gedankenansatz in den Raum gestellt werden.

...zur Frage

Bin ich Lesbisch, Bi, Hetero oder ist es doch nur Einbildung?

Ich (w,14) dachte bis jetzt immer, dass ich Hetero bin. Ich fand auch schon mehrere ich Jungs gut, hatte aber noch nie einen Freund. Seit ein paar Monaten kenne ich ein Mädchen und irgendwie war es bei ihr so, dass ich mich irgendwie zu ihr hingezogen fühle. Eigentlich dachte ich, dass ich gerne mit ihr befreundet wäre, aber neulich ist mir plötzlich aufgefallen, dass es sich eher so anfühlt, als wäre ich ein bisschen verknallt. Ich war noch nie in einer Beziehung, weil es sich noch nie ergeben hat und denke jetzt, dass ich mir einfach nur einbilde auf das Mädchen zu stehen, weil ich unbedingt eine Beziehung haben möchte. Andererseits ist es so, dass ich mir Sex mit Jungen nie wirklich vorstellen könnte. Sex zwischen zwei Frauen kann ich mir etwas besser vorstellen. Außerdem finde ich Geschichten über erotische Handlungen zwischen Frauen erregender als welche zwischen einem Mann und einer Frau. Nun frage ich mich, ob ich lesbisch, bi oder hetero bin, oder ob ich mir das ganze doch nur einbilde. Ich weiß natürlich, dass mir niemand eine klare Antwort geben kann, aber vielleicht war jemand schonmal in einer ähnlichen Situation und kann mir weiterhelfen. Vielen Dank im voraus für eure Antworten. : )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?