Homosexualität in der pubertät, angst davor lesbisch zu sein

3 Antworten

Es kann eine Phase sein aber ich meine wenn nicht dann ist es halt so wenn eine Frau dann das ist was dich mal glücklich mach in einer Beziehung im Bett im leben dann ist es so...

Ja, das gehört zur Pubertät dazu. Ich bin hetero und mit meinem Freund schon lage zusammen. Nichts desto trotz finde ich nackte Frauen weitaus erregender als nackte Männer. Also wenn wir am Strand FKK machen, schaue ich bei den Männern eigentlich nie, nur bei den Frauen. Das ist ja nicht tragisch. Auch ich habe eine zeitlang Angst gehabt, ich könnte lesbisch sein. War aber nie in eine Frau verliebt.

Hey ich mach grad genau dasselbe durch (bin 15)...das macht mich echt fertig... Könntest du mir sagen, wie sich das bei dir weiter entwickelt hat?

Verunsichert, pubertät, lesbisch?

hallo erstmal,

seit einigen Monaten habe ich die Gedanken das ich lesbisch sein könnte.

ich bin 14/w und war noch nie verliebt. ich gehe auf eine Mädchenschule deswegen kenne ich nicht all zu viele jungs. Immer wenn ein junge mit mir zusammen sein will blocke ich ab aber ich weiß nícht warum. aber jetzt mal zu meinem richtigen Problem: seit einiger zeit habe ich das Problem dass ich sehr viel darüber nachdenke ob ich lesbisch sein könnte, denn ich habe viel mehr Freundinnen als freunde und alle anderen in meinem alter haben voll viel mit jungs zu tun. ich habe einige Freundinnen aber denke nicht dass ich in irgendeine von denen verliebt bin oder ähnliches, allerdings weiß ich nicht ob ich mir selbst glauben kann. ausschlaggebend war dass ich geträumt habe wie ich mit einer dieser Freundinnen rumgemacht habe, hat das was zu bedeuten? immer wenn ich darüber nachdenke ob ich auf Frauen stehe blocke ich ab oder denke mir ´nein, ich stehe auf jungs´. ich weiß selber nicht ob ich mich selbst damit belüge oder nicht. ich habe angst dass ich lesbisch sein könnte, obwohl das ja nichts schlimmes ist. ich finde es gibt mehr hübsche Frauen als Männer auf dieser welt, macht mich das lesbisch? außerdem schaue ich manchen Mädchen in den ausschnitt und so... aber dass mache ich nicht unbedingt weil es mir gefällt. ich bin sehr verwirrt und weiß nicht was ich denken soll. aber ich denke dass das an der Pubertät liegt, oder? ich finde keinen jungen so richtig hübsch oder würde mir wünschen dass ich mit ihn zusammen komme. allerdings kann ich mir eine Beziehung mit einer frau gar nicht vorstellen auch im späteren leben nicht, oder doch? ich weiß nicht was ich denken soll. vielleicht wisst ihr ja was mit mit los ist? Danke

...zur Frage

Komische Phase in der Pubertät

Also momentan durchlaufe ich eine komische Zeit in der Pubertät durch. Und zwar bin ich mit meiner sexualität verwirrt. Nun wollte ich wissen,ob das ein normal fall ist .Es geht sich um folgendes: Ich habe andauernd angstgedanken schwul zu sein. Komischerweise kommen diese Gedanken meistens nur zu hause wenn ich mal fernsehe und da eienn Jugnen sehe, bekomme ich direkt Angst schwul zu sein. Obwohl ich die Jahre über vorher sehr auf Frauen fixiert war ,auch in einige verliebt war und auch mit einigen was hatte. Auch in discos oder in der Schule denke ich mir immer noch,wow sieht die bombe aus. Trotzdem komme ich von diesen nervigen Angstgedanken nicht los, wodurch ich manchmal ziemlich depressiv werde.

...zur Frage

Könnte es sein, dass mein Cousin schwul ist?

Von vorne herein: ich hab nichts gegen schwule!

Also, mein Cousin ist 15 Jahre alt und verhält sich extrem weiblich. Seine Stimme, Redensart, Bewegungen und sein Gang sind sehr weiblich. Er ist sehr zart, empfindlich und sehr sehr ruhig. Er spielt immer mit meinen Haaren (kämmen, streicheln) und bewundert sie sehr. Er versteht sich nur mit Mädchen und hat kein einzigen Kumpel. Er sagt das er sich ein Kumpel wünscht, aber er von den Jungs ausgeschlossen wird, weil er sich gut mit Mädels versteht (die anderen Jungs sind natürlich eifersüchtig). Mir kommt es so vor, als könnte er schwul sein, aber hat Angst davor es der Familie zu zeigen, oder allgemein jeden. Er tut mir Leid, weil es auf mich so wirkt, als würde er gegen etwas ankämpfen. Wenn wir miteinander reden und ich vorsichtig etwas über Homosexualität sage, blockt er sofort ab. Was schlussfolgert ihr daraus? Sind das Anzeichen auf Homosexualität und gleichzeitig Angst? Ich würde ihm gerne helfen.

Danke schonmal.

...zur Frage

Bi oder doch nur eine Phase in der Pubertät?

Hallo ich habe keine Idee wie ich anfangen soll... ich fange mal ganz von vorne an. Ich lebe in einer so ziemlich homophoben Familie was die hoffnungslose Versuchung über meine Gefühle klar zu werden nicht gerade steigert. Früher habe ich mir darüber gar keine Gedanken gemacht und war oft "verliebt" in Jungs und hatte ein paar "Beziehungen". Früher wusste ich nicht das es Bisexuality gibt und dachte immer ich wäre heterosexuell was wenn ich heute so darüber nachdenke nicht stimmen kann. Ich habe erst als ich ein Coming Out von einer Frau gesehen habe die sich als Lesbisch geoutet hat gemerkt das mit mir etwas nicht stimmt. Ich habe mit der Zeit auch immer stärker gemerkt das ich einfach nicht hetero sein kann. Aber Lesbisch kann ich auch nicht sein da ja immernoch diese extreme Anziehungskraft zwischen mir und Männern ist. Ich bin jetzt seit etwas längerem in der Pubertät und habe auch mittlerweile etwas über die verschiedenen Sexuallitäten erfahren und habe die Vermutung ich könnte eventuell Bisexuell sein. Es ist rgendwie verwirrend. Ich stehe extrem auf Männer aber da ist etwas das mich an Frauen anzieht ich war sogar etwas "verknallt" in eine Freundin von mir bzw. Bin es immer noch aber ich habe mich damit abgefunden das sie so extrem hetero ist wie es ein mensch nur sein kann. Nur ich bin noch mitten drin oder eher gesagt in der Anfangsphase der Pubertät (Ich bin 14 Jahre alt und Weiblich) und ich habe auch die Vermutung das es vielleicht nur eine Phase sein könnte. Insgeheim hoffe ich das es keine ist aber irgendwie will ich mich damit nicht abfinden und will das es nur eine Phase ist. Es ist alles so verwirrend. Das empfinden wegen der Bisexuality schiebe ich auch die Pubertät und den Gedanken es könnte nur eine Phase sein schiebe ich auf meine Familie. Ich bin komplett ratlos. Ich würde mich über ein paar Kommentare Freuen denn das belastet mich wirklich.

...zur Frage

Angst lesbisch zu werden?

Ich bin 15 Jahre und habe mich immer zu Jungs hingezogen gefühlt, habe mir auch immer vorgestellt wie es ist einen Freund zu haben und wollte auch gerne bis vor 2 tagen einen haben. Ich denke sehr viel über Sachen nach und habe auch oft angst vor diesen Sachen. Nun z.B habe ich Angst lesbisch zu werden, da ich noch nie richtig in einen Jungen verliebt gewesen bin. Ich finde Frauen aber nicht anziehend oder" schön" so wie ich jungs anziehend bis vor 2 Tagen fand. Ich möchte nicht lesbisch sein, ich weiss es ist nicht schlimmes etc. Diese Lesbischen Gedanken kamen erst vor 2 tagen als ich ein video gesehen hab von einer Frau, die lesbisch ist. Ich bin so verwirrt und habe schreckliche Angst, dass ich nie einen Freund finde.

...zur Frage

Bin ich lesbisch oder ist es (hoffentlich) nur eine Phase?

Hallo, Ich weiblich/13 hatte schon vor ca. 3 Monaten so eine phase wo ich dachte, dass ich lesbisch wäre. Doch das hat sich schnell wieder gelegt, denn ich hatte mich in einen Jungen verliebt. Und eigentlich liebe ich ihn immer noch, nur es läuft einfach nicht. Jetzt kam mir einfach von heute auf Morgen wieder der Gedanke, was ist wenn ich lesbisch bin. Es gibt keinen Grund warum ich plötzlich wieder diesen Gedanken habe... er ist einfach da und macht mir Angst, denn ich WILL eine Beziehung mit einem JUNGEN und NICHT mit einem MÄDCHEN!! Trotzdem achte ich nun, extrem auf Mädchen, stell mir vor wie es wäre mit einer zusammen zu sein und mir wird schlecht, wenn ich an irgenndein Mädchen denke. Es sind so zu sagen Zwangsgedanken. Sind die Gedanken da, weil ich lesbisch bin oder weil ich gerade in der Pubertät bin und verzweifelt, da es mit dem Jungen nicht läuft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?