Homophobe Erfahrung im Kindesalter / keine Erinnerung das ich es tat, besteht Gefahr auf eine prägung?

6 Antworten

Konnte versuche Handlung sich bei mir gefestigt haben ohne diese jemals an mir ausgeführt wurde?

Nein.

Ziemlich viele Symptome zeigen sich bei mir durchs Leben das durch frühe Erfahrung von Sexualität mich mitgenommen hat.

Mir scheint eher, dass dir dein "normales" Umfeld (Eltern, sonstige Bezugspersonen) ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität beschert hat.

Denn sexuelle Handlungen unter Kindern sind etwas ganz normales (rund 80% machen das einmalig, mehrmalig, in verschiedensten Formen und Intensitäten) - insbesondere mit dem gleichen Geschlecht: "Grundsätzlich hat Sexualität in allen Altersgruppen mit dem Suchen und Erleben körperlichen Genusses zu tun. (...) Wenn Kinder ihrer Neugierde, ihrem Lustprinzip und ihrem Bedürfnis nach körperlicher Nähe folgen, gehört das zu den normalen kindlichen Betätigungen. (...) Neugierde, erste Erfahrungen mit der Körperlichkeit und Geschlechtlichkeit - meist durch Ausprobieren mit dem gleichen Geschlecht - helfen, ein positives Verhältnis zum Körper zu entwickeln." (Dipl. Soz. Päd. Dorothea Hüsson, Kinder- und Jugendlichentherapeutin bei Wildwasser)

Nun, du wolltest nicht, der Junge hat dich zu nichts genötigt - soweit, so gut.

Ich denke noch heute mit Schaudern daran zurück, wie die katholischen Eltern einen Klassenkameraden von mir sexuell vermurkst haben ...

Ich verstehe deine Frage nicht - was hat das alles mit "homophob = Abneigung gegen homosexuelle Handlungen" - zu tun? An den eigentlichen Vorfall (der letztlich nur ein "Versuch" eines anderen Kindes war, bei dem zum Glück nichts passiert ist) kannst du dich nicht mal richtig erinnern. Von welchen Symptomen sprichst du?

Wohin mitgenommen?

Was meinst du?

Sehr viele Menschen haben sexuelle Gewalt erfahren. Nicht jeder hat die gleichen Folgen.

Er hat ja keine sexuelle Gewalt erfahren - lediglich den erfolglosen Überredungsversuch eines 11-Jährigen!!! zu sexuellen Handlungen. Das sind in meinen Augen ganz normale Vorfälle unter Kindern, die herumexperimentieren.

3
@Skibomor

Also ich kenne jetzt nicht so viele denen das passiert ist oder die so was machen😂😂Aber es geht ja auch darum im wie fern ihn das belastet...vielleicht sind das Sachen die du einfach hinnimmt, die er als prägend und schwer verarbeitbar empfindet

0
@Saselnew

Gut möglich - aber dann sollte er professionelle Hilfe für die Verarbeitung seines Traumas suchen. Es sollte jedenfalls nicht so sein, dass er heute als Erwachsener noch psychisch darunter leidet. Ich selbst erinnere mich - durch diese Frage - auch an einige merkwürdige Vorfälle in meiner Kindheit - allerdings finde ich, dass im Laufe meines Lebens schlimmere Dinge passiert sind, die ich auch verarbeiten musste (ich meine jetzt nichts Sexuelles).

0
@Skibomor

Es geht ja grade nicht um euch sondern um ihn.

0
@loema

Deshalb mein Rat, dass er sich professionelle Hilfe holt.

0
@Saselnew

Es sind eher sog. "Deckerinnerungen." Die liefern eine scheinbare Begründung für eine spätere Störung, haben aber mit den eigentlichen Ursachen nichts zu tun. Sie dienen eher dazu, die eigentlichen Ursachen zu verschleiern, damit man sich damit nicht auseinandersetzen muss.

0

False memories oder verdrängtes Trauma bin verzweifelt?

Also ich war vor 9 Wochen!! extrem betrunken auf einem Fest. Ich war extrem verwirrt und habe erbrochen und hatte extreme Stimmungsschwankungen und Halluzinationen. Ich habe mit mir selber geredet und wusste nicht wer ich selber bin und habe dann quasi für andere geredet ohne es zu merken?! War sehr beängstigend. Jedenfalls habe ich seitdem dissoziationen? Oder flashbacks? Auf jeden Fall falsche oder richtige Erinnerungen die Mega schlimm sind. Ich weiß aber nicht ob sie echt sind und Steiger mich hinein. Ich war seitdem auch komisch und extrem abwesend und konnte Nächte nicht schlafen. Hab danach noch getrunken aber nicht so viel. Es kommt immer mehr und ich frag mich was das ist. Meine Freunde haben mich da allein gelassen weil ich zu meinem Lehrer gegangen bin aber ich glaub er war nicht die ganze Zeit da,weil als ich mich entschuldigt hab meinte er es wäre nichts entschuldigenswertes passiert.In meinen Erinnerung bin ich total eskaliert und habe eine alte Freundin wiedergetroffen im Streit die mich verarsc%}t hat weil ich nichts verstanden habe...und sie mir gesagt hat ich solle mir die Pulsadern aufschneiden und eine Klinge gegeben hat. Zudem bin ich mir nicht sicher ob ich Sex hatte bzw missbraucht wurde?!?! Auf ein Klo ewig gegangen bin und mit der Ecke geredet habe...?Haha Kann mich nicht erinnern wann ich meine Tage hatte aber kann auch am Stress liegen. Ich bin so verzweifelt da meine Freunde nicht da waren kann ich niemanden fragen außer meinem Lehrer den ich meine Liebe gebeichtet habe....
Kann das einfach nur Alkohol und Stress sein und das stimmt alles garnicht...?!
Hilfe. Habe Depressionen bin in Therapie.

...zur Frage

Wie bekomme ich meine Eltern zu einem eigenen Pferd überredet?

Also...

Ich bin 13,reite seit ca. 8 jahren und wünsche mir seit Ewigkeiten ein eigenes Pferd, aber meine Eltern erlauben es einfach nicht. Sie sagen immer die Tierarzt kosten usw. wären zu teuer aber eigentlich haben wir genug geld um mehrere pferde zu fienanzieren. Mein Vater hat sich letztens erst 2 neue Sport wagen gekauft(haben jetzt insgesamt 4 Autos was ziemlich überflüssig ist🙄) und möchte immer einen pool bauen aber für ein Pferd haben wir anscheinend zu wenig geld. Meine Mutter ist früher auch geritten und würde auch gerne wieder anfangen aber kommt nie dazu. Ich habe jetzt seit 2 Jahren eine Reitbeteiligung und habe dadurch auch viel Erfahrung was die ganze Pflege und so angeht. Ich habe meine Eltern schon versucht zu überreden ein pony in winterpflege mit 2 Freundinnen zusammen zu nehmen. Aber das haben sie auch nicht erlaubt. Ich hab wirklich schon alles Versuch aber immer wenn ich sie darauf anspreche ignorien sie mich oder versuchen vom Thema abzukommen, sie lassen mich ja nicht einmal ausreden.😞

Habt ihr irgend welche Ideen wie ich sie dazu überreden kann?

LG

...zur Frage

unterdrückte Erinnerungen

Hallo Leute...

Eine Freundin hatt mir vor einiger Zeit einmal erzählt dass sie als Kind missbraucht wurde. Den Täter kannte sie,... er ist mittlerweile in Therapie und wird "überwacht" - wie auch immer dass in der Praxis aussehen mag. Wie dem auch sei... sie meinte einmal sie könne sich kaum noch an etwas erinnern.

Ich selbst habe auch Erinnerungen die ich nicht klar deuten kann. Ich erinnere mich bloß noch an einen Krankenhausaufenthalt, daran das nachts irgendwelche Männer auf der Kinderstation herumliefen und dass man von ihrem Geflüster ableiten konnte dass sie nicht dort hätten seien dürfen... der Rest ist unklar. Ich weiß nurnoch dass irgendetwas daran nicht stimmt.... also, so garnicht stimmt... damals ist irgendetwas passiert von dem ich nurnoch weiß dass es falsch und erschreckend war.

Was würdet ihr tun, vorausgesetzt ihr würdet das Geheimnis überhaupt lüften wollen? Die Krankenakte anfordern wäre ein guter erster Schritt, um in Erfahrung zu bringen wann ich überhaupt dort war, klar - aber wie geht es von nun an weiter?

Wenn da nachts jemand war, dann muss er doch zumindest zu jemandem des Pflegepersonals kontakt gehabt haben. Also wäre es sinnvoll in erfahrung zu bringen wer damals dort gearbeitet hatt... richtig?

Wie stelle ich das an?

...zur Frage

Extremer Traum: Sterben & Wiedergeburt; hattet ihr sowas Ähnliches?

Einen wunderschönen guten Tag an Alle,

ich hatte vor ca. 2 Wochen oder so einen sehr merkwürdigen Traum, ich würde schon sagen der intensivste und krasseste Traum den ich je erlebt habe. Die Handlung war folgende: Ich weiß nicht mehr die genaue Vor-handlung des Traums, nur dass ich dachte dass mein Leben aus einem unbekannten Grund keinen Sinn mehr hat und ich irgendetwas genommen hatte um mich umzubringen. Nach dem ich dies tat merkte ich im Traum dass ich doch nicht sterben will, es aber zu spät ist und ich sterben muss. Auf einmal spürte ich wie ein wirklich extremer Überlebenswille und eine Traurigkeit mich erfasste. Mein ganzes Leben ist vor meinem inneren Auge im Traum innerhalb kürzester Zeit "vorbei gerauscht" von meiner eigenen Geburt an( ich war im Traum exakt der Mensch der ich auch in echt bin), bis zum jetzigen Zeitpunkt, genauso wie es immer in Filmen oder Dokus beschrieben wird von Leuten mit einer Nahtod-Erfahrung, dann kam dieses weisse Licht im "Tunnel" immer näher und durch meinen Kopf schoss nur der Gedanke:"Mann was hab ich bloß gemacht, ich werde all meine Freunde & Familie nie wieder sehen, und werde gleich als Neugeborener irgendwo auf der Welt erwachen, ohne eine einzige Erinnerung an mein vorheriges Leben zu haben". Und da dieser Traum der realste Traum(zumindest einer der realsten) ist den ich hatte, hat mich diese extreme Traurigkeit sowas von erschüttert und geschockt, fast schon verstört. Das war dann auch der Moment in dem ich aufgewacht bin und selbst als ich wach war hatte ich das Gefühl noch ein paar Sekunden lang, dass das ganze Wirklichkeit ist. Später bin ich dann aufgestanden und ich hatte für den einen Tag nach dem Traum keinen Gedanken mehr daran gesetzt und auch nichts erzählt, erst den Tag danach, es war wie als wollte mein Gehirn diese Erfahrung vorübergehend verdrängen um mich zu schützen oder so..

Jetzt zu meiner Frage, hattet ihr schonmal so etwas ähnliches oder könnt ihr mir irgendetwas dazu sagen? Ich muss dazu sagen dass ich auch ein sehr spiritueller Mensch bin der sich gern mit der Psyche und dem Bewusstsein beschäftigt, deswegen muss ich im Nachhinein auch sagen dass diese Erfahrung sehr interessant war und ich sehr dankbar dafür bin.

Vielen Dank für Kommentare und eventuelle Erlebnisse/Informationen im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?