Homophob oder Angst es könnte einem Gefallen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke es ist nicht auszuschließen, dass einige nur homophob sind, um von ihrer Homosexualität abzulenken. Aber das ist nicht die Regel. 

Einige machen es vielleicht auch um anderweitige von sich selbst abzulenken oder man mobbt eben andere, um im Mittelpunkt zu stehen bzw. die ganze Gruppe anführen zu können.

Auf jeden Fall gibt kann man es nicht nur auf einen Sachverhalt begrenzen.

Ja du hast recht. Ich denke auch, dass viele sich von solchen Themen distanzieren, weil es unangenehm ist darüber zu sprechen.... Allerdings ist es aber eben so dass es nicht ganz einfach ist, für viele, dies zu akzeptieren, oder es komisch oder seltsam finden. Deshalb nehmen sie solche Leute meistens nicht so ernst ignorieren sie oder lehnen sie ab. Ich denke nicht das man dagegen oder dafür sein muss. Soetwas gibt es nun einmal und dass ist völlig in Ordnung. 

Glaubst du etwas der Grund sei bei jedem derselbe?

Ich glaube kaum... Mag sein, dass es bei vielen so ist und sie es auf keinen Fall gut finden wollen, aber genauso gibt es auch andere Gründe. Wenn man zB einfach nur von diesem Thema genervt ist und sich nicht als pseudoliberal geben möchte.

das kommt hin, ja. denn homosexualität ist noch immer nicht so ganz anerkannt in der gesellschaft. Anders gesagt, einige die vielleicht homosexuell sind, trauen sich dann nicht sich zu outen, aus angst deswegen ausgestossen zu werden. Und wieder andere die angst haben, etwas neues auszuprobieren wenn sie wollen

ich persönlich bin zu hetero habe aber keine probleme mit homos. rein gar nicht

1

Was möchtest Du wissen?