Homoepathisches Medikament gesucht zur Nervenheilung, koerpereigene Regenerationskraefte aktivieren

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Wichtigste für die Nerven ist Vitamin B12. Das Vitamin wird benötigt für den Aufbau der äußeren Isolierschicht der Nerven, das Myelin. Deshalb macht sich auch ein Vitamin B12 Mangel oft zuerst durch unerklärliche Schmerzen, besonders an den Nervenenden bemerkbar. Am häufigsten haben damit Vegetarier ein Problem weil Vitamin B12 nur in tierischen Produkten wie Fleisch, Geflügel, Fisch, Muscheln, anderen Meeresfrüchten, Eiern und in geringerem Maße auch in Milch vorhanden ist.

Die Homöopathie vermag zerstörte oder beschädigte Nerven- oder Nervenzentren nicht zu heilen. Mehr dazu auf der beigefügten Seite.

http://www.jameda.de/krankheiten-lexikon/nervenschaedigungen/

Das hört sich ziemlich kompliziert an. Du kannst das nicht selbst behandeln.

Die Auswahl des Mittels kann nur jemand treffen der eine entsprechende gründliche Ausbildung hat. Das kann ein guter Heilpraktiker sein oder ein Arzt mit zertifizierter Zusatzausbildung. Seit einigen Jahren gibt es einige Kassen die die Behandlung bei homöopathischen Ärzten bezahlen. Wir sind bei der Technikerkrankenkasse. Bei der Auswahl des Arztes solltest du darauf achten das er wirklich "klassische Homöopathie" praktiziert. Es gibt auch Ärzte die nur geringe Kenntnisse in Homöopathie haben und dann trotzdem Homöopathie auf dem Praxisschild stehen haben..

Du könntest mal die Tees von Bad Heilbrunner versuchen.Die sind erfahrungsgemäß die Wirkungsvollsten.Die Tees bekommst du in der Drogerie. Lg

Thyroxin ist ein super Antidepressivum, dass insbesondere bei Frauen öfter sehr gut wirkt..Frauen die an Hahsimoto leiden, das wegen in Deutschalnd immer noch zulässiger seit 10 Jahren wissenschaftlich veralteter TSH-Norm NICHT ärztlichersiets zeitnah erkannt wird. Die werden z.-T jahrzehnte in Psychiatrien behandelt....mehr oder weniger erfolglos....bis dann irgendwann eine Arzt Litium einsetzten will und im Zuge dessen nach Hashimoto fragt, den TSH mißt..und mit etwas Glück doie neuen TSH-Norm zugrunde legt...dann merkt er dass eher Thyroxin angebrahct ist als Litium.

Geh zu einem Endokinologen. Schau deine alten Blutbilder an. Wie hoch war dein TSH-Wert. Ein gesunder TSH liegt bei 1.

Vitamin B12, Vitamin D udn Eisen mangeln da auch gern.

Solch ein Mittel existiert nicht, da homöopathische Hochpotenzen keinen Wirkstoff enthalten, der eine chemische Reaktion im Körper auslösen könnte.

Was möchtest Du wissen?