homöopthieverträgliche Mundhygiene

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brauchst du denn wirklich eine Mundspülung? Beziehungsweise: wozu brauchst du eine Mundspülung? Viele verwenden Mundspülungen, um einen frischen Atem zu bekommen. Das Blöde ist nur, dass dieser frische Atem oft "vorgetäuscht" ist, weil die starken ätherischen Öle alles andere einfach übertünchen.

Eine gute Zahnpasta ist schon mal gut. Es gibt auch Zahnseide ohne diesen ekligen Minz-Geschmack, die solltest du auch verwenden. Man muss zwar die Verpackung sehr genau studieren,weil dieser Hinweis oft sehr klein gedruckt ist; oder einfach in einer Apotheke direkt danach fragen. Sehr wichtig ist auch die Reinigung der Zunge (z.B. mit einem Zungenschaber, gibt's von Ayurdent und vielen anderen Firmen). Auf der Zunge sitzt der größte Teil der Bakterien, die für schlechten Atem verantwortlich sind.

Die Zahnbürste solltest du auch häufig genug wechseln. Ich verwende nur noch Holzzahnbürsten, die ich alle paar Wochen abkoche. Das ist angenehmer als Plastik im Mund.

Wenn du aber trotzdem auf deine Mundspülung (vielleicht auch aus Gewohnheit?) nicht verzichten möchtest, dann empfehle ich dir hochwertiges Teebaumöl. Ein oder zwei Tropfen pro Becher Wasser. Teebaumöl schmeckt nicht zu scharf und wirkt desinfizierend. Und man kann es noch für 1000 andere Dinge verwenden.

Wenn es dir um gesundes Zahnfleisch geht, kannst du einfach ab und zu mit Salbeitee spülen. Wenn es dir um frischen Atem geht, kassieren die Hersteller natürlich für "homöopathieverträgliche" Produkte gerne einen gehobenen Preis - für sämtliche Produkte. Das gibt der Markt her. Soviel ich weiß, wird ja einiges als angeblich kontroproduktiv angegeben - wie ist es mit Zitrusfrüchten? Dann sollte zumindest erlaubt sein, mit Limettensaft zu gurgeln.

Wer Homöopathie schätzt müsste wissen, dass Mundspülungen ein reiner Marketing Gag sind und vollkommen unnötig wenn man gesund ist. Auch mit der Zahnpaste gilt es nur sehr beschränkt. Auch mit Kaffee und co...

Muss man nach der mundspülung nochmal mit wasser nach spülen?

Auf der verpackung steht da sowas nähmlich nicht drauf,also ich hab das früher nicht nochmal mit wasser nachgespült weiß aber nicht ob man das so macht oder nicht :D

...zur Frage

Darf man während der Fastenzeit die Zähne mit Zahnpasten putzen?

Frage steht oben

Die Frage gilt auch bei Mundspülung

Danke im Vorraus

...zur Frage

Sauna Aufguss: reine ätherische Öle oder synthetik, was ist Dir lieber?

Wenn Sie die Chance hätten in einer öffentlichen Sauna natürliche ätherische Öle wie Lavendel, Fichtennadel, Lemongras oder Eukalyptus oder die deutlich preiswerteren, synthetischen Düfte wie Ananas, Birne, Rose oder grüner Apfel aus Aufgussmittel zu wählen – wofür würden Sie sich entscheiden? Wären Sie auch bereit für die teureren, aber naturreinen ätherischen Öle etwas mehr Eintritt zu bezahlen (ca. 0.50 €), um gesundheitlichen Risiken der synthetischen Düfte zu entgehen?“

...zur Frage

Muss Mundspülung scharf sein?

hi wenn ich eine Mundspülung benutze brennt es nach einer Zeit immer mehr im Mund und ich versuche es immer ein wenig auszuhalten, sind dann aber wahrscheinlich immer nur ein paar sekunden: 10-15-20 Sekunden oder so. vor kurzem habe ich die Mundspülung von meinem Dad ausprobiert und er sagte wenn es dann so richtig brennt dass es dann wirklich hilft. das soll dieses Produkt sein wo in der Werbung so ein Schiff dargestellt wird und da alle Bakterien da wo an der unterseite sind hängen weg gehen.

...zur Frage

Stimmt es, daß manche ätherischen Oele die Wirkung von homöopatischen Arzneimitteln aufheben?

Eine Freundin erzählte mir, bei gleichzeitiger Einnahme homöopathischer Arznei und dem Gebrauch von z.B.Pfefferminzhaltiger Zahnpasta oder Kaugummi könnte die Arznei nicht mehr wirken.
Stimmt das - und für welche äth. Öle gilt das noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?