Homöopathie nach Pille danach?

3 Antworten

Hay :) du könntest einfach mal zu einer Homopathin gehen , die wird dir sagen was dagegen hilft , ich würde es vllt mal mit Bachblüten versuchen , vllt helfen die ja .Ich bin ein totaler Fan von denen , weil die einfach mega gut helfen :) LG

So funktioniert die Homöopathie nicht. In der Homöopathie muss man immer die gesamten Symtome miteinbeziehen bei der Auswahl des Mittels. Das heist auch ob man eher viel Durst hat oder weniger, oder ob man eher leicht friert oder ob es jemanden immer zu warm ist. Ob man bestimmte Speisen schlecht verträgt usw. Dann ist es auch wichtig ob derjenige ein eher ruhiger Mensch ist oder evtl. eher aufbrausend. Und dann natürlich auch die Hormonstörung. Nur wenn das Mittel auf diese ganzen Symptome passt, dann hilft es auch wirklich. Und es gibt auch manche homöopahtische Mittel die sich sehr ähnlich sind. Da findet man nur heraus welches Mittel passt wenn man eine entsprechende gründliche homöopathische Ausbildung hat.

Ich empfehle dir zu einem homöophathischen Arzt zu gehen. Es gibt natürlch auch viele gute homöopathische Heilpraktiker. Seit einigen Jahren gibt es viele Kassen die die Behandlung bei speziell ausgebildeten homöopathischen Ärzten bezahlen. Wir sind bei der Technikerkrankenkasse. Du musst darauf achten das derjenige "klassische Homöopathie" praktiziert. Dann hast du gute Aussichten das deine Hormonstörungen in absehbarer Zeit behoben sind..

So funktioniert die Homöopathie nicht.

Richtig!

In der Homöopathie muss man immer die gesamten Symtome miteinbeziehen bei der Auswahl des Mittels. Das heist auch ob man eher viel Durst hat oder weniger, oder ob man eher leicht friert oder ob es jemanden immer zu warm ist. Ob man bestimmte Speisen schlecht verträgt usw. Dann ist es auch wichtig ob derjenige ein eher ruhiger Mensch ist oder evtl. eher aufbrausend. Und dann natürlich auch die Hormonstörung. Nur wenn das Mittel auf diese ganzen Symptome passt, dann hilft es auch wirklich.

Das nachzuweisen mühen sich Homöopathen nun schon seit über 200 Jahren erfolglos. Aber immerhin taugen all diese Fragen dazu für Gesprächsstoff während der "homöopathischen Anamnese" zu sorgen - und das hat immerhin die erwünschte Nebenwirkung, dass der Patient eher bereit ist dafür auch zu zahlen. Von Hormonen wußte Hahnemann nichts - und entsprechend spielen sie in seiner Lehre auch gar keine Rolle. In der Homöopathie sind sowieso nur die Symptome interessant - was die Ursache der Symptome ist spielt bei der Auswahl des sogenannten "passenden" Mittels anhand des sogenannten "homöopathischen Ähnlichkeitsprinzip" absolut keine Rolle.

Und es gibt auch manche homöopahtische Mittel die sich sehr ähnlich sind.

Alle homöopathischen Mittel ab D24/C12 aufwärts sind sich sogar so ähnlich, dass kein Honmöopath der Welt sie anhand der Wirkung voneinanden unterscheiden kann. Oder mit anderen Worten: Kein Homölpath kann Arsen C1000 von Arnica D 30 unterscheiden wenn man das Etikett am Behälter entfernt.

Da findet man nur heraus welches Mittel passt wenn man eine entsprechende gründliche homöopathische Ausbildung hat.

Auch mit einer gründlichen Ausbildung können Homöopathen ihre Mittel nicht anhand der Wirkung voneinander unterscheiden...

1
@WolfgangBaumann

Das nachzuweisen mühen sich Homöopathen nun schon seit über 200 Jahren erfolglos.

Nein, in diesem Zeitraum wurden durch Homöopathie Millionen Menschen behandelt und geheilt.

In der Homöopathie sind sowieso nur die Symptome interessant - was die Ursache der Symptome ist spielt bei der Auswahl des sogenannten "passenden" Mittels anhand des sogenannten "homöopathischen Ähnlichkeitsprinzip" absolut keine Rolle.

Ja und?

Kein Homölpath kann Arsen C1000 von Arnica D 30 unterscheiden wenn man das Etikett am Behälter entfernt.

Ja und?

Auch mit einer gründlichen Ausbildung können Homöopathen ihre Mittel nicht anhand der Wirkung voneinander unterscheiden...

Ja und?

0
@nektarvogel2013

Nein, in diesem Zeitraum wurden durch Homöopathie Millionen Menschen behandelt und geheilt.

Falsche Schlußfolgerungen - es wurden in diesem Zeitraum vielleicht Millionen Menschen homöopathisch behandelt und waren hinterher gesund. Das ist etwas vollkommen anderes. Ich kann auch Millionen von Schnupfenkranken mit Kaugummi behandeln und werde hinterher Millionen von ihrem Schnupfen geheilte Menschen haben. Das macht Kaugummi trotzdem nicht zu einem wirksamen Heilmittel für Schnupfen.

Ein Verfahren/Mittel ist erst dann wirksam, wenn es nachweisbar besser als ein Placebo wirkt. Diesen Nachweis bleibt Kaugummi bei Schnupfen schuldig - und Globuli bei jeder Krankheit.

Ja und?

Ja und deswegen ist der Hinweis von Marigoldi auf eine Hormonstörung aus Sicht der Homöopathie unsinnig - da aus Sicht der Homöopathie belanglos.

Ja und?

Ja und deswegen sind die homöpathischen Arzneimittelbilder von Arsen und Arnica offensichtlich nutzlos - würde es irgendeinen Unterschied machen ob man nun Arsen C1000 oder Arnica D30 verordnen dann müßte dieser Unterschied auch erkennbar sein - wenn nicht einmal einen Homöopathen einen Unterschied erkennen können, dann könnte man Arnica ja streichen und stattdessen immer Arsen verordnen - niemand würde den Unterschied erkennen - und in der Realität erkennt ihn auch niemand. Man kann sogar immer Zuckerpillen verwenden und auch dann erkennt niemand den Unterschied zu Globuli....

Ja und?

Ja und das zeigt, dass die grundlegende Annahme der Homöopathie nämlich die Anwendbarkeit des homöopathischen Ähnlichkeitsprinzips Schwachsinn ist. Warum soll man aus tausenden von homöopathischen Mitteln mühsam das passende heraussuchen, wenn es sowieso für niemanden einen erkennbaren Unterschied macht?

1
@WolfgangBaumann

Das macht Kaugummi trotzdem nicht zu einem wirksamen Heilmittel für Schnupfen.

Stimmt, aber das eine hat mit dem anderen Thema nichts zu tun.

Ein Verfahren/Mittel ist erst dann wirksam, wenn es nachweisbar besser als ein Placebo wirkt.

Nein. Ein Verfahren/ Mittel ist dann wirksam, wenn es dem Patienten geholfen hat, gesund zu werden.

Diesen Nachweis bleibt Kaugummi bei Schnupfen schuldig

Wo ist Ihr Beweis?

Ja und deswegen ist der Hinweis von Marigoldi auf eine Hormonstörung aus Sicht der Homöopathie unsinnig - da aus Sicht der Homöopathie belanglos.

Nein, eine Hormonstörung zeigt sich in der Regel in diversen Symptomen. Und die geben Hinweis auf das einzusetzende Mittel

... würde es irgendeinen Unterschied machen ob man nun Arsen C1000 oder Arnica D30 verordnen dann müßte dieser Unterschied auch erkennbar sein.

Der Unterschied liegt an den Symptomen, die der Kranke schildert oder die bei der Untersuchung auffallen. Wenn dem einen Arnica D30 hilft, heißt das noch lange nicht, dass demselben auch Arsen C1000 hilft. Homöopathie ist individualisierte Heilkunde.

Ja und das zeigt, dass die grundlegende Annahme der Homöopathie nämlich die Anwendbarkeit des homöopathischen Ähnlichkeitsprinzips Schwachsinn ist.

Nwin, das zeigt nur, dass Sie von Homöopathie nichts verstanden haben.

Warum soll man aus tausenden von homöopathischen Mitteln mühsam das passende heraussuchen, wenn es sowieso für niemanden einen erkennbaren Unterschied macht?

Es macht einen Unterschied: Das eine Mittel hilft. 999 + x andere Mittel nicht.

0

Homöopathie ist nach C4 oder C5 reiner Zucker, du kannst davon soviel nehmen wie du willst, eine Packung hat auch in der Regel weniger Kalorien als ne Flasche Cola. Ich kenn Medizinstudenten die immer Proben bekommen von den Herstellern und sich das Zeug dann einfach in den Kaffee kippen oder Leute die schonmal vier Packungen von dem Zeug am Stück gegessen haben.

Passiert ist noch keinem was, weil im Regelfall eben kein Wirkstoff in den Tabletten enthalten ist und es einfach nur überteuerter Zucker ist.

Homöopathie ist nach C4 oder C5 reiner Zucker

Das ist Unsinn.

1

Einen tag nach ellaone periode?

Hallo
Ich habe gestern die pille danach genommen und sollte heute meine periode bekommen.
Bin mir jetzt nicht sicher ob das meine periode ist oder die blutung die von der pille danach kommen kann? 🙄 Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit ?

...zur Frage

welche nebenwirkungen bei der Pille?

hallo

ich habe mir überlegt mir die pille verschreiben zu lassen. eigentlich bin ich etwas dagegen weil das ja ein großer eingriff in den hormonhaushalt ist.

ich habe vor einigen jahren einmal die pille danach genommen und davon schwangerschaftsstreifen auf den oberschenkeln bekommen und jetzt wollt ich fragen ob starke gewichtszunahmen oder schwangerschaftsstreifen bei der pille häufig vorkommen? was für unerfreuliche wirkungen habt ihr sonst noch bemerkt? danke, lg

...zur Frage

letzten Monat die Pille Danach genommen?

Hallo, ich habe letzten Monat Antibiotika nehmen müssen, hatte geschützten Geschlechtsverkehr mit einem Kondom, allerdings ist dieses gerissen und ich bin am nächsten Morgen direkt in die Apotheke um die Pille Danach zu kaufen. In dem Monat bekam ich meine Periode wie gewohnt. Diesen Monat habe ich meine Pille immer richtig eingenommen, aber ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt und ist meine Regel schon 2 Tage überfällig. Habe ich grundlose Bedenken, weil die Pille Danach einfach den Hormonhaushalt durcheinander bringt ? oder hat mich die Apothekerin falsch informiert und die Pille Danach beeinträchtigt auch die Wirkung der Pille im nächsten Monat ?

...zur Frage

Pille abgesetzt, schmerzende Brustwarzen.

Eig. sagt die Überschrift schon alles. Vor nichtmal einem Monat habe ich meine Pille abgesetzt. (Eig. hab ich den NuvaRin genommen, aber da das kaum einer kennt und es die selbe Wirkungsweise hat, sag ich halt Pille) Klar weiß ich dass es dann erstmal Hormonschwankungen etc. gibt, aber ist es normal, dass meine Nippel sich anfühlen, als wären sie wund gescheuert? Sie sind ganz rot und tun bei jeder Berührung weh, als wären sie verbrannt oder so!

...zur Frage

Durch Pille danach zickig?

Ich habe am Sonntag die PiDaNa genommen. Nunja, seit dem habe ich ziemliche Stimmungsschwankungen, und bin sehr schnell gereizt. Dann das von der Pille kommen, oder ist es vielleicht nur der Stress weil ich Angst habe doch schwanger zu sein? Und wenn es von der "Pille danach" kommt, weil es ja schon eine ziemliche Hormonbombe ist, wie lange hält das ungefähr an? Wäre nett wenn ihr von euren Erfahrungen erzählen könntet :)

LG, Kireey01

...zur Frage

Weißer Ausfluss nach Pille danach?

Hey, habe vor 3-4 Tagen die Pille danach genommen. Hatte gestern unterleibschmerzen(ziehen), blähungen...) mir ist bewusst dass die Pille danach eine Hormonbombe ist. Sind das Nebenwirkungen und wenn ja, was bedeutet der weiße bzw.milchiger ausfluss? Es waren 2-3 tropfen. Sind das Anzeichen meiner bevorstehenden Periode ? Das ich schwanger bin bezweifle ich, hatte kein richtigen GV, trotzdem würde ich mich auf eure Antwort freuen lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?