Homöopathie gegen Lampenfieber (Reitturnier)

5 Antworten

Einfach nur ein homöopathisches Mittel empfehlen wenn man jemand nicht genau kennt ist manchmal ungünstig. Es gibt einige homöopathische Mittel die bei Lampenfieber in Frage kommen würden. Aber ob das in deiner Situation passt. Wahrscheinlich brauchst du ein Mittel das auch deine Schüchernheit mit einbezieht und nicht nur das Lampenfieber.

Zur Beruhigung gibt es einige Kräutertees. Baldrian hilft auf jeden Fall, wenn du es als Draggees einnimmst, dann solltest du eher eine höhere Dosis für diese Situation einnehmen. Die Wirkung hält dann 2-3 Stunden an. Auch Hopfen beruhigt. Gibt es auch als Tee. Außerdem noch Lavendel und Mellisse. Es gibt auch Beruhigungstees im Drogeriemarkt oder in der Apotheke zu kaufen. Diese Enthalten Mischungen aus mehreren beruhigenden Kräutern.

Eigene Erfahrung mit einem bestimmten Mittel? Ich denke nicht, dass dir dann genau dieses Mittel auch weiterhelfen würde. Dafür könnte ein und dasselbe Mittel bei dir und mir unterschiedliche Symptome kurieren... Aber ich will jetzt hier keine Was-ist-Homöopathie-Veranstaltung draus machen.

Homöopathische Mittel sind weder Drogen noch Zaubermittel. Du erwartest, dass dich ein Mittel beruhigt und leistungsstark macht. Wenn du das im gesunden Zustand nicht bist, dann glaube ich kaum, dass du diesen Zustand mit Globuli erreichen kannst.

Da hilft vielleicht eher Yoga oder Autogenes Training. Da das Turnier schon in wenigen Wochen ist, empfehle ich dir eher Autogenes Training. Das "wirkt" sozusagen schneller bzw. man kann die "Basics" viel schneller lernen und es braucht nicht soooo viel Übung. Du kannst schnell lernen, deine Gedanken zu fokussieren und deinen Körper möglicherweise besser zu beherrschen. Das ist wichtig, nicht ein Wundermittel, das diese Gedanken ausschaltet und deinen Körper auf robust-und-kampfbereit stellt...

Lampenfieber ist eine Schutzfunktion, und die hat schon ihre Berechtigung. Man kann lernen, damit umzugehen. Das Lampenfieber ist da, und durch Ignorieren geht es nicht weg.

Ansonsten: (Nicht mit Übung verbunden) Vielleicht solltest du dir ein Fläschchen Rescue-Tropfen kaufen. Das ist eine Bachblütenmischung. Wenn du z.B. vor Klassenarbeiten auch aufgeregt bist, kannst du da ja mal ausprobieren, ob sie dir gut tun.

Halo, da Du nach einem homöopathischen Mittel fragst, empfehle ich Dir keine Bachblüten oder sonstige Stilblüten, da das ja nicht Diene Frage ist. und Du sprichst auch klar von Lampenfieber, damit ist für mich als langjährigem klassisch homöopathisch arbeitenden Heilpraktiker klar, dass das nur Gelsemium sein kann. Da es in der Tat nicht klar ist, ob das dann auch Dein Konstitutionsmittel ist (wohl eher nicht), empfehle ich Dir eine niedrige Dezimalpotenz. Bewährt hat sich in solchen Fällen eine D12 und da praktischerweise Globuli, 5x/Tag 4 Kügelchen.

Das ist das tolle an der Homöopathie - während der "Schulmediziner" bekanntlich nur Symptom X mit Mittel Y unterdrückt ist die Vorgehensweise des klassischen Hömöopathen eine ganzheitliche.

Da werden nicht einfach Mittel gegen bestimmte Symptome verordnet sondern der Mensch als Ganzes mit all seinen Symptomen und ihren Modalitäten bekommt das für ihn individuell passende Mittel (nur das heilt!) nach einer gründlichen homöopathischen Anamnese.

Bei Lampenfieber also Gelsemium,...

Höre ich da gerade jemanden in Père Lachaise in seinem Grab rotieren?

4

keine Bachblüten oder sonstige Stilblüten, da das ja nicht Diene Frage ist

Nun ja, sie sagt

Es wäre nett wenn ihr mir ein paar Mittel die vl. ja auch nicht Homöopathisch sind empfehlen könnt

0

Dürften das auch jüngere Leute nehmen? (10-14 Jahre)

0

Was möchtest Du wissen?