Holztür schließt nicht

7 Antworten

Es gibt eigentlich nur 2 Möglichkeiten für eine nicht schliessende Tür, vorausgesetzt die Tür lässt sich leicht in die Zarge schieben. Entweder ist die Tür verzogen; merkt man daran, das die Tür beim zumachen entweder oben oder unten zuerst an die Zarge an-schnäbelt, oder die Tür ist im Laufe der Zeit abgesackt. Um das fest zu stellen, klebt man an der Unterkante der rechteckigen Riegel-falle einen Streifen Kreppband oder ähnliches an die untere Kante der Schliessfalle und verlängert den Streifen wo weit dass man ihn beim Tür zumachen noch sehen kann. Wenn man beim zumachen der Tür feststellt, dass der Riegel tiefer liegt als die untere Kante der Falle, kann der Riegel nicht einschnappen. Abhilfe: Tür ausheben und eine oder mehrere U-Scheiben über einen oder beide Schanierzapfen schieben; sodass die Tür höher kommt. Bei einer verzogenen Tür ist der Aufwand verständlicherweise schon ein wenig grösser. Die Tür langsam schliessen und beobachten, ob die Tür oben oder unten zuerst anschlägt. Jetzt muss man da, wenn z.B die Tür unten zu erst anschlägt, ein massives Stück Holz unten zwischen Tür und Zarge legen, so dass die Tür oben um so viel sperrt wie das Holz dick ist. Das Problem beginnt erst jetzt. Man muss irgend wo in Längsrichtung einen stabilen Gegenpunkt haben. Entweder man muss ziehen, dann braucht man entweder eine Draht- oder Seilschleife welche man an der Tür über die zu ziehende Ecke legt und sich auf der anderen Seite etwas tiefer liegend eine Befestigungsmöglichkeit als Gegenlager sucht. Jetzt eine Stange in die Schlaufe schieben und rödeln. Bis die Tür sich durchbiegt. Als Hilfe, die Tür feucht halten oder mit Wärme nachhelfen. Je mehr um so besser. Bootsbauer haben früher auch so ihre Bretter gebogen. Eine verbogene Tür ist aber Sache des Eigentümers bzw der Verwaltung. Jedenfalls viel Erfolg

Hy! Es wäre besser wenn man die Türe anschauen könnte, da es mehrere Ursachen haben kann,daß eine Türe nicht richtig schließt. Ein Versuch: du stellst dich auf die Seite wo du die Türe zu dir herziehen mußt um sie zu schließen.Du mußt jetzt schauen ob das Türenblatt beim zuziehen genügend Luft zur Zarge hat, wenn dieß der Fall ist mußt du die Türe aushängen und die Angeln am Türblatt also beide herausdrehen, dazu kannst du einen Schraubendreher in das Loch stecken und dann gegen den Uhrzeigersinn um eine zwei oder sogar drei Umdrehungen herausdrehen. Es muß aber zwischen Türblatt und Zarge Luft haben. Durch diese Bewegung wandert der Schließkeil im Schloß weiter in die Zarge. Ist in 10 Min. erledigt. Einfach ausprobieren. Funktioniert das nicht kann es auch möglich sein, daß die Angeln an den Zargen zu weit eingedreht sind, die mußt du dann ein wenig herausdrehen, weil so die Türe vielleicht klemmen könnte, einfach ausprobieren. Ich denke beide Möglichkeiten ausprobieren dann müßte die Türe wieder schließen! Gruß: casabolo

Du musst die Tür aushängen und die Scharniere ein oder zwei Umdrehungen rausdrehen, damit das Scharnier wieder greift....... wenn du Druck anwenden musst um die Tür zu schließen musst du eventuell auch den Teil der Scharniere die in die Wand gehen etwas nach außen machen. Manche kann man auch drehen, manche muss man in der Zarge mit nem Imbusschlüssel lösen (wenn zwei Stege in die Zarge gehen) und ein bisschen rausziehen - wieder anziehen nicht vergessen. Die Imbusschraube ist normalerweise mit einer Plastik-Kappe abgedeckt - viel Erfolg

Versuche mal, die Falle (das Ding, was heraus schnappt) ein wenig zu ölen (mit sehr feinem Öl).

Auch Silikonspray wirkt bei solchen mechanischen Problemen Wunder.

Es lässt sich ja reindrücken. Die Tür geht für eine Millisekunde zu, dann aber sofort wieder auf. Wie gesagt: sie SPRINGT wieder auf.

0

Hi, da gibt es mehrere Möglichkeiten. Ist die Tür größeren Temperatur oder Luftfeuchtigkeitsunterschieden ausgesetzt? Soll heißen, ist es in der Stube viel wärmer/trockener als im Flur! Schau mal vorn auf die Kante vom Türblatt, hat sich die Tür verzogen? Kann auch sein das sich die Zarge gelockert/verzogen hat. eventuell solltest du die farbe doch abkratzen. Was genau jetzt hilft kann ich leider nicht sagen.

Der Flur ist nicht beheizbar, das Wohnzimmer schon. Ich hab so eine kleine "Vase" mit Wasser drin vorm Heizkörper hängen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

0

hier hilft nur auf den sommer zu warten oder ne neue tür zu kaufen..

1

Was möchtest Du wissen?