Holztisch(Akazie) mit aceton in Kontakt gekommen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Aceton ist ein starker Fettlöser (Öle, Fette, Harze ...).

Ich nehme an, dass Dein Akazien-Holztisch mit natürlichem Leinöl oberflächenbehandelt wurde und das Leinöl an der Stelle aufgelöst wurde.

Dass solche edlen Hölzer mit Klarlack behandelt wurden, kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Kleine Holzfasern haben sich durch die Flüssigkeit aufgerichtet, deshalb fühlt sich die Oberfläche rau an.

Bevor Du an dieser sichtbaren Stelle etwas unternimmst, würde ich an einer nicht sichtbaren Stelle Versuchsbehandlung vornehmen (z.B. auf der Unterseite)

Mein Vorschlag, ohne genau zu wissen, wie die Oberfläche behandelt wurde:

Mit feinem Schleifpapier (180er oder 240er Körnung) eine Stelle anschleifen und sehr dünn Leinöl (z.B. von der Fa. Bondex) mit einem Schwamm oder Küchentuch auftragen. 24 Stunden trocknen lassen, fein anschleifen und noch mal Leinöl auftragen. 

Gerade immer so viel, wie von Holz aufgesaugt wird. Häufig reicht 3x aus.

Dann vergleichst Du die Farbe mit dem übrigen Holz. Wenn das Ergebnis zufriedenstellend ist, kannst Du Dich an den eigentlichen Fleck machen nach diesem Muster. Den wirklich gleichen Farbton wirst Du kaum mehr treffen.

Was möchtest Du wissen?