Holzterrasse , und wie stark muss die Unterkonstruktion sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Bau meiner letzten holzterasse liegt zwar schon fast 25 Jahre zurück (sie steht noch), aber die geplante Dimension deiner Hölzer klingt für mich, als wolltest du dein Oberklasse SUV darauf parken. Ich hatte mich damals von einem Holzhändler (kein Baumarkt) beraten lassen. Viel Erfolg!

Klingt jetzt aber verdächtig nach "ich kenne jemanden der schnallt sich nie an und ist trotzdem noch nicht tödlich verunglückt mit dem Auto"...

Eine Statik von einem Fachmann holt man sich nicht weil 99% aller Eigenbauten einstürzen, sondern weil man sich als Erwachsener bewusst ist, welche Sach- und Personenschäden man zu verantworten hat, wenn man zu den 1% der Eigenbrödler gehört, bei denen es nicht gereicht hat und man gleichzeitig auch noch Pech hatte

Genau darum schnallt man sich ja eben auch an, nicht weil 99% der unangeschnallten sterben....

0

Es geht hier um eine Holzterasse und nicht um eine Autobahnbrücke.

0
@alphonso

Genau! Also eine Fläche von 12m² auf der gefeiert werden kann und wenn man fällt gibts gleich noch die Hanglage dazu...

Die Fläche ist für rund 5 Tonnen Belastung, also grob 3 - 4 Mittelklassewagen zu bemessen. Das ist eben keine Gartenlaube bei der im Falle des Falles ein paar Gartenwerkzeuge verbogen sind und man für 50 Euro neue kaufen muss!

0

erst mal solltest du klären, ob du für dein Bauvorhaben eine Baugenehmigung benötigst. Und dann ist es Aufgabe des Architekten oder Statikers solche Berechnungen durchzuführen. Damit ist dann auch eine sicherheit und eine Gewährleistung gegeben.

Was möchtest Du wissen?