Holzschälchen - komisches Aroma? giftig?

2 Antworten

Wenn diese Holzschälchen irgendein Aroma an das Essen abgeben, würde ich nicht daraus essen. Es muss nicht unbedingt giftig sein, was sich da in Dein Essen überträgt, aber so wirklich gesund kann es eigentlich auch nicht sein.

Hast Du die Schälchen vor dem ersten Gebrauch gründlich gespült? Es könnten ja noch Rückstände von der Herstellung und/oder vom Lagern im Geschäft vorhanden sein...

Ich kenne an Holzgeschirr lediglich so Gummibaum- oder Bambusschüsseln, die man z. B. für die Zubereitung von Salat o. ä. verwendet. Holzbesteck natürlich auch, wie Salatbesteck oder eben Kochlöffel und Pfannenwender, die ich ausschließlich verwende, weil schonend zu Edelstahltöpfen oder beschichteten Pfannen (da traue ich Silkon und Plastik nicht über den Weg).

Jetzt ist die Frage, ob es einen Hersteller dieser Schälchen gibt, bei dem Du dann direkt nachfragen könntest was denn nun mit diesen Schüssel ist, denn die Mitarbeiterin im Haushaltswarengeschäft schien ja nun nicht so versiert zu sein. Evtl. ist dieses Geschirr nur zur Deko oder zum Verzehr von Kaltspeisen gedacht. Oder ein Benutzen mit Messer und Gabel beschädigt den Lacküberzug und setzt dadurch das Aroma frei.

Da die Schüsseln nicht halten, was Dir im Laden versprochen wurde, würde ich sie sicherheitshalber zurückgeben und das Geld zurück verlangen. Dann würde ich mich intensiv über Holzgeschirr informieren (im Netz) und auch Testberichte suchen und dann - wenn auch mutmaßlich etwas teurer - das richtige Geschirr für Deine Anwendung kaufen.

Wobei sich mir die Argumentation für Holzgeschirr im Vergleich zum Kochlöffel nicht wirklich erschließt. Aber die Geschmäcker sind ja - zum Glück - verschieden.

Wenn ich da so ein mein Holzschneidebrett denke, wie "schön" es Aromen von Nahrungsmittel annimmt, könnte dieses Material für mich keine Alternative zum Porzellanessgeschirr sein... ;-)

Was genau willst Du denn aus den Holzschälchen essen?
Ich finde diesen Gedanken irgendwie schon merkwürdig etwas von Holz
zu essen. Warum willst Du das machen, was versprichst Du Dir davon?

Also so merkwürdig ist das nicht. Noch nie mit einem Holzlöffel gekocht?

0
@Noir00

Ich habe auch Holzlöffel, das stimmt schon. Ich koche auch damit, aber eher selten.
Ich mag dieses...ich kann es gar nicht beschreiben...dieses bremsende Gefühl beim Rüberstreichen des Löffels einfach nicht. Das ist wie Kreide abrutschen auf der Tafel für mich. Fast Gänsehaut, aber eben negativ.

0
@Noir00

Ein Holz-Rührlöffel aus heimischem Laubholz - Linde- Holunder - Weißbuche - sollte man nicht mit Holzimitaten oder Bambusfasern aus Fernost vergleichen. Da ist der Klebstoff von sehr fragwürdiger chemischer Industrie.

0

Was möchtest Du wissen?