Holzbalkon Imprägnierung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kesseldruckimprägniert ist natürlich besser bei neuem Holz da die Imprägnierung so viel tiefer in das Holz eindringt. 

Ansonsten die Imprägnierung eines namhaften Herstellers verwenden (Sigma, Sikkens, Delta, Caparol usw) und diese nicht im Baumarkt, sondern im Fachhandel besorgen. Besser eine lösemittelhaltige Imprägnierung verwenden, diese dringt tiefer ein als eine wasserbasierte Imprägnierung. Und darauf achten, dass sie einen Bläueschutz hat.

Die spätere Farbe oder Lasur auf die Imprägnierung abstimmen, idealerweise die Produkte desselben Herstellers verwenden und auf dessen Empfehlungen vertrauen.

Noch ein Tipp, anfangs vielleicht nicht gleich auf dunkle Farbtöne setzen. Dunklere Töne heizen sich und das Holz im Sonnenlicht stärker auf, dadurch verringert sich die Lebensdauer, es bilden sich durch die Temperaturschwankungen früher Risse, die Wasser eindringen lassen und den Schadensmechanismus in Gang setzen.

Nimm Douglasie, Lärche oder Eiche. Wesentlich witterungsbeständiger als andere Holzsorten. Die meisten der neuen Terrassen werden z.B. aus Douglasie gefertigt.

Da brauchst du auch erstmal für lange Zeit nichts imprägnieren.

Können Balkonfliesen auf Balkonfliesen entfernt werden ohne dass die Fliesen darunter Schaden nehmen?

Hallo,

es ist ärgerlich. Ich bin in eine neue Wohnung eingezogen, aber der Vermieter ist alles andere als ein Gentleman.Er hat den Balkon fliesen lassen, auf den ich als Mieterin ja schauen und auf dem ich mich wohlfühlen soll.

Ich hatte mir warme Terracottafliesen gewünscht, da ich nur Holz und Naturmaterialien habe.Nun hat er, ersichtlich um mich zu ärgern und um zu demonstrieren, dass es eben "seine " Wohnung ist, in der "er" die "Macht" hat, kalte hässliche grauweisse Fliesen legen lassen.

Per Zufall habe ich bei ebay ein sehr günstiges Angebot gerade gefunden, sogar hier in meiner Nähe zum abholen, da könnte ich vielleicht gerade diese 9 qm Terracottafliesen für 10 Euro bekommen. Zwar sind sie schon 45 Jahre alt, aber aus der Provence, sehen wirklich schön aus. Mit Verlegen würde mich das dann vielleicht alles 200 Euro kosten.Den Vermieter möchte ich deswegen nicht gerne befragen.

Aber wäre es möglich, diese Fliesen, falls es einmal zu einem Auszug kommt, ohne Schaden wieder zu entfernen, so dass diese weissgrauen hässlichen kalten Fliesen wieder dort liegen, noch heil?

Danke für gute Antworten!

...zur Frage

Leinölfirnis als Tiefenimprägnierung - gefährlich?

Hallo,

habe mir selbst ein Bett aus Vollholz gebaut und mir wurde geraten, dieses mit Leinölfirnis zu "behandeln" (machen wohl selbst Tischler so). Nun lese ich über Leinölfirnis aber überall, dass dieses sehr leicht entzündlich ist (damit getränkte Lappen können sich sogar bei falscher Lagerung/Entsorgung selbst entzünden).

Ist das Bett dadurch auch leichter brennbar, wenn es mit Leinölfirnis behandelt wurde? Oder ist es nach Trocknung im/am Holz völlig ungefährlich/unbedenklich?

Bitte nur ernsthafte Antworten und nicht von irgendwelchen "Punktejägern" a lá "hauptsache was dazu gesagt". Danke.

...zur Frage

Netz am Balkon befestigen?

Würde gerne am Balkon ein Netz besfestigen. Dachte an Nägel wo ich das netz einhänge aber ist eine Betonwand.. Bohren hab ich keine Lust.. Gibt es weiter ideen?

...zur Frage

Nachbarin in Dachwohnung gießt - Wasserfall bis nach unten!?

Hallöle!

Zuerst schreibe ich folgendes: ich will hier niemanden schlecht machen oder bedrohen. Ich will nur fragen, was ihr davon haltet und wie ich vorgehen soll. Beleidigungen werden sofort von mir gemeldet! Also behaltet das für euch!

Also... wie soll ich das ausdrücken, damit mich niemand falsch versteht. Hm...

Seit Frühlingsbeginn gießt die Nachbarin in der obersten Wohnung ihre Pflanzen fast täglich. Anfangs war es nur ein kleines rinnsal, was ja ok gewesen wäre, wenn es dabei bliebe. Mittlerweile ist es ein richtiger Wasserfall! Ich hätte ja nix dagegen, aber es gibt da ein bzw. mehrere Probleme. Auf meinem Geländer ist (wie man im Video sieht) ein selbst hergestelltes XXL-Blumenkisterl angebracht (keine Sorge, das ist bombenfest und genehmigt)... das Holz ist zwar zweifach lackiert, aber ich denke auf dauer würde es vom Wasser morsch werden und dann bestünde die Gefahr, dass es hinunter fällt. :/

  • Was würdet ihr in dem Fall unternehmen? Aber natürlich ohne Polizei... ich will das möglichst friedlich lösen. Vielleicht zum Hausrat gehen? Der ist für die gesamte Anlage zuständig und wäre für Mieteranliegen da.
  • Schätzt ihr das für akzeptabel ein? Würde es euch stören, wenn da so viel Wasser runter prasselt, wie an einem Regentag?

https://www.youtube.com/watch?v=8AMxwyziU9c

Ich kann leider nur ein Video direkt verlinken. Das zweite Video poste ich in einem extra Kommentar. ^^

Im Video seht ihr den heftigen "Balkon-Wasserfall", wie ich es nenne. Stört euch bitte nicht am geschlossenen Fenster/Türe. Zu dem Zeitpunkt konnte ich nicht raus gehen und aufnehmen. Aber vielleicht beim nächsten Wasserfall. ^^ Und keine Sorge, ich bin mir dessen bewusst, dass es vllt. Probleme mit dem Filmen anderer Balkone geben könnte. Aber in dem Fall wird es nicht ewig öffentlich bleiben. ;)

Grüßchen!

...zur Frage

Mit welchem Anstrich kann ich am besten das Holzgeländer an unserem älteren Balkon wieder wetterfest machen?

Wir haben einen 30 Jahre alten Holzbalkon, der dringend wieder wetterfest gemacht werden muss. Es ist schon einmal überstrichen worden. Es sind wohl 2 Schichten farbiger Lack, also keine Lasur. Blätter schon sehr stark ab.

Ich hätte gerne gewusst wie und wieweit ich den alten Anstrich entfernen muss, oder gibt es etwas, was man nach Entfernen loser Stellen drüberstreichen kann?

Was ist die beste Lösung? Soll ich wieder auf Lack setzen, oder wie wäre es, wenn ich Flüssigkunststoff nehme?

Oder erziele ich ein besseres Ergebniss, wenn ich die Farbe bis zum blanken Holz entferne und auf eine Lasur umsteige, ev. Dickschichtlasur?

Ich spekuliere schon mit Flüssigkunststoff, kenne jedoch nicht die Vor- und Nachteile.

Ich möchte mich Vorab für jede Antwort schon mal bedanken und wünsche dem geneigten Leser einen schönen Tag und es grüßt: Rudi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?