Holzbalkon Imprägnierung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kesseldruckimprägniert ist natürlich besser bei neuem Holz da die Imprägnierung so viel tiefer in das Holz eindringt. 

Ansonsten die Imprägnierung eines namhaften Herstellers verwenden (Sigma, Sikkens, Delta, Caparol usw) und diese nicht im Baumarkt, sondern im Fachhandel besorgen. Besser eine lösemittelhaltige Imprägnierung verwenden, diese dringt tiefer ein als eine wasserbasierte Imprägnierung. Und darauf achten, dass sie einen Bläueschutz hat.

Die spätere Farbe oder Lasur auf die Imprägnierung abstimmen, idealerweise die Produkte desselben Herstellers verwenden und auf dessen Empfehlungen vertrauen.

Noch ein Tipp, anfangs vielleicht nicht gleich auf dunkle Farbtöne setzen. Dunklere Töne heizen sich und das Holz im Sonnenlicht stärker auf, dadurch verringert sich die Lebensdauer, es bilden sich durch die Temperaturschwankungen früher Risse, die Wasser eindringen lassen und den Schadensmechanismus in Gang setzen.

Nimm Douglasie, Lärche oder Eiche. Wesentlich witterungsbeständiger als andere Holzsorten. Die meisten der neuen Terrassen werden z.B. aus Douglasie gefertigt.

Da brauchst du auch erstmal für lange Zeit nichts imprägnieren.

Hilfe bei erster, kleiner Holzterrasse

Hallo alle zusammen!

Folgendes, ich plane gerade Terrassendielen auf meinem Balkon (eher eine Terrasse) zu verlegen. Die Grundfläche ist 6,0m breit & 1,10m tief also recht überschaubar. Es sind auf der kompletten Fläche Steinplatten verlegt, recht gut ausnivelliert. Die Dielen möchte ich aber nur auf die Breite von 4,0m verlegen, aus optischen Gründen (am rechten sowie linken Ende werden mehrere Blumenkübel stehen).

Das Holz steht fest; Douglasie 4,0m x 12cm x 28mm - bei meiner Planung werden 8 Dielen benötigt, ergibt eine Fläche von 4,0m x 1,03m bei einem Dielenabstand von 1cm.

Meine Fragen beziehen sich auf die Unterkonstruktion sowie Farb- & Holzschutzgestaltung.

Für die Unterkonstruktion hab' ich folgendes gedacht: 5 Kanthölzer (natürlich auch Douglasie) a 1,0m quer zur Längsrichtung mit einem Abstand von ca. 80cm, die zwei äußeren etwas weiter rein (man wird keine Möglichkeit haben drunter zuschauen). Wie flach dürften diese Kanthölzer maximal werden? Ich hab' jetzt welche von 4,5cm x 7cm. Kann ich diese noch mal der Länge nach teilen? Der Hintergedanke hier ist, dass ich nicht so'n grossen Höhenunterschied zwischen den Steinplatten & den Dielen haben möchte. Zusätzlich hatte ich geplant, ein Unkrautvlies zu verlegen.

Nun zur Farbe & Schutz: Es gibt das eine Lager, welches auf Ölen setzt und das andere, welches auf's Lasieren setzt. Was ich behalten habe ist, dass man nach dem Ölen nie wieder lasieren kann. Mir ist es eigentlich egal, ich möchte nur einen besonderen Ton treffen (braun-rötlich, siehe Anhang) & frage mich, wie ich dort am Besten hinkomme? Wie oft muss gestrichen werden? Zwei mal mindestens denk' ich…!? Ich hab' etwas gelesen, zum Schutz vor hellen Flecken / Harz, vorab eine erste, klare Schutzschicht auftragen!?

Ich weiss, man sollte Qualitätsprodukte benutzen aber der Holzschutz muss nicht Jahrzehnte halten, es ist eine Mietwohnung aus der ich in ca. 2-3 Jahren ausziehen werde. Daher sollte sich alles in einem vernünftigen Kostenrahmen bewegen.

Lieben Dank für alle Antworten!

...zur Frage

Leinölfirnis als Tiefenimprägnierung - gefährlich?

Hallo,

habe mir selbst ein Bett aus Vollholz gebaut und mir wurde geraten, dieses mit Leinölfirnis zu "behandeln" (machen wohl selbst Tischler so). Nun lese ich über Leinölfirnis aber überall, dass dieses sehr leicht entzündlich ist (damit getränkte Lappen können sich sogar bei falscher Lagerung/Entsorgung selbst entzünden).

Ist das Bett dadurch auch leichter brennbar, wenn es mit Leinölfirnis behandelt wurde? Oder ist es nach Trocknung im/am Holz völlig ungefährlich/unbedenklich?

Bitte nur ernsthafte Antworten und nicht von irgendwelchen "Punktejägern" a lá "hauptsache was dazu gesagt". Danke.

...zur Frage

Bestes Imprägnierspray? (Textil + Leder)

Welche Imprägniersprays sind die besten?

...zur Frage

Netz am Balkon befestigen?

Würde gerne am Balkon ein Netz besfestigen. Dachte an Nägel wo ich das netz einhänge aber ist eine Betonwand.. Bohren hab ich keine Lust.. Gibt es weiter ideen?

...zur Frage

Mit welchem Anstrich kann ich am besten das Holzgeländer an unserem älteren Balkon wieder wetterfest machen?

Wir haben einen 30 Jahre alten Holzbalkon, der dringend wieder wetterfest gemacht werden muss. Es ist schon einmal überstrichen worden. Es sind wohl 2 Schichten farbiger Lack, also keine Lasur. Blätter schon sehr stark ab.

Ich hätte gerne gewusst wie und wieweit ich den alten Anstrich entfernen muss, oder gibt es etwas, was man nach Entfernen loser Stellen drüberstreichen kann?

Was ist die beste Lösung? Soll ich wieder auf Lack setzen, oder wie wäre es, wenn ich Flüssigkunststoff nehme?

Oder erziele ich ein besseres Ergebniss, wenn ich die Farbe bis zum blanken Holz entferne und auf eine Lasur umsteige, ev. Dickschichtlasur?

Ich spekuliere schon mit Flüssigkunststoff, kenne jedoch nicht die Vor- und Nachteile.

Ich möchte mich Vorab für jede Antwort schon mal bedanken und wünsche dem geneigten Leser einen schönen Tag und es grüßt: Rudi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?