Holz PC Gehäuse Lüfter?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit einem reinen Holzgehäuse verliert der PC alle vorhandenen GS-, CEE-, Sicherheits- usw. Prüfsiegel, weil er nichtmehr ausreichend gegen die austretende Störstrahlung abgeschirmt ist. Ergo: von Innen dicke Metallfolie oder dünnes Blech drauf und leitend an den Schutzleiter (Netzteilgehäuse) anschließen.

Bezüglich der Lüfter solltest Du den Luftstrom so steuern, daß er an den wärmerelevanten Bauteilen vorbeistreicht und den Luftsog Netzteillüfters nicht stört, sondern unterstützt. Evtl. brauchst Du gar keinen zusätzlichen, wenn der Netzteillüfter nicht behindert wird. Zum reinen Abführen von Abwärme die Luftschrauben-Strahl-Theorie nicht aus den Augen lassen: Ein großer, langsam drehener Lüfter bezweckt deutlich mehr als ein kleiner (lauter) schnell drehender...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roderic
09.12.2015, 20:49

GS-, CEE-, Sicherheits- usw. Prüfsiegel...

...sind nur relevant, wenn er seinen Holz-PC gewerblich verkaufen will.

Wenn sein Kiste nicht die öffentlichen Funknetze stört oder eine Gefahr für die Umwelt darstellt, kann er basteln, was er will.


Aber das mit den Lüftern haut hin ;-)

0
Kommentar von naaman
17.10.2016, 06:46

Zum Abführen von Warmluft muß er zwangsweise keine "Luftschrauben-Strahl-Theorie" lernen. Wenn irgendwo Warmluft abgeführt werden soll, muß er nur dafür sorgen, dass diagonal dazu Luft reinkommen muß und zwar möglicht im gleichen Verhältniss.

Da mehrere Lüfter im Rechner laufen (an der CPU, und am Netzteil) und den im Gehäuse, ist natürlich auch darauf zu achten, dass sie nicht, im Luftstrom, gegeneinander laufen.

0

Was möchtest Du wissen?