Holt man sich mit Schnittblumen vom Discounter Chemie ins Haus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gab mal einen Bericht im TV darüber. Viel Blumen der Discounter kommen sogar von Afrika! Hätte ich auch nie gedacht. Diese werden dort mit extrem vielen Chemikalien behandelt. Was davon in den Blumen übrig bleibt ist lut Bericht unterschiedlich. Aber das schlimmste daran ist, dass die Arbeier die das Gift versprühen müssen keine Schutzkleidung bekommen! Das ist für mcih als Verbraucher schon ein Grund, diese nicht zu kaufen! MfG

Danke. Das war's dann für mich mit der blumigen Deko. Gut, dass ich gefragt hab...

0
@xannalena

Was gibts denn an chemisch behandelten Blumen auszusetzen? Oder geht es hier wieder um anti-Chemie Vorurteile?

1
@Chillersun03

Jeder kann Kaufen was er möchte. Hast du mal die kranken Menschen gesehen, die diese Blumen mit Pflanzenschutzmittel ohne Schutzkleidung besprühen müssen? Und das 12 Stunden am Tag. Dann würdest du anders darüber Denken.

1
@zopiclon5

Ich würd das Zeug auch nicht ohne Schutzanzug anfassen :) aber du maßt an, dass die Gifte noch an den Blumen im Supermarkt in gesundheitsschädlicher Dosis zu finden sind, was nicht der Fall sein sollte.

0
@Chillersun03

Sollte? Ist laut Ökotest aber leider oft der Fall. Mir geht es aber um die armen Arbeiter, die diesen Mist mit Gift bespritzen müssen. Wir als Verbraucher sollten uns merh Gedanken um die Herkunft unserer Waren machen und wie sie Produziert werden. Mir sind die Menschen eben nicht egal!!!

0

Chemisch behandelt in Bezug auf die Haltbarkeit sind sie direkt sicher nicht. Aber die sind natürlich vermutlich mit Insektiziden, Fungiziden etc. gespritzt, die einen Befall verhindern...

Die werden mit dem gleichen Pulver behandelt, das Dein Gärtner auch verwendet (damit sie sich länger halten).

Was möchtest Du wissen?