Holocaust Singulär?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Den Begriff "Holocaust" im jetzt üblichen Sinn gibt es eigentlich erst seit einer Fernsehserie der 70er Jahre (1978)  zum Thema der Judenverfolgung durch die Nazis (zynische Nazi-Sprache: "Endlösung der Judenfrage") . Vielleicht sollte man besser den Begriff "Shoah" verwenden.

Völkermord gab es aber schon früher, z.B. den von der Türkei bis heute geleugneten Genozid an den Armeniern in den Jahre 1915/16  mit MINDESTENS 1 Mio Opfern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lyra0815
28.04.2016, 15:17

Wow danke, das der Begriff aus einer Fernsehserie stammt wusste ich nicht, man lernt jeden Tag was neues!! :O 

LG Lyra xxx 

0

Völkermord ist uralt - und ganz sicher keine Erfindung des Dritten Reiches.

Menschen "industriell" zu ermorden, war zwar (relativ) neu, aber auch eher eine logische Weiterentwicklung älterer "Vorgehensweisen".

Ist es für das Opfer und seine Angehörigen weniger schlimm, wenn "nur" ein Mensch wegen dummer Vorurteile ermordet wird? Weil es anderswo Millionen trifft?

Die "Einmaligkeit" des Holocaust wird viel zu oft missbraucht, um andere Verbrechen zu bagatellisieren!

Und gerade das sollte man vermeiden, wenn man das gerne gepredigte "Nie wieder" wirklich ernst meint...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von autmsen
29.04.2016, 00:06

Danke. Wenn ich bei Dir noch ergänzen darf:

Bevor sich diese Kriminellen daran machten die Juden vernichten zu wollen hatten sie schon längst mit Andersdenkenden begonnen und versucht die Sinti und Roma auszurotten. 

Wie wir aktuell mit den Sinti und Roma umgehen ist auch gerade angesichts unserer Geschichte und dieser doch hier äußerst hundsmiserablen Aufarbeitung ein aktueller Skandal der nicht ausgeblendet werden sollte. Ein "Nie wieder" wäre hier mehr als angemessen. 

0

Also meiner Meinung nach schon. Es ist nicht zweimal vorgekommen das Menschen so systematisch grausam ermordet wurden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich ist der Holocaust singulär, da es keinen anderen Völkermord gab in dem von oberster staatlicher Stelle, also der Regierung, die Ausrottung einer ganzen Bevölkerungsgruppe, und zwar alle Angehörigen dieser Gruppe weltweit, angekündigt, geplant und teilweise durchgeführt wurde. 

Desweiteren wurde kein Völkermord so industriell durchgeführt, dass die Juden in Auschwitz in "Massenabfertigung" vergast wurde unterscheidet den Holocaust von anderen Massenmorden wie in China unter Mao oder den Holodome als Millionen von verhungerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
28.04.2016, 15:15

NA ja, dann informiere Dich doch einmal über den Völkermord an den in der Türkei lebenden Armeniern ab 1915.

1

Bis jetzt ist der Holocaust ein "singuläres Ereignis" - natürlich weiß kein Mensch, was die Zukunft bringen wird und zu welcher unmoralisch-verbrecherischen Gesinnung zukünftige dumme Menschen in der Lage sein könnten.

Übrigens wurde im sog. "Historikerstreit" nicht um die Singularität des Holocaust gestritten - die ist nämlich nicht nur in der Geschichtswissenschaft völlig unstrittig! Insofern gibt es auch keinen sinnvollen "Vergleich" mit anderen mörderischen Ereignissen.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

den Begriff Holocaust gibt es schon viel länger, als die Massenvernichtung und den Völkermord an den Juden im Dritten Reich. Holocaust ist ein sich wandelnder Begriff und wird heute hauptsächlich für die Ermordung der Juden durch die Nazis benutzt.

Letztendlich ist dieser Holocaust nichts anderes als ein Völkermord, wenn auch in extremer und nie zuvor gekannter Dimension und Weise.

Völkermorde sind vor allem in der jüngeren Geschichte schon mehrfach vorgekommen: Auslöschung der Tasmanier, Völkermord an den Armeniern, Ausrottung der Tutsi...

Das was wir mit dem Begriff Holocaust verbinden ist leider nur die grausame Spitze des Eisbergs.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genozide wie den Holocaust finden sich leider oft in der Geschichte. Dabei gibt es unterschiedliche Gründe wie z.B. Religion oder Ethnie. Man könnte z.B. die Vertreibung der Indianer in Nordamerika auch als eine art Völkermord sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?