Holocaust Mahnmal

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Ideen und Pläne zur Schaffung eines Denmals für die ermordeten Juden in Berlin kamen schon im Jahr 1988 auf. Das Denkmal wurde nach einem Projekt des Dekonstruktivisten Peter Eisenman gebaut und 2005 fertiggestellt.

Das Denkmal befindet sich im Zentrum Berlins zwischen dem Brandenburger Tor und Resten des Bunkerkomplexes aus der Nazizeit. Das Denkmal besteht aus einem großem Feld aus mehr als 2700 grauern Steinplatten..

Im ersten Jahr nach der Fertigstellung wurde das Denkmal von ca. 3 Millionen Menschen besucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der publizist Henryk M.Broder regte sich(meiner ansicht nach zu recht) über das denkmal auf. ich interpretiere seine äußerungen so: irgendwo ein teures denkmal als quasi-entschuldigung hinzustellen, ist doch ein etwas zu billiges unternehmen. noch heute leben tausende nazi-opfer, die in osteuropa ein finanziell höchst unsicheres dasein fristen müssen. denen hätte mit den millionen, die das denkmal verschlang, wenigstens etwas geholfen werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann schau doch auf wikipedia, da wird es vernünftig beschrieben und erklärt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann lies doch die texte. wie kann man nur so faul sein und das dann auch noch ungeniert zugeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meinst du dass in berlin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?