Hohlräume im Universum - zu groß?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo AniTsukiYu, 

Allerdings gibt es einen Hohlraum - also ein 'loch' im Universum - das 18 Milliarden Lichtjahre im Durchmesser gross ist.

Das hast Du entweder nicht ganz richtig in Erinnerung oder es wurde in dem Video, das Du gesehen hast, nicht ganz richtig gesagt.

Diese "Hohlräume" heißen im Fachausdruck Voids - weil die Astronomen zu faul sind, den englischen Ausdruck zu übersetzen... - und der größte ist der "Eridanus Supervoid" mit rund 1 Milliarde Lichtjahren Durchmesser. Die meisten Voids haben eher Ausdehnungen der Größenordnung hundert (oder wenige hundert) Lichtjahre. Ist also schon ein richtig großer Leerraum, aber 18 Milliarden isser dann doch nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/CMB_Cold_Spot

Deine eigentliche Frage ist aber dennoch berechtigt: Der Radius des beobachtbaren Universums ist rund 45 Milliarden Lichtjahre. Bei einem Alter von rund 13,7 Milliarden Jahren sollte man meinen, man könnte nur "Lichtgeschwindigkeit mal Alter" weit hinausblicken.

Warum ist das beobachtbare Universum also so viel größer als
"Lichtgeschwindigkeit mal Alter"?

Weil es sich ausdehnt.

Zuerst verlinke ich Dir einmal einen von einem Physiker  geschriebenen "Scienceblog" (immer empfehlenswert zu lesen diese Blogs übrigens... =D), für den Fall, dass meine eigene gleich folgende Erklärung mehr zur Verwirrung führt:

http://scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2010/09/19/wie-gross-ist-das-beobachtbare-universum/

Wenn wir davon reden, ein Objekt wäre 30 Milliarden Lichtjahre weit weg (als Beispiel), dann ist damit nicht gemeint, dass das Licht dieser alten Galaxie in einem Abstand von 30 Milliarden Jahren ausgesendet wurde und uns irgendwei "überlichtschnell" erreicht.

Nein: Es bedeutet, dass es zu einer Zeit ausgesendet wurde, als uns die Galaxie erheblich näher war. Deshalb konnte uns das Licht dieser Galaxie inzwischen erreichen.

Aber: Seit dem Ausstrahlen des Lichtes hat sich die Galaxie weiter von uns weg bewegt - eben durch die Expansion des Raumes zwischen uns und dort.

Stell Dir zur Erklärung vielleicht eine Freundin vor, die auf einem Gummiband steht. Das Gummiband wird langsam gedehnt, so dass sich Deine Freundin von Dir wegbewegt, ja? Du stehst vor dem Gummiband und sie steht drauf.

Selbst wenn wir das Gummiband mit einer konstanten Rate auseinander dehnen (z.B in der Sekunde jeden Meter des Bandes um 5 cm vergrößern) wird sich Deine Freundin dabei immer schneller von Dir wegbewegen, weil immer mehr Meter zwischen Dir und ihr sind - und eben pro Meter und Sekunde derselbe Zuwachs dazu kommt.

Deine Freundin könnte jetzt eine Kugel zu Dir rüberkullern. Wenn die schnell genug kullert, (schneller als die Bandbewegung) wird Dich die Kugel auch irgendwann erreichen. Sie braucht länger zu Dir als wenn niemand dehnen würde, aber wenn sie schnell genug rollt, kommt sie irgendwann bei Dir an.

In dem Moment, in dem Du die Kugel aufhebst, ist Deine Freundin aber schon viel, viel weiter weg als in dem Moment, als sie losgekullert hat. - Vielleicht sogar so weit, dass sie es aus dieser Entfernung nicht mehr schaffen würde, die Kugel bis zu Dir rüber zu kullern...

Und genau dasselbe passiert im Universum.

Noch zur hier erwähnten Überlichtgeschwindigkeit - die man eigentlich gar nicht braucht, um zu verstehen, warum das beobachtbare Universum größer ist als "Alter mal Lichtgeschwindigkeit" - dafür reicht der Fakt der Ausdehnung alleine auch...:

Niemand - kein Objekt - bewegt sich mit Lichtgeschwindigkeit oder gar mit Überlichtgeschwindigkeit. Aber wir haben eine Ausdehnungsrate des Raumes. Das sind ungefähr (Hubble-Parameter) 67 Kilometer pro Sekunde und Megaparsec. Ein Megaparsec sind 326 000 Lichtjahre. (Oder etwa 3*10^13 Kilometer)

Auch der Raum dehnt sich also nicht mit Überlichtgeschwindigkeit aus - zumindest nicht lokal. Das ist aber der Trick: Wenn wir sehr, sehr, sehr weit nach draußen ins All schauen, dann summieren sich diese 67 Kilometer pro Sekunde und Megaparsec auf - für jedes Megaparsec kommen pro Sekunde wieder "neue 67 Kilometer" Raum dazu. Und aufsummiert über sehr große Distanzen ergibt das denselben Effekt, als würde sich die Lichtquelle mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen... was sie nicht tut.

http://www.universetoday.com/13808/how-can-galaxies-recede-faster-than-the-speed-of-light/

Grüße

15

vielen Dank für die ausführliche Antwort ich habs jetzt verstanden. Entschuldigung das ich es erst jetzt gesehen habe

0

Es kommt sogar noch schlimmer. :) Die am weitesten bisher bekannte Galaxie ist 30 Milliarden LJ entfernt!

Dies ist kein Widerspruch zur ART. Der Raum kann sich schneller ausdehnen als die Lichtgeschwindigkeit.

Kleine Korrektur: "Boötes Leere" hat ca. 330 Millionen LJ Durchmesser.

https://youtube.com/watch?v=8DWXNpdpT-Y

15

ok habs verstanden ^^ allerdings bedeutet das theoretisch das alles etwas wad ausserhalb des raumes existiert sich schneller bewegen könnte also demnach gilt c nur für den Raum richtig?

0
44
@AniTsukiYu

Nö. :)

Was "außerhalb" des Raums ist, entzieht sich unserer Kenntnis. Es ist der Raum selbst, der sich mit Überlichtgeschwindigkeit ausdehnen kann.

Max c gilt für alle Objekte innerhalb des Raums.

1
15

achja und ich weiss aber in irgendeinem Video hab ich gehört das ein Hohlraum so gross sein soll

0

Am Beginn des Universums gab es die Inflation. Eine Phase in der sich das Universum extremste schnell, weit schneller als Licht, ausdehnte.
Außerdem dehnt sich das Universum auch heute noch aus und zwar immer schneller. Schaut man nur weit genug raus sogar mit überlichtgeschwindigkeit:)

15

o.O aber ich dachte nichts kann schneller als das Licht (c) sein

0
44
@AniTsukiYu

Richtig. Im Raum kann sich nichts schneller bewegen als die LG. Für den Raum selbst gilt das nicht.

1
27

Stimmt! Der Raum selbst kann schneller als licht sein!

0
51

Mit der Inflation hat das aber nichts zu tun - die dauerte - vermutlich - weniger als 10^-32 Sekunden...

0

Wo war der Anfang?

Es ist eine Frage die ich mir schon als kleines Kind gestellt habe. Nun, laut vielen Menschen und Theorien war der Anfang des Universums unser weltbekannter Urknall. Auch wenn es vielleicht nicht stimmt oder schon, musste doch ein gewisses "Etwas" (was für mich undefinierbar ist) das doch ausgelöst haben. Und dieses "Etwas" muss ja aus undefinierbaren "Dingen" bestehen, aber woher kommen diese "Dinge" (vergleichbar mit Atomen), die das "Etwas", welches unser Urknall (oder auch andere Theorien) ausgelöst hat. Manche, beziehungsweise viele Menschen sehen dieses "Etwas" als Gott, jedoch gehöre ich nicht dazu, da er mich nicht überzeugen konnte. Aber was hat dieses "Etwas" denn erschaffen, was hat dieses "Etwas" so definiert, sodass wir definiert werden konnten. Und was war denn vor dem Erschaffer des "Etwas". Wo hat denn alles angefangen, und was war denn vor dem Anfang, und noch weiter davor. Das sind Fragen, die mir den Schlaf rauben, Fragen die die Sinnhaftigkeit meines Lebens in Frage stellen, Fragen die mich zum verzweifeln bringen und Fragen, die mir niemals beantwortet werden können. Ich habe Angst, wenn ich darüber nachdenke. Ich bitte euch meine lieben Mitmenschen, helft mir damit klar zu kommen so wie ihr es tut. Bitte helft mir.

...zur Frage

Wer glaubt an die Urknalltheorie?

Wer an die UKT glaubt und damit den Anfang von alldem verknüpft, was das Universum ausmacht, dem sei die Frage gestellt, wie konnten nun aus nichts diese 2 Ur- Teilchen/Energie entstehen, die den UK angbelich auslösten? Wie ist diese Energie entstanden, wo kam die dann her? Hat dazu schon ein schlauer Kopf eine Theorie aufgestellt?

...zur Frage

Ist "Gott" das Universum...?

Ist "Gott" nichts weiter als das Universum...?

... das keinen Anfang und kein Ende hat, immer da war und immer sein wird? Oder glaubt ihr daran, das gemäß der Urknalltheorie, Materie quasi aus dem nichts entstanden sein soll? Dann frag ich, welches von beiden Szenarien für Euch das größere Wunder ist?

...zur Frage

Wie kann man sich die Lichtgeschwindigkeit vorstellen?

Also, wenn ich ein paar Jahre mit Lichtgeschwindigkeit reisen würde und dann irgendwann zurückkomme auf die Erde.

Dann ist ja auf der Erde viel Zeit aber für mich selbst sind nur die paar Jahre vergangen, aber woran liegt das?

Kann man ausrechnen wie viele Jahre auf der Erde vergangen sind, wenn ich ein Jahr mit Lichtgeschwindigkeit gereist bin?

...zur Frage

Was löste eigentlich den Urknall aus?

...zur Frage

Ein paar Fragen zum Universum und zur Raumfahrt:?

Hey, ich habe ein paar Fragen zum Universum und zur Raumfahrt (wenn man sie nicht beantworten kann, einfach schreiben)

UNIVERSUM:

  1. Was ist dunkle materie?

  2. Wird das Universum unendlich lange größer werden?

  3. Warum kann nichts schneller als das Licht werden?

RAUMFAHRT:

  1. Wie schnell ist das schnellste Raumschiff/die schnellste Sonde/der schnellste satteliet?

  2. Was für Antriebe gibt es und wie funktionieren sie?

  3. Wie funktioniert ein Hitzeschild?

  4. Was für Antriebe könnte man bauen?

  5. Wie kann eine Rakete genau in den Orbit eines Satteliten fliegen?

  6. Wie viel kostete z.b. die Marssonde "curiosity" (das gesamte projekt) bis heute?

  7. Wird man in absehbarer Zukunft einen Urlaub im All verbringen können?

Ich freue mich schon sehr auf eure antworten,

VG ExOArTZz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?