Hohlkreuz wegtrainierbar?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine muskuläre Dysbalance als (Mit-)Auslöser ist denkbar, da würde ich aber lieber einen Orthopäden fragen.

Falls eine muskuläre Dysbalance die Ursache sein sollte, kannst da dagegen natürlich mit Training angehen, auch wenn das eine eher langfristige Sache ist. Du kannst

a) den untertrainierten Muskel stärken, damit er seinen zu starken Antagonisten besser im Schach hält,

b) den zu starken Muskel regelmäßig und gerade nach Belastung dehnen um die Spannung rauszunehmen oder

c) am besten die Möglichkeiten a) und b) kombinieren.

Aber bitte als erstes einen Orthopäden fragen, was der davon hält!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist hier wirklich der Gang zum Orthopäde. Das Problem ist nämlich, dass wenn du jetzt gewisse Muskelstränge trainierst, die vorher zu wenig ausgeprägt waren, besteht die Gefahr, dass durch zu viel Training dasselbe Symptom nur in der Gegenrichtung Auftritt. Sprich, du hilfst deinem Körper nicht wirklich. Daher sollte ein Orthopäde genauer beurteilen worum es sich bei dir handelt und dir entsprechende Maßnahmen empfehlen. Solltest du sogar Rückenschmerzen haben oder andere Beschwerden, die sich auf dein vermeintliches Hohlkreuz zurückführen lassen solltest du dir eine Überweisung zum Ortho von deinem Hausarzt holen. Dann übernimmt das nämlich deine Krankenkasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?