hoher blutzucker und/oder diabetes

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Ujaboo,

gerade bei gesundheitlichen Beschwerden ist es stets wichtig - falls Du akute Schmerzen oder Beschwerden hast - stets einen Arzt aufzusuchen oder Dich im Krankenhaus durchchecken zu lassen.

Unsere Plattform-Community kann Dir bei den alltäglichen kleineren und größeren Wehwehchen gute Tipps und Ratschläge geben; dies ersetzt jedoch nicht den Gang zu einem Arzt.

Falls Du das Gefühl hast, dass sich Dein Zustand rapide verschlechtert, kannst Du auch einen Notruf unter 112 absetzen.

Herzliche Grüsse

Walter vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Hallo!

Wie niaweger gemeint hat, kann es sowohl Typ 1 oder Typ 2 sein. Zu deiner Frage kann ich nur sagen, dass der Verlauf möglich ist, da deine Bauchspeicheldrüse offensichtlich noch Insulin erzeugen kann. Dafür spricht auch dein Hba1c (Langzeitzucker). Er ist noch nicht hoch.

Gehe unbedingt zu einem Diabetologen und weise darauf hin, dass du jetzt einen Termin brauchst! Der Arzt kann sehr schnell feststellen, welchen Diabetes du hast. Die Behandlung richtet sich dann nach der Art deines Diabetes.

Du solltest auch darauf achten eine Diabetikerschulung zu machen, denn je mehr du über deine Krankheit weißt, desto besser wirst du in Zukunft damit zurechtkommen. Ein Diabetiker ist der Manager seiner Krankheit! Wie gut deine Blutzuckerwerte sein werden, hängt von dir ab.

Da du dich vorab schon ganz gut informiert hast, bin ich sicher, du wirst das alles bald in den Griff bekommen. Ich wünsche dir baldige Besserung und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Recht - die von dir beschriebenen Symptome deuten darauf hin, dass du Diabetes haben könntest. Aber die Angaben, dass
.
a) du noch einen relativ niedrigen Nüchtern-Blutzucker hast
b) auch dein Langzeitzucker noch relativ niedrig ist und
c) die Symptome sich ohne Insulingabe wieder gebessert haben
.
weisen darauf hin, dass deine Bauchspeicheldrüse die Insulinproduktion (noch) nicht vollständig eingestellt hat. Das heißt, dass du entweder zum Typ 2 der Diabetiker gehörst (die haben aber meist nicht so starke Symptome), oder dass ein Typ-1-Diabetes noch in der Entstehung ist. Wenn bei einem Typ-1-Diabetiker die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse erst einmal vollständig eingestellt ist, dann steigen die Nüchtern-Blutzuckerwerte in Bereiche zwischen 500 oder sogar 1000 mg%, der Langzeitblutzucker wird innerhalb weniger Wochen zweistellig, und die von dir beschriebenen Symptome hören erst wieder auf, wenn dem Körper Insulin gespritzt wird. Deine Symptome lassen diese beiden Vermutungen (Typ-2-Diabetes oder entstehender Typ-1-Diabetes) zu, erlauben aber keine sicheren Diagnosen. Hast du vielleicht auch in den letzten Wochen stark an Gewicht verloren, ohne weniger zu essen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt zu einem Endokrinologen oder Diabetologen. Dort werden dann die entsprechenden Tests gemacht und Du bekommst klare Instruktionen, ev. Medi, ev. Spritzen.

Ohne einen guten Arzt kommt man da nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach ja hatte ich vergessen alle anderen blutwerte sind optimal laut meinem Hausarzt. Und der blutzuckerwert war bei drei tests jetzt schon erhöht.. OGTT kommt nächste Woche dran.. Darum eben die Frage gezielt nur auf den Kuchen und die Zeiträume der akuten Symptome ob das so bei Diabetes und bzw oder wegen dem blutzucker einen Zusammenhang geben kann... Oder was anderes ist... Und kuchen hab ich seit Jahren auch nicht mehr gegessen..evtl. Auch wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt da war noch was - bin 1,67m groß und Wiege jetzt 52 kg vor nem halben Jahr noch über sechzig aber Menge an Essen hatt hat Bis jetzt stark zugenommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?