Hoher Betrag bei Umsatzsteuer-Vorauszahlung/Festsetzung, bei 9 Monate alter GbR, Wieso?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dieser Betrag hört sich für mich sehr nach Schätzung an. Steht aber auf dem Schreiben vom Finanzamt auch drauf.

Einfachster Weg: Ruf bei deinem zuständigen Finanzamt an und frag nach was es damit auf sich hat. Die Finanzbeamten sind normalerweise sehr hilfsbereit. So kannst du dir sicher sein was los ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Anmeldung für den Monat März wäre am 10.04. bzw. am 10.05 zu übertragen gewesen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte geschätzt worden sein. Lese nochmals genauer nach! Vllt. hat das FA eure Voranmeldung nicht erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was macht den das für einen Sinn eine Firma aufmachen und 0 euro tanzugeben... das ist totaler schwachsinn.

Das Finanzamt schätzt euch dann automatisch.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarbaraHo
01.06.2016, 11:17

Das Finanzamt schätzt die Voranmeldung nur, wenn keine abgegeben wird. Und das ist nun mal monatlich Pflicht - und zwar bis zum nächsten 10. des Folgemonats oder bei Dauerfristverlängerung noch einen Monat länger. Am Anfang hat man oft mehr Ausgaben als Einnahmen. Das ist nicht ungewöhnlich. Das Unternehmen muss erst mal bekannt werden.

Odenwald, wenn du keine Ahnung hast, solltest du ein Kommentar unterlassen.

1

Was möchtest Du wissen?