Hohen SAR-Wert erkennen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, die Sendeleistung von WLAN Geräten ist auf 0,1 Watt begrenzt. Das ist quasi nix.

Ob elektromagnetische Strahlung als solche überhaupt problematisch ist, wurde auch offiziell nie anerkannt.

2,4 GHz, der Frequenzbereich, in dem WLAN arbeitet, hat außerdem die Eigenschaft, nicht besonders tief in Gewebe einzudringen, deswegen reicht oft schon eine dickere Wand, um das Signal abzuschirmen.

Lange Rede, kurzer Sinn:

WLAN alleine wird dir sicher nicht schaden.

Danke!

Allerdings reicht mein WLAN über 100m aus meiner Wohnung heraus

0
@HAHALP1

Naja, die Hersteller der Router werben ja immer mit 300m Reichweite, natürlich unter Laborbedingungen..

Wenn das Gerät in einem Zimmer ist, das an der Außenwand grenzt, vielleicht sogar am Fenster, kann ich mir das durchaus vorstellen.

Aber wie gesagt:

dein Smartphone wird im Mobilfunknetz mehr Strahlung von sich geben, als alle deine WLAN Geräte zusammen

0

Endlich mal eine gute Frage! 
Ich befasse mich auch mit den Auswirkungen dieser Strahlung, da ich sehr vehement darauf reagiere. Trotz allem kann ich meiner Nachbarschaft nichts vorschreiben, und wenn ein benachbartes Hotel damit prahlt, wie klasse deren WLAN alle Zimmer erreicht, dann bekomme ich es direkt in mein Schlafzimmer geliefert, ohne mich dagegen wehren zu können (außer zum Schlafen in ein anderes Zimmer auswandern - zum Glück habe ich da eine gewisse Wahl). 

Etwas Lektüre zum Thema finde ich immer im Newsletter von Memon, den ich schon eine Weile lang abonniert habe. Dort gibt es zum Glück bessere Infos als diese stereotyp verharmlosenden aus der Mainstream-Presse.   www.free21.org/unbekannte-warnungen-vor-einer-risiko-technologie/

Es muss ja seine Gründe haben, wenn selbst das Bundesinstitut für Risikobewertung vor WLAN- und sonstiger gepulster nieder- und hochfrequenter Strahlung warnt. Information von außerhalb der EU sind noch gründlicher und offener (Schweiz z.B.) - es ist immer alles eine Frage der Lobby! 

Ich kann dir sagen, dass JEDER Mensch die Auswirkungen von multipler Strahlung abbekommt - wann er seine Krankheitssymptome als solche Auswirkungen interpretiert, hängt vom INformationsgrad ab. Die meisten dackeln doch zum 'Dockter' und lassen sich irgendwas erzählen - wobei Ärzte diese Phänomene gar nicht dem Verursacher zuordnen, sondern stattdessen Pharmaka symtombezogen zur Unterdrückung verordnen (das ist wie der Mann, der einen Korken in den qualmenden Auspuff seines Wagens steckt und dann strahlt, der Wagen sei jetzt wieder heil - das würde niemand mit seinem Auto machen, weil es einfach nur dumm ist - aber mit seinem Körper macht es jeder, der sich einer symptomunterdrückenden Behandlung aussetzt).

Um Ursachen kann sich nur derjenige kümmern, dem das wichtig ist. Unser Körper ist komplett bio und funktioniert brav, solange man ihm die Möglichkeit dazu gibt. Dazu ist heutzutage viel Mitdenken und Eigeninitiative gefragt. Allein, um unsere Zellkraftwerke, die Mitochondrien zu ernähren, ist schon ein ganz ordentlicher Aufwand nötig. Und leider wird diese Zellenergie ganz rasch wieder abgezogen, wenn man zu starken Strahlungsfeldern ausgesetzt ist.

Ich habe mal Spannendes auf der Seite www.elektrosensibel-muenchen.de gelesen und kann sie dir empfehlen. Das kann jedem von uns blühen - auch denen, die jetzt die Backen aufblasen und glauben, sie seien gefeit gegen die Gefahren von Strahlung.
 Siehe auch:  www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=769

Alles Gute - und bleib dran!

Danke!

0

Ob WLAN Strahlung gefährlich ist, ist noch nicht bewiesen. Ich bezweifle es stark, bin gerne zu diskussionen offen.

Ja, grosse Reichweite = grosse Strahlung. Aber:

Strahlung nimmt Exponentiell ab mit der Distanz. Du solltest also den WLAN Router und dein Handy nicht nah an deinem Körper haben, um Strahlung zu reduzieren. 

Wenn es exponentiell abnimmt, und es über 100m Reichweite hat, dann heißt das doch, dass ich, wenn ich direkt daneben bin sehr verstrahlt werde?

0
@HAHALP1

Ja. Ist daneben stehen dein Hobby? :D Die einzige Auswirkung dieser Strahlung ist eine leichte Erwärmung deines Körpers. Das sollte dich nicht umbringen. 

Exponentiell bedeutet auch:

Der Unterschied ob der Router 100m oder 5m weit sendet, ist bei 1m distanz relativ klein.

0

Sind WLAN Router/Repeater aus CHINA Import gefährlich (Strahlung)?

Es gibt da ein paar, die mich sehr interessieren, da in einigen Ecken der Wohnung das Signal schwach wird bzw. von anderen Routern in der Nähe überstrahlt werden (nachbarschaft)

Nun gibt es viele gute Router z.B von Xiaomi und Repeater von verschiedenen Marken (in DE nicht bekannt), gerade Repeater, die hier in DE teils mit dem selben Design für das Doppelte vertrieben werden.

Nun bin ich jedoch etwas am Zögern, da diese Produkte ja eventuell dann zu stark sind (zu hohe Strahlungsbelastung): Etwas Strahlung ist ja i.O, in der EU gibt es ja Vorgaben zur Stärke: Aber wie sieht es mit Geräten aus CHINA aus?

...zur Frage

Iphone 5s Strahlung schädlich?

Ich weiß, dass das Iphone 5s einen SAR-Wert von 0.8 hat (Strahlen) und es auch höher beträgt als andere Smartphones wenn man sie miteinander vergleicht. Sind die Strahlen des Handys mit dem SAR-Wert 0.8 schädlich und kann es zu Krebs führen, wenn man das Handy wirklich den halben Tag lang benutzt?

...zur Frage

iPhone 7 Plus hoher SAR Wert?

Hey,

hab mir ein iPhone 7 Plus gekauft. Stellte jetzt erst den im Gegensatz zu anderen Handys hohen SAR Wert fest, also den Wer der elektromagnetischen Strahlung welche ja von manchen als gesundheitsschädlich und krebserregend angesehen wird.

Wie ist eure Meinung dazu?

Grüße

...zur Frage

WLAN in Blockhütte mit DLAN über knapp 100m Reichweite möglich?

Hallo,

ich würde in meiner Blockhütte gerne WLAN haben, um Musik zu streamen. Problem dabei ist: Die Blockhütte liegt rund 100m entfernt vom WLAN-Router im Haus.

Bin nun auf folgendes gestoßen: TP-Link TL-WPA4226KIT Ist das ganze hiermit möglich? Die Blockhütte hängt auch am gleichen Stromkreis.

Funktioniert das ganze über eine Entfernung von rund 100m ?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?