hohe töne auf der querflöte

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zwerchfell trainieren, trainieren, trainieren! Und dann den Ton wirklich vom Bauch aus stützen. Gute Töne kommen nicht aus der Brust. Ist beim Gesang und vielen Instrumenten so.

Probier mal aus, den Ton mit 'tü' anzustoßen. Und versuch nicht die Luft zurück zu halten, sondern probier es erstmal in dem du ganz viel Luft 'ausatmest'. Wenn der Ton da ist, kannst du das wider zurück nehmen.

Kleine Öffnung in den Lippen, schnelle Luft, Lippen nach vorne (fast wie beim Pfeifen) und dann gut zielen. Und schnelle Luft heißt eben auch Stütze. Einfache Regel: Hoch heißt nach vorne, tief nach hinten (ansatztechnisch)

Stütz die Töne vom Bauch her. Starke und schnelle Lufströme sind ganz angebracht. Klingt jetzt bisschen blöd aber pass auf die Klappen auf. Hat man nen falschen Griff oder die Klappen nicht richtig zu, kann es gut sein das die Töne nicht richtig klingen.

Üben, üben üben... Problem hatte ich auch :)

Was möchtest Du wissen?