Hohe Schalltöne gegen Raucher auf Balkon einsetzen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die Geräte arbeiten mit Frequenzen, die Menschen nicht hören können, das wird dir also nichts bringen.

Und wenn sie doch hörbar sind, hörst du sie ja auch.

In deinem Mietvertrag steht sicher, dass du dafür Sorge zu tragen hast, andere Parteien nicht zu belästigen? Das würdest du mit Hochfrequenztönen definitiv tun.

Protokolliere lieber mal, wann, wie oft und wie lange geraucht wird und suche mit dem Protokoll einen Anwalt auf. http://www.focus.de/immobilien/mieten/bgh-hat-entschieden-mieter-duerfen-nicht-auf-dem-balkon-rauchen_id_4409260.html

Protokolliere lieber mal, wann, wie oft und wie lange geraucht wird und suche mit dem Protokoll einen Anwalt auf.

Ja, das sind jetzt ca. 30 Seiten an Protokoll. Erst dadurch wurde klar, wo der Rauch eigentlich herkommt.

Angenommen meine Anwalt geht vor Gericht und die Raucher werden eingeschränkt, dann wird es richtigen Krieg geben, nur weil sie in ihrer Sucht eingeschränkt werden. Die würden nichts unversucht lassen, dass ich so schnell wie möglich ausziehe. Ja so sind die Raucher. Was will man auch von "Menschen" erwarten die kleinen Kindern den Zigarettenqualm ins Gesicht blasen?

0
@tommy40629

Wenn du schon weißt, dass du dort so oder so keine Ruhe haben wirst, warum ziehst du nicht einfach um?

Und deine Haltung, alle über einen Kamm zu scheren, wird dich dem Frieden auch nicht näher bringen.

1

http://www.anwalt.de/rechtstipps/bgh-nennt-grenzen-fuer-rauchen-auf-balkon_065781.html

Unabhängig davon liege eine wesentliche Beeinträchtigung vor, wenn Gesundheitsgefahren drohen. Insofern deuteten die Nichtraucherschutzgesetze zwar darauf hin, dass keine konkrete Gefahren durch das Passivrauchen im Freien bestehen. Generell ausschließen ließe sich das jedoch nicht. Der Beweis für eine konkrete Gesundheitsgefährdung obliege den vom Rauch betroffenen Mietern.

BGH, Urteil v. 16.01.2015, Az.: V ZR 110/14

.......

ich bin auch Nichtraucher und kann nur bestätigen dass Raucher äußerst rücksichtslos sein könnnen - nicht alle aber viele ....

Selbst wenn diese Tonerzeuger nur gezielt Raucher treffen würden, wäre der Einsatz verboten und sogar strafbar. Rauchen hingegen ist in der Öffentlichkeit außerhalb geschlossener Räume generell ebensowenig verboten, wie in der eigenen Wohnung und auf dem Balkon.

Sie können auf Ihrem Balkon frei atmen, wenn die Windrichtung stimmt oder die Raucher sich samt Rauch vom Balkon verzogen haben!

Du bist offenbar nicht darüber informiert, dass viele Menschen verzweifelt sind, weil in ihre Wohnung Tabakrauch anderer Leute reinwabert und ihnen die Wohnung verpestet.

Es gibt ein neues Urteil des Bundesgerichtshofs - und das nicht ohne Grund:

Balkon-Raucher müssen auf Nachbarn Rücksicht nehmen

http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-01/rauchen-balkon-bundesgerichtshof

0

Rauchen auf dem Balkon ist nicht verboten. Wenn du unnötigen Lärm verbreitest, wirst du schnell die Polizei vor der Tür stehen haben. Dieser IST nämlich verboten.

Wenn Erwachsene Dir so die Bude vollqualmen, wird es nichts bis wenig nützen. - Diesen Artikel aus 2008 habe ich für Dich gefunden:

Pieptonfolter gegen Jugendliche: Hier kommt die Tinnitus-Attacke
http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/pieptonfolter-gegen-jugendliche-hier-kommt-die-tinnitus-attacke-a-549176.html

Wenn es die Nachbarn nicht stört, könntest Du auch für die Qualmer hörbar auch klassische Musik spielen, zum Beispiel Mozart. - In Hamburg war man des Herumlungerns Drogenabhängiger leid, und man bespielte die Bahnhöfe mit klassischer Musik. Mozart soll dazu besonders geeignet sein. Ich genieße es, wenn mal wieder solche Musik gespielt wird. Für die Junkies aber ist es ein graus, und die verschwinden dann schnellstmöglich.

Bestenfalls hilft das auch bei Dir - mit Genehmigung der Nachbarn (nicht dass Du wegen "ruhestörendem Lärm" mit denen Ärger kriegst.

.

Wenn das nicht hilft, wende Dich an die

Nichtaucher-Initiative Deutschland e.V. (NID)

Google dazu mit

nichtraucherschutz nid

Gerade das Thema Nichtraucherschutz in Verbindung mit Wohnungen liegt denen sehr am Herzen. Nimm Kontakt auf und frage, ob sie für Dich etwas tun können.

Viel Glück!

... und lies meinen Kommentar unter der Antwort von Schelm1 zum BGH-Urteil, das ich grad entdeckte (wundert mich selbst, das mir das entgangen war).

0

Ich war 3 Monate in Hamburg, ich fand das super mit der klassischen Musik am Hbf, das hatte was. 

Das Einzige, das diesen Nachbarn etwas ausmacht ist Schlafentzug oder lärmende Kinder. Mal 10 Kinder ausleihen geht ja nicht.

1

Die Geräte, die für Tiere eingesetzt werden, haben eine so hohe Frequenz, dass der Mensch das gar nicht hören kann. Zudem würden dadurch die Nachbarn belästigt werden, und damit ist die Sache auch schon wieder verboten.

Jepp, korrekt aber dann doch widersprüchlich ...

Es stimmt, dass diese Geräte dermaßen hohe Töne absorbieren, dass Menschen diese gar nicht hören können - die ganze Unsinnsaktion bleibt also ohnehin unbemerkt ...

Dein zweiter Satz widerspricht irgendwie dem ersten (kein Sorge, das ist kein Vorwurf, ich widerspreche mir auch ständig und behalte doch recht! ;-)

0

Damit meinte ich, wenn man ein Gerät verwenden würde, welches eine für den Menschen hörbare Frequenz senden würde. Hab mich undeutlich ausgedrückt ;)

0

Ob die "lieben" Raucher den Ton hören? Wenn, bist du mit beeinträchtigt. Das würde auch dich nerven.

Das ist im schlimmsten falle körperverletzung. Lass den sche*ß! Rede mit den leuten herrgott noch eins! Das man heutzutage nichtmehr mit seinen mitmenschen über die probleme miteinander reden kann sondern direkt zu drastischen mitteln greifen muss... Wenn dein gerät nicht funntioniert willst du vielleicht ein bisschen arsen oder rizin auf dem balkon vertreuen? Ganz ehrlich solche leute wie du gehören ins gefängniss! Und selbst wenn die leute nicht mit sich reden lassen - dann redest du mit dem vermieter. Gibt sehr viel bessere wege als kôrperverletzung.

Ich weiß gar nicht was du willst, ihr Nichtraucher habt uns Raucher doch schon überall vertrieben, Öffentliche Gebäude Kneipen, teils sogar wegen Rauchmelder aus der eigenen Wohnung. Jetzt möchtest du auch noch verbieten das auf einem Balkon geraucht wird ? 

Alle müssen aufhören zu rauchen weil dich das Stört? Ich würde dich gerne jammern hören wenn es keine Raucher mehr gibt und genau Menschen wie du unsere Tabaksteuer mitbezahlen müssen. Sei froh dass es noch Raucher gibt, und hör auf uns alle als Drogensüchtige zu bezeichnen die ihren Kindern den Rauch ins Gesicht blasen, denn dazu gehen Menschen auf den Balkon rauchen, damit ihre Kinder keinen Rauch einatmen.

Du missverstehst möglicherweise etwas: Nicht die Menschen wurden vertrieben, sondern nur ihr schädigendes Verhalten anderen gegenüber wurde ihnen verboten (und das leider immer noch zu wenig). Die Menschen selbst können sich doch überall dort aufhalten, wo es ihnen erlaubt ist, genauso wie alle Kindern und Nichtraucher auch.

Was das Rauchen auf dem Balkon angeht, lies dies zum Urteil des Bundesgerichtshofes:

Rauchen auf dem Balkon ist kein Grundrecht mehr

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article136453860/Rauchen-auf-dem-Balkon-ist-kein-Grundrecht-mehr.html

0

Und was der angebliche Gewinn durch die tabaksteuereinnahmen angeht: "Der Staat" sind wir ja alle als Gemeinschaft. Wir alle als Gemeinschaft tragen (leider) alle Folgekosten, die durch die Qualmerei entstehen.

Professor für Wirtschaft und Soziales Dr. Michael Adams (Universität Hamburg) hat errechnet: Würden alle durch die Qualmerei entstehenden Kosten auf die Kunden der Tabakindustrie umgelegt werden, müsste eine Zigarettenschachtel 40 Euro kosten:

Gesundheitskosten in Kalifornien: Anti-Tabak-Programm spart 86 Milliarden Dollar

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/gesundheitskosten-in-kalifornien-anti-tabak-programm-spart-86-milliarden-dollar-a-574467.html

Der Artikel ist aus 2008. Durch die Teuerungen in der Zeit danach dürfte der Preis pro Schachtel, der angemessen wäre, noch höher sein.

Ich empfehle Dir: Beruhige Dich - rauchen belastet den Körper ... und Stress auch.

0

Das mit den Kneipen ist mir eigentlich egal. Schlecht für Mitarbeiter, die nicht rauchen.

Ich finde es sehr sehr komisch, dass ein Raucher auf den Balkon geht, weil ihn sein EIGENER Rauch in der Wohnung stört.

Raucher lieben doch den Geruch, den Geschmack usw.

Es ist Fakt, dass kein Mensch mit Kippe auf die Welt kommt.

Aber ich kann meine Wohnung nicht mehr lüften, weil ich von 6 Rauchern zugemüllt werde. Das kann es ja nicht sein.

Genauso, wie Raucher kleinen Kindern den Qualm ins Gesicht blasen.

0
@tommy40629

Es gibt tatsächlich Raucher, die den Gestank selbst grässlich finden. (Ist für viele Motivation, endlich mit der Qualmerei aufzuhören. Die können sich selbst und ihre Klamotten nicht mehr riechen.) - Untersuchungen haben sogar gezeigt, dass eine von verschiedenen Motivationen fürs Rauchen diese ist:

Unbewusst nehmen sie den üblen Gestank des Tabakrauchs wahr, und um den Gestank "zu vertreiben", stecken sie sich selbst eine an. In sieben Sekunden nach dem ersten Zug wird die natürliche Blut-Hirn-Schranke überwunden, und das Belohnungszentrum im Gehirn (lateinisch: *nucleus accumbens*) wird manipuliert mit dem Ergebnis, dass der Gestank als Wohlgeruch empfunden wird, körperliches Unwohlgefühl wie Brennen an den Augen, Kratzen im Hals, stark gedämpft wird (dies auch durch Zusatzstoffe im Tabak) und das Gefühl der Vergiftung durch den Tabakrauch (so wie wir es empfinden) als entspannend.

Ich meine, das beschreibt Franz Wilhelm Bauer in seinem Buch

Die Rauchgiftfalle. Die heimliche Angst der Raucher vor dem Nichtrauchen

http://www.amazon.de/Rauchgiftfalle-heimliche-Angst-Raucher-Nichtrauchen/dp/3833439459

Er hat auch diese seltsame Angst von Rauchern entdeckt vor dem Nichtrauchen. Als er nämlich selbst mit dem Rauchstopp begann, nahm er in sich diese seltsame Angst wahr und fing an, das zu erforschen. - Das Buch ist sehr spannend, auch für mich als Schon-immer-Nichtraucher. Vielen Rauchern war es eine Ausstiegshilfe. - Wenn Du neben den gelben Sternen anklickst, kannst Du Kundenrezensionen lesen.

(Naja, diese Sache mit dem Rauch ins Gesicht eines Kindes pusten, ist natürlich voll abartig, darüber gibt's gar keine Diskussion.).

0

Wollte Dein Vermieter keinen Plexiglaskäfig um Deinen Balkon bauen, um den Rauch der Nachbarn abzuwehren? Nein, Du darfst keine Ultraschallwerfer montieren, um die NAchbarn zu vergrämen. Der Schall würde Dich ja auch selber belästgen.

Bei Ihrem heroischen anmutenden  Kampf gegen Raucher erinnern Sie in wenig an

"El ingenioso hidalgo Don Quixote de la Mancha"

Sie haben mein Mitgefühl - aber Ihr Unterfangen ist aussichtslos. Suchen Sie sich eine Wohnung, eingebettet in einem Paradies von Nichtrauchern!

Bevor ich ausziehe, schlafen die unter mir keine Nacht mehr. Denn so wie die auf ihren Balkon angeblich rauchen können, wie die wollen, darf mir keiner verbieten barfuss durch die Wohnung zu laufen. Der OSD lacht darüber und auch die Polizei.

Die werden schnell drinnen rauchen um schlafen zu können.

Der Nachbar über dir sitzt immer am längeren Hebel!

0
@tommy40629

Während das Rauchen auf dem Balkon nur bedingt als Störung gewertet wird, ist bewußt provozierte Ruhestörung ein Grund Ihnen Ihre Wohnung zu kündigen. damit hätte sich dann auch Ihr Qualmproblem verflüchtigt!

3
@schelm1

Dann schauen Sie mal, wie viel Leidgeplagte es nur hier gibt, die keine Chance gegen Nachbarn haben, die barfuß durch die Wohnung laufen. Ich habe viele Jahre Rücksicht auf die Typen unter mir genommen, die haben keinen einzigen Schritt von mir gehört. Ich habe Rücksicht genommen, die nehmen keine. Aber Ihr dürft ja alles. Und mein Anwalt hat mir heute auch bestätigt, dass ich barfuß durch die Wohnung gehen darf, er fand es aber auch rücksichtslos. 

Ihr seit aber die, die keine Rücksicht nehmen! Raucht doch in der Wohnung, aber Ihr ekelt Euch vor Eurem eigenen Gestank. So was nennt man einen Widerspruch.

Heute war für die Raucher um 04:10 die Nacht vorbei.Haben direkt eine Schockkippe geraucht.

Und das Schöne ist, dass die aktuell dringend ihren Schlaf brauchen. 

Wenn die in der Wohnung rauchen, dann ist sofort wieder Ruhe.

0
@tommy40629

Sie dürften bald Post von Ihrem Vermieter erhalten, falls sich Ihre Nachbarn über Ihr rücksichtsloses frühmorgendliches Verhalten beschweren!?!

Das ist die Meinung eines  Nichtrauchers, der den Umgang mit Störenfrieden unter Mietern gewohnt ist! 

0

so etwas nennt man Körperverletzung

Und was ist mit mir. Ich bekomme Krebs, das ist keine Körperverletzung. 

0

Da wirst du bald eine Anzeige haben. Also ratsam ist das nicht.

Bezüglich des Piep-Geräts einen Anwalt vorher frage könnte ratsam sein.

1

Was möchtest Du wissen?