Hohe Abfindungszahlung im Februar 2017, lohnt es sich das ALG ein Jahr zu verschieben?

5 Antworten

1. DEine Ehefrau arbeitet

2. Das Gehalt kennen wir nicht.

3. Wie soll man dann zuverlässig Deine Steuerbelatung ausrechnen?

4. Bei Der Abfindung wird die "Fünftelregelung greifen, also die Besteuerung als würden Du pro Jahr nur die 44.000,- abrechnen. Demnach in 2017 44.000,- + 16.000,- zwei Gehälter = 60.000,- von Dir + Gehalt der Ehefrau.

5. Dein Normales Gehalt war 8.000,- mtl. = 96.000,- also mehr

6. ALG würde sein 2.340,- * 10 = 23400,- Progressionsvorbehalt, noch immer unter normal.

Also, wo ist Dein Problem?

Ihr liegt so, oder so im Bereich des Grenzsteuersatzes von 40 % und Du weißt nicht, was Dir in den nächsten Jahren an Angeboten auf den Tisch flattert.

Mein Gott, wo bekommt man denn eine so hohe Abfindung?

Erkundige dich mal, ob es die Fünftel-Regel noch gibt, d.h. dass die Abfindung so versteuert wird, als ob sie über fünf Jahre verteilt würde. Dann bezahlt man nicht so viele Steuern auf einmal

Gibt es noch. Dennoch erzeugt das Arbeitslosengeld einen gewissen Progressionseffekt.

0

na ja in der Bankenbranche werden gute Abfindungen gezahlt - Sozialplan etc. :) auch bin ich ja schon ewig in dem Unternehmen tätig...ja die Fünftelregelung wird definitiv angewandt werden

0

sind gerade mal 2 Jahresgehälter und vermutlich ca. 20, oder mehr. Bei Großunternehmen absolut üblich.

1

Hier kannst du dir das ausrechnen:

https://www.steuern.de/abfindung.html

Warum läßt du dich nicht von einem Steuerberater genau beraten, was zu tun ist?


ja ist wohl am besten damit zum Steuerberater zu gehen. ich dachte, hier sind auch Steuerexperten...

0
@Sommerkind1970

Die geben aber mit Sicherheit keinen Rat, auf den Du sie festnageln kannst.

Steuerberater helfen sicher, und deshalb müssen sie auch zwingend eine Berufshaftpflicht- Versicherung haben.  

1

Wie mache ich meine Steuererklärung bei Abfindung - und Lohnzahlung.?

Hallo,

zum Sachverhalt: ich bin Ende 2015 bei meinem Alten Unternehmen durch einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung ausgetreten. Die Abfindung (Insgesamt 55.000 €) wird mir monatlich seit Januar 2016 bis Juni 2017 ausgezahlt. Seit Janur 2016 habe ich außerdem einen neuen Arbeitgeber und bekomme ganz normal Lohnzahlung. (Steuerklasse 1 Jahresbrutto erstmal nur 22.000 €)

Nun habe ich alle beiden Jahressteuerbescheinigungen erhalten und wollte meine Steuer mit meinem Steuerprogramm (Wiso) machen. Habe für die Abfindung eine 2. Anlage n ausgefüllt für die Steuerklasse 6.

folgende Probleme ergeben sich:

  1. das Programm meckert, dass ich auf die Abfindung keine Sozialversicherung gezahlt habe obwohl ich dies bei einer Abfindung nicht muss.

  2. ich soll angeblich 2000 € Steuern nachzahlen obwohl die Abfindung bereits in der Steuerklasse 6 versteuert wird - ist das nicht zu viel?

Habe ich die Abfindung falsch eingetragen bzw. kann die hohe Nachzahlung durchaus sein?

Die Fünftelregelung kommt in meinem Fall leider nicht zur Anwendung meines Wissen.

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

wie oft kann man im Jahr die Steuerklasse wechseln

Hallo ich bin im Erziehungsurlaub und hab die Steuerklasse 5. Leider wurde ich jetzt gekündigt und werde ca. 8000 Euro brutto abfindung bekommen. Weil ich die 5 habe werde ich 4800 Euro ausbezahlt bekommen.Deswegen will ich im Februar die Steuerklasse auf 4 ändern lassen damit nicht zuviel versteuert wird, aber kann ich dann gleich wieder im März auf 5 ändern lassen ?

Danke

...zur Frage

Abfindung vom Arbeitgeber, was geschieht mit dem bezogenen Arbeitslosengeld?

Hallo, ich wurde im Juni 2017 gekündigt,

habe darauf Kündigungsschutzklage eingereicht.

der Kammertermin wurde auf ende Februar angesetzt.

habe bis Ende November Arbeitslosengeld bezogen und seit dem 01. Dezember einen neuen Job.

Nun kam ein Brief vom Gericht in welchem mir ein Angebot gemacht wurde vom Richter, das die AG seite mir 4.000€ Brutto zahlen soll.

es wird dringend geraten dies anzunehmen. Ich war 5 jahre in dem betrieb.

nun meine frage: Falls ich es annehme (zweifel noch), was geschieht mit meinem Arbeitslosengeld welches ich 5 Monate bezogen habe?

ich muss das nicht zurückzahlen oder ähnliches??

und sollte ich nicht auch die verpassten gehälter zurück bezahlt bekommen oder ist dies in der Abfindung schon mit drinne?

danke im vorraus..

...zur Frage

Abfindung wie versteuert bei Steuerklassenwechsel?

Angenommen man wird ende Juni Arbeitslos uns bezieht ALG I, bekommt dann nach einer Verhandlung im Dezember eine Abfindung, wie wird diese Besteuert

Die Steuerklasse wurde nach dem Verlust des Arbeitsplatzes gewechselt 1.1. -30.6. Steuerklasse 4 seit 01.09. Steuerkasse 5

Der Ehepartner hatte

1.1.-30.6 STKL 4 ab 1.9. STKL 3

Wird die Abfindung nun nach Steuerklasse 4 besteuert, weil so auch das Gehalt besteuert wurde, bzw. man diese Steuerklasse am längsten im laufenden Jahr hatte Oder nach Steuerklasse 5 weil man ja die Zahlung erst im Dezember erhält und man, wenn man Arbeit hätte in Stkl 5 wäre.

...zur Frage

Abfindung - Verlust der Betriebsrente?

Wenn man ein Abfindung 250.000 EUR brutto nehmen würde, verliehrt man den Anspruch auf Betriebsrente 100.000 EUR(oder einmalige Auszahlung?)

Nach Abfindung kann man Arbeitslosengeld,Rente bekommen?

...zur Frage

Ausgesteuert, bereits 11 Monate Arbeitslosengeld. Nun Reha als arbeitsunfähig abgeschlossen, und nun - wer zahlt?

Hallo, ich hoffe ihr könnt weiterhelfen: wg. Bandscheibenvorfällen seit August 2015 arbeitsunfähig. Bis einsch. Januar 2017 Krankengeld erhalten. Seit Februar 2017 Arbeitslosengeld (wird ja ein Jahr gezahlt).

Wer zahlt ab Februar 2018 den Unterhalt (also wie Krankengeld/Arbeitslosengeld)? Bin bereits ausgesteuert, Rente wurde im Dezember 2017 beantragt. Mache gerade eine Reha, werde als arbeitsunfähig entlassen.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?