Hofnutzung - permante Ruhestörung

5 Antworten

das ist typisch hinterhof, deshalb waren dort die wohnungen früher auch sehr billig und die arbeiter wohnten dort, die sich nichts besseres leisten könnten. im vorderhaus wohnten die die mehr geld hatten und handwerker.

damit muss man leben. setz dich einfahc zu den leuten und lern sie kennen. früher spielte sich auf dem hinterhof der kontakt mit den nachbarn ab.

grill mal und mach einen zettel, die anderen nachbarn dürfen mitgrillen und dann einfach mal über die situation reden. zumindest die mittagsruhe sollten sie einhalten

 

Was soll der Schwachsinn ?? Willst den Lärmgeplagten durch dummes Labern hier auch noch in den Rücken fallen !

0

Mein Gott - einfach Tagsüber in einen Eimer "Schiffen" , so wenn dann zu nachtschlafender Zeit noch keine Ruhe ist, einfach aus dem Fenster entleeren! (Natürlich sollte das Fenster offen und das Licht aus sein- besser für die Gesundheit) Wenn nicht erwischt wirst, sollte so nach dem 3. mal der Lehreffekt eingesetzt haben und Ruhe herschen!!! ;-D

Klarer Grund für Mietminderung ! Mein Vermieter ist auch so ein Abzocker, nimmt horrende Mieten und WEISS, das man im Hinterhof nicht in Ruhe wohnen kann ! Praktisch 20 h lang Lärm im Hinterhof den ganzen Tag durch Säufer, dumme Frauen, die nur rumhängen und labern und Alkis. Man kann dort praktisch weder wohnen noch arbeiten, da man nicht lüften kann ohne Lärm. Mietminderung kann in solchen Fällen bis zu 50% gehen !

Was möchtest Du wissen?