Hoffnung auf ein neues Leben

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Insolvenz ist eigentlich die einzige Lösung. Als erstes würde ich Dir empfehlen eine Gläubigerliste zu erstellen, damit du Überblick bekommst. Als nächstes, die Gläubiger um Ausbuchung der Forderung bitten. Die Übrigen nimmst du ins Verfahren mit, nicht alle Gläubiger werden ihre Forderung als unerlaubte Handlung anmelden. Die Gläubiger, die ihre Forderung als unerlaubte Handlung angemeldet haben, können als Vergleich geregelt werden.

ich hätte es leichter mit insolvenz gehabt aber ich habe mich hingesetzt alle gläubiger angeschrieben nach schufa ,ect.pp auskünften und habe angefangen zu bezahlen 17 jahre und dann war ich fertig.such dir unterstützung und jeder mensch darf auch fehler haben du hast dir selbst geschadet doch niemanden anderen, die toten gegenstände geld alles relativ unwichtig.du und deine kinder sind wichtig ,der rest ist egal ausser du hast einen termindruck in dir selbst das du jetzt noch ein haus haben willst ,oder, oder, freu dich das ihr gesund seid und geh kleine schritte viel erfolg

Danke für das Kompliment. Die Ausbuchung der Forderung erfolgt dann, wenn Sie dem Gläubiger glaubhaft machen, das die Forderung sie nicht aufbringen können, denn das aufrecht erhalten einen Forderung kostet Geld, das der Gläubiger vorstrecken muss, z.B Gerichtsvollzieher, Anwalt, Aufforderungen zur Abgabe der EV usw. Das ist in ihrem Fall gegeben, da Sie allein erziehend mit 3 Kindern über ein Nettoeinkommen von 1770,00 € wahrscheinlich nicht erreichern werden, somit dann auf Dauer nichts pfändbar wäre.

Das Insolvenzverfahren kann jeder durchlaufen, das einzige was passieren kann, das Ihnen nicht alle Schulden erlassen werden.

Ich würde Ihnen raten alle, Ihnen bekannte, Gläubiger an zu schreiben und um eine Ausbuchung zu bitten. Desweiteren können Sie sich Auskünfte über die Schufa, Creditreform, Schuldnerverzeichnis, Infoscore einholen. Damit Sie eine Übersicht bekommen. Passende Briefvorlagen und mehr auch in meinen anderen Antworten. Grüße Viktor Müller

vielen Dank!) Das mache ich sofort!

0

Bestellt ne Apotheke Medikamente ausm Ausland auf Anfrage?

Guten Abend,

ich leide seit Jahren bzw. schon immer an einer ständig laufenden Nase (Vasomotorische Rhinitis) Jetzt hab ich im Internet ein Nasenspray gefunden, was dagegen seeeehr gut helfen soll. Das gibts aber nur in der Schweiz. Wisst ihr, ob Apotheken es auf Anfrage bestellen können? Oder kennt ihr vllt etwas Ähnliches? https://www.diagnosia.com/de/medikament/rhinovent-003

Danke im Vorraus!

...zur Frage

16-17 Jahre alter Schuld Titel von dem ich zuvor nichts wusste? Was kann ich gegen diesen machen?

Hallo, eine Frage: Meine Mutter bestellt bei einer Gärtnerei "Gärtnerei Pötschke" von 16-17 Jahren eine Kleinigkeit. Rechnungen, Mahnungen unterschlug sie mir, erst Jahre später als mir Forderungen von Creditreform ins Haus flatterten , bekam ich von der Sache überhaupt etwas mit.

Meine Mutter verstarb vor 5-6 Jahren. Und ich werde weiterhin von Creditreform genervt, mit einer Forderung von jetzt 650€ . Die Ursächliche Sache betrug warscheinlich nur wenige Euro.

Was kann ich gegen diese Forderung bzw. Titel unternehmen, den ich habe mit dieser Sache im Endeffekt nichts zu tun.

Müsste dieses nicht verjähren ? (16 - 17 Jahre ca. ist dieses jetzt her)

Oder kann man dagegen gerichtlich vorgehen?

Wie kann das den sein, dass sich Jemand etwas bestellt und ein anderer muss dafür hinhalten. Warum ermöglicht diese Gärtnerei Leuten solche Möglichkeiten?

...zur Frage

Versandhaus Eidesstattliche Erklärung.

Hallo liebe Community,

bekannte von mir haben vor ettlichen Jahren, kurz nach der Wende eine Eidesstattliche Erklärung abgegeben, weil wahrscheinlich die Nachbarn Waren im Wert von 12.000-13.000€ bestellt haben auf deren Namen. Irgendwann kam das Versandhaus dann auf meine Bekannten zu und hat gesagt, dass die Sache mit der Eidesstattlichen Erklärung vom Tisch ist. Seit dem besteht bei meinen Bekannten aber das Problem, dass nichts mehr in versandhäusern bestellt werden kann, wahrscheinlich weil diese Erklärung in der Schufa steht. Jetzt kommt natürlich die Fragen, ob es hier eine Verjährung gibt, bzw. man jetzt diese Eidesstattliche Erklärung anfechten kann. Der Fall ist schlecht gelaufen, hier wird das Opfer als Täter hingestellt.

Freue mich auf eure Beiträge.

PS: Gerade erfahren, die Versandhäuser sehen wohl mit unter im System, dass eine Insolvenz vorliegt, was ja nun völlig falsch ist.

...zur Frage

Namens Änderung als Kind namen angenommen vom Stiefvater und will ihn wieder ändern

Also folgendes Problem habe ich Als Kind hieß ich mit Nachnamen Simon nach der Trennung meiner Eltern hab ich mit ca 5 Jahren den Namen Jaspers angenommen allerdings gegen meinen willen in den laufenden Jahren wurde mein Leben zerstört der Kontakt zu meinen leiblichen Vater wurde unterbunden und durch den Umzug ca 400km entfernt zu nicht gemacht ich wurde geschlagen und meine Familie wurde zerstört jetzt mit 24 Jahren möchte ich meinen Geburtsnamen wieder haben doch es stellt sich ein Problem in meinen weg

Das zuständige Amt möchte einen Trifftigen Grund warum ich meinen Namen ändern möchte meine Frage ist jetzt was für ein Grund ist ausreichend dafür wer hat Erfahrung damit eine Antwort ist mir sehr da mir mitgeteilt wurde das wenn ich nur den Namen nicht mag es als Grund nicht ausreicht

BITTE HELFT MIR

...zur Frage

Falsche Rechnungs- und Lieferadresse. Rechnungen nicht bezahlt. Inkasso

Die Freundin meines Sohnes hat vor ca. 4 Monaten bei zwei Versandhäusern (Zalando und Bon Prix) Kleidung bestellt und als Rechnungs- und Lieferadresse den Namen meines Sohnes angegeben, ohne ihm das vorher mitzuteilen. Nach der ersten Mahnung, die mein Sohn erhielt, versicherte sie ihm, alles bezahlen zu wollen. Inzwischen hat sie sich von ihm getrennt. Mein Sohn erhielt eine zweite Mahnung, dann ein Anwaltsschreiben und ein Schreiben von einem Inkasso-Unternehmen. Seine Exfreundin reagiert nicht. Die Summe beläuft sich inzwischen auf ca. 500.- Mein Sohn ist Student und lebt vom Bafög. Was kann er tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?