Hoffaitis und Schwangerschaft

1 Antwort

Manche Heilpraktiker und Ärzte setzen auf Reizstrombehandlung. Geräte stehen in vielen Praxen, Du kannst Dir im Medizinalbedarf auch eines leihen bzw. kaufen. Statt Quarkwickel gibt es noch "Essigsaure Tonerde", die besser helfen kann (!), nicht muß. Wegen des MRT frag Deinen Orthopäden bzw. Gynäkologen. Eventuell kann dir eine minimalinvasive Op. helfen, aber nach den Möglichkeiten fragst Du besser Deine Docs. Die können Nutzen und Risiken sowie andere Optionen besser abschätzen als wir von hier aus. Alles Gute, q.

eine Op. ?

0

Knieschmerzen,Innenseite bei Bewegung

Hey Leute,
hab seit heute morgen unangenehme Knieschmerzen.Anspannen, bzw Durchstrecken tut ziemlich weh,genauso wie Treppensteigen.

Die Schmerzen sind über dem Knie,wenn ich drauf drücke,und beim Laufen halt an der Innenseite schräg oben.

Beim rechten Knie recht stark.Linkes Knie tut ein wenig-aber fast gar nicht-weh.

Ich bin die letzten Tage auch nicht viel gelaufen oder dergleichen.

Was könnte das sein?
Ich werde ,wenns nicht besser wird,zum Arzt gehen.

...zur Frage

Kniedistorsion - Schmerzen.

Huhu. Ihr wisst ja, dass ich so meine Problemchen mit meinem rechten Knie. Es ging für 5 Monate alles gut mit meinem Knie, wenige Schmerzen.

Doch gestern musste ich wieder ins KKH weil ich in Sport beim Seilspringen falsch aufgekommen bin. Ich habe wie so ein reißen im Knie gespürt. Der Chirurg hat ein paar Übungen gemacht und mich zum Röntgen geschickt. Da kam nichts raus - das war mir auch bewusst.

Er sagte dass ich mir eine Kniedistorsion zugezogen habe und dass mein Innenband ziemlich überdehnt ist. Er meinte wenn die Schmerzen bis Samstag nicht komplett weg sind, solle ich nochmal zu einem Orthopäden oder Durchgangsarzt gehen, nicht dass an meinem Band od Meniskus doch etwas ist. Meine erste Frage ist: Warum hat er nicht gleich ein MRT veranlasst?

Ich habe starke schmerzen beim laufen und beim Treppen laufen. Das Knie zu beugen tut weh, ich hab ein ziehen innen... Und diese Schmerzen sind so etwa bei dem Schmerzgrad von 7.

Wie kann ich meine Schmerzen noch weiter lindern?

...zur Frage

Hausmittel gegen Knie Schwellung

hallo,

ich hab eine Baker-Zyste am linken Knie, die durch eine Übersäuerung am linken Oberschenkel kam. Von meinem Physiotherapeuten wird das Ganze jetzt behandelt. Ich hab auch fast keine Schmerzen mehr, das Einzige, was mich dermaßen stört, ist die Schwellung, die einfach nicht weg geht (seit 2 Wochen)!!! Ich mache Quarkwickel, aber gibt es noch ein anderes Hausmittel gegen Schwellungen? Kühlen soll ich nicht!!!

LG

...zur Frage

Sehnenreizung - was tun?

Hallo,

Ich habe eine Sehnenreizung am Knie. Was kann ich machen, damit es schneller heilt bzw. die Schmerzen schneller weggehen? Eher Wärme oder Kälte? Quarkwickel?

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Ständiges Knacksen - Anzeichen Osteoporose (vor allem Frage an Osteoporose-Erkrankte, Medizinstudenten, Orthopäden, evtl. Krankenschwestern)?

Der Arzt meinte neulich, ich brauche mich mit meinen Alter 25+ nicht wegen Osteoporose verrückt zumachen. Erst mit 80, sollte ich mir darüber Gedanken machen.

Nun ist es aber so, dass ich das PCO-Syndrom habe und auch an einen starken Haarwuchs leide.Daraus lässt sich schließen, dass ich stärker gefährdet bin.

Aber ich nehme auch seit 2013 Pantoprazol in unterschiedlicher Dosis und manchmal mit Unterbrechungen.

So und jetzt komme ich zum eigentlichen Punkt:

Das es vielleicht mal knackst, kann ja normal sein, aber bei mir knackst es täglich, manchmal öfters am Tag, ob im Schulter, in den beiden kranken Knie, in den Sprunggelenken, in den Hüften, in den Armen - einfach überall.

Ernsthafte Gedanken mache ich mir, weil ich das nicht kenne und nicht in den Ausmaßen. Ist das ein Vorbote von Osteoporose? Vielleicht kann mir ein Osteoporose-Erkrankte sagen, ob sie das durch solche Anzeichen bemerkt hat oder einer der Beginn dieser Krankheit bewiesen mitmacht???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?