Hört man im Schlaf Geräusche oder schaltet das Gehirn komplett ab?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn man Kinder hat, schläft man nur noch mit einem Ohr. Neben meiner Tochter hingegen könnte man auch eine Kanone abfeuern, ohne dass es sie stört.

Ja, hört man.
Das Gehirn ist im Schlag ziemlich aktiv und entscheidet, welches Geräusch so wichtig ist, dass es dich weckt und was in Träumen vearbeitet wird.

In der REM-Phase (Tiefschlaf) können Geräusche und andere reale Sinneswahrnehmungen den Traum beeinflussen.

Ein Mensch kann durch Geräusche und andere Sinneswahrnehmungen aufgeweckt werden. Hierbei ist es wohl erwiesen,d ass z.B. der Geruchssinn bei Frauen einiges zuverlässiger zum Aufwachen führt, z.B. bei Brandgeruch.

Die Umgebung kann bei vielen Einfluss in die Träume haben.

Wird du beispielsweise Angerufen aber wacht nicht auf, haben manche dieses Geräusch im Traum.
Hast man ein Kissen auf dem Kopf, passieren manchen ähnliche Situationen in Träumen.

Demnach schätze ich, nein.

Da ich von Geräuschen wach werde, wird das Hirn wohl kaum komplett abschalten! 

es schaltet nicht vollständig ab

Das Ohr ist als einziges "wach" im schlaf deswegen braucht man um Feuer in der Nacht zu erkennen den Feuermelder, weil du den Rauch nie riechen würdest..

...wenn das so währe gebe es keine menschen mehr da in der Urzeit als Höhlenbewohner die wilden tiere einem aufgefressen hätten.

Das Gehirn registriert auch im Schlaf geräusche. Oft werden sie aber in die Träume integriert.

das Gehör ist das einzige Sinnesorgan, das ständig in "Bereitschaft" ist !!!

Was möchtest Du wissen?