Hörsturz mit folgen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So wie ich das sehe, scheint mir das zentrale Problem bei dir die Anfälligkeit für Panik zu sein. Ein Hörsturz ist ja häufig eine Stressfolge.
Dein 'System' scheint 'zu hoch zu drehen', du kommst innerlich (noch) zu wenig zur Ruhe.
Ich weiß (natürlich) nicht, was dir so zusetzt, aber da wären psychologische Gespräche sicher nicht die schlechteste Idee ...
Und ansonsten: tu, was dir möglich ist, um dir (weiteren, zusätzlichen ...) Stress vom Leib zu halten und positiv ausgedrückt: verschaffe dir wohltuende Ruhe, wo immer es möglich ist!
Gute Wünsche für dich!

Vielen dank für deine Antwort.

Was mir psychisch zusetzt...Mein Sohn hat Adhs jeden Tag gibt es neue Probleme und Herausforderungen mit ihm,dann kommt noch meine Beziehung zu meinem Partner mit dem ich 4 Jahre zusammen bin da läuft es auch nicht gerade toll. 

0

Ein Gehörsturz ist keine Folge von Stress, sondern von Durchblutungstörung. Deshalb wird er auch nicht mit Kortisoninfusionen behandelt, sondern mit Naftidrofurylinfusionen.

Da die Fragestellerin in in ärztlicher Behandlung ist, erübrigen sich eigentlich die Mutmaßungen von Laien, wie wir es sind.

0
@Wurzelstock

@Wurzelstock: Selbst Ärzten, die sonst nicht so offen sind, für die Zusammenhänge von Psyche und Gesundheitsproblemen, ist sehr wohl bekannt, dass Hörsturz und Tinntus eng mit Stresserleben verbunden sind. Insofern erstaunt mich dein Kommentar.

0
@Tamtamy

Sicher. Der Laie staunt und klimpert ein bisschen mit Zusammenhängen.

Die Fragestellerin zielt auf die Nebenwirkungen von Naftidrofuryl ab. Das ist das einzige, was bei ihrer Beschreibung einigermaßen zuverlässig vermutet werden könnte.

Die lockere Erwähnung des Gehörsturzes, die angebliche Therapie mit Cortison durch einen Facharzt, und die völlig fehlende Beschreibung der Wiederkehr des Gehörs, das ja völlig weg war - das alles legt eher die Empfehlung des Psychiaters als zuständigen Facharzt nahe als eine Frage an hilfsbereite Briefkastenonkels.

Mire? - "Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!"

0
@Wurzelstock

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass du wenig vom Text der Fragestellung erfasst hast. Die psychische Komponente des Geschehens geht jedenfalls völlig unter in deiner Rezeption (und in dieser Hinsicht brauchst du mir kein Laientum unterstellen). Aber ich schlage vor, wir lassens gut sein an dieser Stelle.

0
@Tamtamy

Doch, ich unterstelle dir Laientum. Entweder verstehst Du nichts vom Gehörsturz oder nichts von der neurotischen Fehlhaltung. Aus der Fragestellung kann auf beides geschlossen werden.

Wir können es hier weder differenzieren, noch wegstreicheln. Schon gar nicht, wenn Du das auf Kosten der Fachärzte tust, deren korrekte Arbeit Du in Frage stellst.

0
@Wurzelstock

Tja, da liegst du daneben mit deiner Einschätzung. Errare humanum est.

0

Ich denke auch das der Hörsturz vom Stress kam. War die ganzen Monate davor unter Stress und unglücklich. Jeder Arzt fragte mich wie meine momentane Lebenssituation ist.

Nur was mir sorge macht jetzt sind dieses komischen symptome wie schon oben beschrieben.

0
@mire2506

Das ist verständlich, dass dich das verunsichert.
Ich persönlich gehe davon aus, dass das Begleiterscheinungen sind, die auch wieder aufhören werden, wenn du (mehr) zur Ruhe kommst. (Aber deswegen natürlich eine ärztliche Konsultation nicht vernachlässigen.)
Vielleicht kannst du ja hier im Forum (durch neue Fragen) etwas Unterstützung und Anregung finden, was die Probleme mit deinem Sohn und den Umgang mit deinem Partner betrifft.

0

Was möchtest Du wissen?