Hörsturz beim Hund?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Wolpertinger - von einem plötzlichem Hörsturtz bei Hund habe ich leider noch nichts gehört - ich selber hatte schon einen - glaube mir, ist weder für Mensch noch Hund eine angenehme Sache! ( vielleicht mal googeln ). Wir haben selber ein halbes "Täubchen" und wir können nur ihren Blickkontakt nutzen - ist ein echt schwerer Weg und mit abbrufen ist da nicht mehr viel; ich hoffe sehr für euch, deine Hundetrainerin versteht was davon. Wünsche euch viel Erfolg!!!!!

Ja ich bin auch sehr gespannt, sie arbeitet nach der Methode von Martin Rütter und es ist erst mal ein unverbindliches Infogespräch.

Wenn er Blickkontakt mir mir hat, ist auch das Abrufen kein Problem, weil wir halt immer schon mit Handzeichen gearbeitet haben.

Aber es ist so, dass er seit dem er Taub wird, so in seiner eignen Welt lebt, er trottelt so vor sich her, Nase auf den Boden und vergisst mich total - also leider wenig Blickkontakt.

Eine Möglichkeit wäre halt den Spieltrieb zu nutzen.

Aber dass ist nicht so toll für seine Gelenke.

Ist schon schwierig.

Danke für deine Antwort

0
@Wolpertinger

Nun unser Täubchen lebt auch oft in ihrer eigenen Welt, ein kleiner Fingestupser aufs Hinterteil weckt sie dann auf :-). Es ist gut, das ihr schon vorher mit Handzeichen gearbeitet habt - das wird sicher vieles erleichtern. Wir müssen damit umgehen können, das auch unsere geliebten Hunde alt werden ( und akzeptieren ) und sicher nicht mehr so rumtoben wollen, wie vor vielleicht 8 Jahren. Ich weiß das ist schwer......unsere Kleine ist jetzt 2 Jahre alt und unsere alte Lady mußten wir im Januar mit fast 14 Jahren gehen lassen. Aber es ist immer wieder schön zu hören, das Hundebesitzer auch ihre "in die Jahre gekommenen" Hunde nicht aufgeben wollen! Wünsche euch viel Glück!!!

0

Ja, Hörsturz gibt es auch bei Hunden. Bei meinem Hund war es auch so. Ich habe einmal gelesen, daß es auch in Folge eines ansonsten kaum bemerkten epileptischen Anfalls sein kann. Aber ich weiß nicht, ob das stimme. Meist vorrübergehende Taubheit gibt es auch nach manchen Medikamenten, z.B. Gentamycin.

Danke für deine Antwort.

0

Ein Hund kann sehr gut auf optische Signale reagieren. Wobei mich interessieren würde, was der TA genau diagnostiziert hat!

Klar aber diese optischen Signale muß er auch erstmal sehen.

Es geht ums abrufen, wie in der Frage erklärt wurde.

0
@user287

Hast Du eine Antwort auf meine Fragen?

Ich habe nicht den Eindruck. :-(

Diagnose ist: Altersbedingter Hörverlust oder einfach eine degenerative Veränderung.

Das erklärt aber nicht, das von jetzt auf gleich gar nicht mehr hört und dass es sich jetzt wieder bessert.

So, hilft dir diese Info jetzt beim beantworten meiner Fragen?

Habt ihr schon einmal von Hunden gehört die einen Hörsturz erlitten haben?

Oder

Und habt ihr Ideen wie ich meine Hund trotzdem abrufen kann?

0
@Wolpertinger

Schön das du antwortest, du kannst nicht erwarten, dass man Hellsehen kann.Deine Angaben sind auch sehr waage, alter des Hundes wäre z.B. ebenfalls wie Rasse etc. schon wichtig um deine Frage zu beantworten. Die Diagnose deines TA ist äusserst unpräzise. Hörsturz beim Hund ist möglich allrdingsist nicht die Tatsache, dass der Hund einen erlitten hat maßgebend sondern eher was hat ihn herbei gerufen. Altersbedingte Schwerhörigkeit tritt nicht plötzlich ein. Auch wäre wichtig zu wissen, wie der Gesamtzustand des Hundes so ist. Wurden Blutproben gemacht? Wurde das Innenohr untersucht, hält der Hund den Kopf schief usw.... ?

PS: wenn das Gehör nicht ganz weg ist, könnte man z.B. mit einer Pfeife arbeiten!

0
@user287

Ich habe den Eindruck dass Du meine Fragen nicht ansatzweise verstanden hast.

Ich frage nicht, ob mein Hund einen Hörsturz erlitten hat, dass ist eine Frage an einen Tierarzt vor Ort.

Sondern ich Frage ob Hunde einen erleiden können.

Deswegen sind deine gewünschten Zusatzinformationen absolut unnötig und tun nichts zu Sache.

Außerdem habe ich mit keinen Wort geschrieben, dass die Schwerhörigkeit plötzlich eingetreten ist Zitat, mein Hund hört seit langer Zeit schon schlechter (...)

Wie gesagt, ich habe nicht den Eindruck, dass Du meine Frage gelesen und verstanden hast noch dass Du mir einen Tipp geben kannst.

Deswegen kein DH

Trotzdem Danke für deine Mühe

0
@Wolpertinger

ob du ein DH gibst oder nicht ist mir ehrlich gesagt sch++iß egal. Ohne vernünftige Infos kann man dir halt keine Antwort geben, schade um die Zeit die man mit dir vergeudet! Du hast anscheinend nicht gelesen, das ein Hörsturz möglich ist, aber deine pissige Art ist es nicht wert nur einen Gedanken an dich und deinen Hund zu verschwenden. Du brauchst auch hier nicht mit Wortklauberei die Gutmütigkeit der Leute auszunutzen die bemüht sind dir zu antworten.

0
@user287

Wie es in den Wald hineinruft so ruft es hinaus.

Immerhin habe ich es nicht nötig dich zu beleidigen.

Und bemüht mir zu Antworten bist Du nicht - du bist bemüht Antworten zu geben, auf Fragen die ich nicht gestellt habe und da habe ich wohl das Recht mich abzugrenzen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

0

Was möchtest Du wissen?