Hoerst du einen Diphthong bei "no" oder "here", dort, wo du bist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, Pfiati, bei den Aussies fiel mir das auch auf. Sie singen ihr Englisch.

Eventuell auch bei den Iren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide Wörter, "no" und "here" enthalten Diphthonge. Aber ein Diphthong ist ein  einsilbiger Doppellaut wie auch ds Deuscthe /au) , hat also mit "zwei Silben" nichts zu tun.

Lautschrift:

nəʊ,  Am E. :  noʊ

h ɪəʳ

Ich kann nicht bestätigen, dass im amerikanischen Englisch beide Wörter "ganz klar einsilbig" sind. Einsilbig ist die Aussprache bei EINIGEN Amerikanern, doch ist dies nicht allgemein der Fall.

Über australisches Englisch weiß ich leider zu wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfiati
03.08.2016, 07:01

Hauptsache ... danke dir, Bswss. ;-) Mehr wie interessant!

Es mag sein, dass ich die verkehrte deutschen Ausdrücke verwende---mag aber auch sein, dass es zwischen den zwei Sprachen (D u. E) einfach kompliziert ist.

Ich will dich dies fragen (Hilfe!). Bei "no" auf AE in meiner Gegend ist es für mich eine Silbe, und das "o" hat keinen Diphthong.

Dieses "o" ist für mich ein "Monophthong" ... also "no", eine Silbe.

Wenn ein Konsonant mitspielt (wie das "n" bei "no") ändern sich die Spielregeln?

Das "au" im Deutschen erkenne ich sofort als Diphthong.

Es gibt sogar einen Stadtteil in Minga, der so heißt. ;-)

"ow" hieße die phonetische Aequivalent auf AE.

Egal wie ... danke nochmals.

Ich verstehe nur Bahnhof. ;-)

0

Ja, höre ich auch ansatzweise bei manchen Aussies.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfiati
01.08.2016, 07:55

Dann ist gut. Wenn man es hoert, denkt man, ??? Es klingt aber total niedlich

Es scheint sehr in Australien ausgeprägt zu sein.

So bin ich auf die Idee gekommen, dass der Diphthong seinem Ursprung BE-seits stammt? Hier in den USA hoert man es nicht so in der Art.

Gruß

0

Was möchtest Du wissen?