Hörgeräte,wie Kosten abdecken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

für normale Hörgeräte braucht man nur 10 Euro Zuzahlung leisten. Teilweise versuchen Hörgeräteakustiker auch besondere Geräte mit einem hohen Eigenanteil zu verkaufen. Am besten sofort bei Beginn sagen, dass man ein Kassengerät für 10 Euro sucht. Vorm Unterschreiben alles genau durchlesen.

Im Zweifelsfall die Krankenkase anrufen.

Den 400-Euro-Job auch dem Wohnungsamt melden, sonst kann es Probleme geben.

Ggf. bei der Krankenkasse nach einer Zuzahlungsbefreiung erkundigen, wenn die Zuzahlungen im Kalenderjahr (Praxisgebühr, Arzneimittel, Krankengymnastik, Krankenhaus ...) mehr als 1 oder 2% der Jahresbruttoeinnahmen betragen.

Für Schüler gibt es keine Sonderregelungen. Ggf. besteht aber Anspruch auf Schüler-Bafög.

Gruß

RHW

Ggf. auch beim Vertrauenslehrer und /oder Schulamt erkundigen, ob es in der mündlichen Abiprüfung Erleichterungen geben kann, z.B. Aushändigung der Fragen zu Beginn der mündlichen prüfung in schriftlicher Form.

0

Hallo. Leider ist es tatsächlich so das die deutschen Kassen nur einen Festbetrag bezahlen, egal für welche Hörsystemtechnik. Natürlich bekommst Du für die gesetzliche Zuzahlung ( 10 € je Hörsystem ) die Basisversorgung, welche durch die Krankenkasse abgedeckt ist. Solltest Du Zuzahlungsbefreit sein ( Rezeptgebühr, Medikamentenzuzahlung usw. ... ) musst Du noch nicht einmal dies leisten. Ob diese Geräte jedoch sämtliche Situationen betreffs Deinem akustischen Umfeld ausgleichen und vor allem zu Deiner Zufriedenheit sei dahingestellt. Das heißt verschiedene Techniken probieren und vergleichen. Denn nur so kann auch ein Mehrbedarf begründet werden. Dann gibt es verschieden Stellen an die man sich wenden kann, nicht nur die Krankenkasse. Denn diese hat Verträge an die sich sich halten muss. Natürlich gibt es auch Einzelfallentscheidungen. Also, am bestem beim Hörgeräteakustiker erkundigen wie man weiter verfahren und vorgehen kann.

Hallo! Schon mal an ein vollimplantierbares Hörgerät gedacht? Das ist unsichtbar, man kann damit schwimmen, im Regen spaziergen gehen und sich auch in staubigem Umfeld unbesorgt aufhalten. Das Klangerlebnis ist natürlich und der Gehörgang bleibt frei! schau mal nach bei der Firma OTOlogics (webseite) oder hier (alle Info in 4 Minuten):

!!!

sprich mit deiner krankenkasse darüber. es wird sich sicher ein weg finden

Hab ich schon,nixe ^^ Leider, aber danke dir!

0
@Heczda

und sozialamt? es muß dir doch einer helfen, du hast doch ein recht auf medizinische versorgung und dazu gehört auch ein hörgerät. so seh ich das, aber leider nicht die "sager"

0
@rosenstrauss

Da hab ich auch gefragt,die übernehmen wohl leider nur ortophädische Schuhe (BrettvormKopfhab) Irgendwie mag mir da keiner helfen... Das nennt sich dann glaube ich Sozialstaat...

0
@rosenstrauss

Ja das ist leider so , man ist in dieser Gesellschaft leider nichts wert... Aber Raucherlungen, Raucherbeine, und Abtreibungen werden übernommen, nur angeborene Behinderungen nicht... Es ist zum verzweifeln. Und wenn du kein Geld hast warum auch immer, muss man sehen wo man bleibt.... Abgesehen davon,dass ich ohne vernünftige Hörgeräte keine Chance habe mein Abi zu machen,und Geld zu verdienen,weil für das Meiste muss man hören können, ist es manchmal recht schwierig...

0

wieso h4 und kein geld, dann verdient dein man zu viel, ich bin 100% auf ein ohr taub, vom hausarzt, zum hno-arzt, mit dem belegt zum ohrenoptiker, habe nur die rezept gebühr bez. alle 1/2j wird alles überprüft wenn notfalls ist die schläuche erneuert, kostenlos und das bei der aok

Uih danke dir, das werde ich zumindest mal versuchen! Ich denke nicht, dass man ca 1200 Euro Netto für eine 3 köpfige Familie als viel bezeichnen kann ;) Urlaub nimmt er sich schon gar nicht mehr,weil dann wird noch weniger,weil dann die ganzen Überstunden wegfallen und somit auch Geld... Aber ich will ja nicht weiter jammern, nach den Sommerferien ist Kind im Kiga, dann kann ich den Rest meines Abis machen und noch auf 400 Euro nebenher kloppen...

0

Was möchtest Du wissen?