Hörbare Darmgeräusche - Verursacht durch Bonbons?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuckerfreie Bonbons oder Kaugummise können zu Blähungen und Bauchschmerzen führen (das ist bekannt). Für die meisten Menschen sind ein paar Bonbons unproblematisch, aber bei 10 merken vermutlich viele etwas. Darüber hinaus gibt es auch eine Sorbitunverträglichkeit, Symptome sind Diarrhoe, Meteorismus, Übelkeit oder Bauchschmerzen. Auch für andere Zucker (Fructose oder Laktose) kann es Unverträglichkeiten geben, die zu Reizdarm führen. Was die Sache sicher nicht einfacher macht, ist deine Fokussierung auf alle mögliche Befindlichkeitsstörungen. Es gibt Menschen, die ein Rumoren im Darm oder Blähungen gar nicht wahrnehmen oder mit einem Achselzucken hinnehmen.

Wenn ich entspannt bin, höre ich auch manchmal Darmgeräusche. Es stört mich nicht, sondern ich interpretiere es als positives Zeichen, dass mein Darm arbeitet, super, denn lebensnotwendig, glz. ein Zeichen meiner Entspannung. So stört es mich auch nicht, wenn die Darmgeräusche von Personen in meiner Nähe zu hören sind. Häufig entschuldigen sich die Personen, aber es ist doch nur Normalität, sie haben keinen Einfluss auf Darmgeräusche. Also Tip: siehe es locker.

Darmgeräusche können viele (harmlose ) Ursachen haben. Hat man keine Übelkeit/ Durchfall, können das einfach Verdauungsgeräusche sein oder  Winde ( Blähungen) Endgültig kann das aber nur ein Arzt abklären.

Was möchtest Du wissen?