Hör-Repertoire eines Musikstudenten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Besorg dir "Klassik scheibchenweise" von Wolfram Goertz.

Das ist einer der bekanntesten Musikjournalisten Deutschlands. Was er da zusammengestellt hat, trifft es wohl recht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann gehst du einfach mal auf Google und gibst folgenden Text in die Suchmaske ein.
berühmte klassische Komponisten
berühmte Jazz Komponisten


Nachdem du die Enter Taste gedrückt hast, listet Google an erster Stell eine Reihe mit Fotos der wichtigsten Komponisten, die man kennen sollte.

Das schaut dann so aus:
https://www.google.ch/search?q=ber%C3%BChmte+klassische+komponisten&oq=ber%C3%BChmte+klas&aqs=chrome.1.69i57j0l5.9006j0j3&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Damit du es etwas einfacher hast, hier noch ein paar Ergänzungen, die eventuell nicht auf der Liste sind, aber trotzdem einen wichtigen Teil zur Musikgeschichte beigetragen haben.

Sergei Rachmaninoff, Georg Gershwin, Erik Satie, Witold Lutoslawski, 

______________

Und wenn du diese auch noch kennst, hast du eventuell mehr Kenntnisse als deine Kollegen der Musikschule  :-)

Tan Dun (Soundtrack & Orchesterwerke)

Wolfgang Mitterer (neue Musik)

Nicholas Lens  

Goebbels (Jazz & Klassik)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Beethovens "ta ta ta taaaa" sollte man doch kennen :=)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Louisa0596
01.07.2017, 20:10

Das habe ich sogar selbst schon gespielt :) Aber genau solche Stücke meine ich, die man einfach kennen muss. Danke für die Antwort!

1

Was macht man eig als Musikstudentin dann beruflich ? Taxi ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Louisa0596
01.07.2017, 20:12

Tatsächlich werde ich Lehrerin. Danke für die weniger hilfreiche Antwort. 

0

Was möchtest Du wissen?