Höllische Zahnschmerzen wie vorbeugen?

10 Antworten

Ich denke es hat einen guten Grund für die Vollnarkose. Angst eventuell? Dadurch wäre jedenfalls verständlich weshalb du bis zum OP Termin warten wollen würdest.

Wenn aber die Schmerzen unerträglich sind, solltest du schon vorzeitig zum Zahnarzt. Ggf. geht es einfach nicht anders, und der Zahn muss vorzeitig behandelt oder gezogen werden.

Das tut alles in der Regel nicht weh. Wenn eine Entzündung oder Vereiterung dafür verantwortlich ist, ist das eben auch absolut nicht gut zu warten, da diese ins Blut gehen und andere Regionen im Körper betroffen werden können. Also allgemein ist es nicht sehr gesund. Vielleicht hat dein Zahnarzt auch Lachgas? Oder eine Sedierung, dafür muss kein Anästhesist kommen und kann i.d.R. ohne sehr große Vorbereitung stattfinden. Also die Vorplanungszeit ist geringer.

Aber zu deiner eigentlichen Frage, da es ja dir selbst überlassen bleibt und keiner dich da zu bevormunden hat, ich denke der Lage bist du dir schon selbst bewusst:

Natürlich kann man mit Schmerzmitteln, Schmerzreaktionen unterdrücken oder absenken. Ibuprofen z.B. bei Vereiterungen und starken Entzündungen kann es allerdings sein dass es nicht mehr wirkt. Manche Menschen versuchen es mit Nelken. GewürzNelke in Mund behalten (nicht schlucken).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Bundeswehr Sanitätsdienst + Studium Medizin

Vorbeugen ist jetzt nicht mehr. Ich würde zum ZA gehen der wird dich ran nehmen.

Bei Schmerzen kannst du immer zum Zahnarzt und dann provisorisch behandeln lassen. Er kann auch eine temporäre Füllung machen oder so.

Gegen Schmerzen gibt evt. eine Zahnpasta die iwas mit Sensitive drauf stehen hat. Dann 3 mal am Tag damit vorsichtig putzen.

Ansonsten Schmerzmittel wie Paracetamol aber würde ich nicht oft nehmen, weil es ist ja mit Nebenwirkungen und Schmerzmittel können auch abhängig machen.

Ich habe die Frage nicht gelesen - habe lediglich nach zahnschmerzen gesucht um najah - meine erfahrungen in die wekt zu streuen

ich hatte auch starke zahnschmerzen und hab einiges ausprobiert

allerdings nie schmerzmittel

von kurkuma, zimt, kokosnussöl, verschiedene zahnpasten zu zuckerverzicht, xylit und mineralisierung + vit d3 usw.

najah

vitamin d3 & vitamin k2 haben schon eine relevants - habe das gefühl ohne vitamin d3 werden meine zähne krumm (vit k2 hilft sie hart zu behalten)

aber das wichtigste kommt von mir

ich habe mal gelesen das sango koralle die eigenschaft besitzt - den knochen ersetzten zu können und das dierer bereich dann vom körper als knochen akzeptiert und ausgebildet wird..

diese info hab ich relativ simpel übertragen und leere mir manchmal 1g korallenpulver auf die schmerzenden bereiche der zähne

intressanterweise - ist es nicht entzündungshemmend oder schmerzlindernd - die koralle

aber trozdem hatt es diese eigenschaften..

ich habe keine schmerzen mehr

keine entzündungen mehr und fresse immernich tonnenweise zucker..

ez bin ich eif sango korallen abhängig

xylit würde ich trozdem noch empfehlen

zeolith hilft auch ein bisschen langzeitig (für menschen zu teuer - bei landwirtschaft perfekterr preis

Gehe heute zum Zahnarzt, nicht morgen und nicht erst im Januar. Selbstverständlich kann der ZA etwas gegen Deine Schmerzen tun. Aufgrund der starken Beschwerden, muss er Dich auch ohne Termin behandeln.

Was möchtest Du wissen?