höllische schmerzen. Arzt schickt mich weg wegen "keine Termine" darf der das?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Doch genau da geht man hin. Ärzte dürfen darüber hinaus in solchen Fällen eine Behandlung nicht ablehnen, allerdings musst Du mit erheblichen Wartezeiten rechnen. Ob das dann so gut ist lasse ich mal im Raum stehen. Wenn Du also eine Notaufnahme in erreichbarer Entfernung hast, dann nutze diese auch.

Naja, solange du dich mit höllischen Schmerzen durch die ganze Stadt rennen und dich anschließend noch an den PC setzen und bei GF um den Rat fragen kannst, den dir jeder geben könnte, kann es ja nicht sooo schlimm sein.

Zunächst einmal dürfen dich Ärzte natürlich abweisen, solange du kein Notfall bist und keine Praxiskapazitäten mehr frei sind. "Notfall" ist übrigens nicht, wenn man "höllische" Schmerzen hat, sondern wenn man sich in potentieller Lebensgefahr befindet. Die Hälfte aller Patienten beim Orthopäden haben auch "höllische" Schmerzen.

Leider hat es sich bei vielen Leuten immer noch nicht herumgesprochen: der erste Weg bei unklaren akuten, subakuten oder chronischen Beschwerden sollte immer zum Hausarzt führen. Dort muss man nicht ewig auf einen Termin warten und er kann die meisten gesundheitlichen Probleme ohnehin selbst behandeln. Wenn er die Behandlung nicht vornehmen kann, wird er entscheiden, welcher Spezialist zu Rate gezogen werden soll. Wenn es wirklich dringlich ist, wird er diesen Kollegen persönlich anrufen, und für dich einen Termin vereinbaren, auf den du nicht monatelang warten musst.

Das nächste Mal solltest du also nicht in planloser Hektik fünf Spezialisten abgrasen, um von jedem erneut zu erfahren, dass man dort ohne Termin nicht behandelt wird, sondern einfach den gesunden Menschenverstand einschalten und das naheliegendste tun.

Streng genommen darf ein Arzt dich NICHT wegschicken. Was sie in den meisten Fällen (rhetorisch geschickt) auch nicht tun. Außerdem hat man es in den Praxen der Ärzte ja auch oftmals "nur" mit Sprechstundenhilfen zu tun und die unterliegen keinerlei Eid o.ä. also können die dich wegschicken sooft sie wollen. Bei sichtbaren Verletzungen wäre das allerdings unterlassene Hilfeleistung, aber die wenigsten kommen jetzt blutend zum Arzt herein...

Wenn Du mitgeteilt hast, dass Du "höllische Schmerzen" hast, dürfen sie das eigentlich nicht. Aber Du solltest sowieso dringend zum Neurologen, vielleicht kann der was finden, da Du ja schon seit Wochen Schmerzen hast.

Nimm erstmal eine Schmerztablette...

Geh zu deinem Hausarzt, der gibt dir dann eine Überweisung zu einem weiterbehandelnden Arzt. Da brauchst du dann auch keine Angst zu haben das du weggeschickt wirst.

Hast du denn gesagt, dass du starke Schmerzen hast? Dann dürftest du nicht weggeschickt werden. Hast du keinen Hausarzt? Entweder du bekommst dort Hilfe oder man kann für dich einen Akut-Termin beim Facharzt machen. Notfalls kannst du dich auch an deine Krankenkasse wenden.

geh zur notaufnahme. genau dafür wurde sie geschaffen. danach würde ich mich an die ärtzekammer wenden und massiv beschwerden gegen die jeweiligen ärzte absetzen, die die behandlung verweigern.

sneferu 14.09.2014, 16:19

Nur zu deiner Information: Ärzte dürfen Patienten abweisen, solange es sich nicht um einen ECHTEN Notfall handelt, und die Ärztekammer interessiert sich für dieses Problem, das in Deutschland täglich sicher hunderttausendfach auftritt überhaupt nicht!

Die Notaufnahmen der deutschen Krankenhäuser sind mittlerweile von Patienten so dermaßen überlaufen, die sich nicht an den üblichen Weg der Behandlung (erst Hausarzt, dann ggf. Spezialist) halten, dass dort ohnehin keine fundierte Diagnose oder Therapie mehr durchgeführt werden kann. Auch Fachärzte sieht man dort eher nicht, meist wird man von Assistenzärzten gesehen, die oft auch nur den Rat geben: "Geh'n Sie doch morgen zum Hausarzt."

0

Geh zur Notaufnahme ,die müssen dich drannehmen,nur da musst du Zeit mitnehmen.

Warum nicht? Genau dafür ist die Notaufnahme doch da - für Notfälle!

Soweit mir bekannt, dürfen Ärzte Schmerz-Notfälle nicht einfach wieder wegschicken. Andererseits, siehe Hyp, dafür gibt's die Notaufnahme... Also los!

Was möchtest Du wissen?