Höllische Angst vor Voruntersuchung (Frage an Mütter)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klar bist du beunruhigt, höllische Angst irritiert mich aber. Bist du sicher, dass du das tun willst? Nun, es ist eigentlich wie bei einer normalen Schwangerschaftsuntersuchung. Man schaut nach in welcher Woche du bist und wie weit das Kind ist und wie es ihm geht. Dann wird man mit dir den Eingriff besprechen, danach hast du noch ein paar Tage Bedenkzeit.

hallo, du nettemaus,

dass du so plötzlich schwanger geworden bist, bringt dein leben gewaltig durcheinander, hm?! und jetzt steht der arztbesuch morgen an, wo du auch nicht so genau abschätzen kannst, was da auf dich zukommt. du schreibst, dass dein freund und deine mutter dir helfen, wo sie nur können. kann denn morgen jemand von den beiden mitgehen? warst du schon bei einer guten beratung? gibt es das bei euch in österreich? ich empfehle dir die seite vorabtreibung.net. da kannst du über die hotline auch aus österreich kostenlos anrufen und hast sofort eine freundliche beraterin am telefon. sie kennt sich auch mit schwangerschaft bei jugendlichen aus und du kannst nochmal über alles, was dir angst macht, reden.

wenn du magst, schreib doch wieder.

lieben gruß, sophia

die werden auf jeden fall schauen, in welcher schwangerschaftswoche du bist und ob du gesund bist.

mehr kann ich dir da aber auch nicht sagen.

Ich vemrute, dass du einen wichtigen Grund für die abtreibung hast. Aber vermutlich wirst du jetzt hier einiges deswegen zu hören bekommen.

Warum hast Du denn solche Angst? Willst Du nicht wirklich abtreiben? Oder hast Du einfach Angst, weil Du nicht weißt, was bei der Abtreibung auf Dich zukommt?

DieNetteMaus 22.03.2012, 14:24

Ja,wegen allem hab ich Angst, was da jetzt auf mich zu kommt.

0
blondie1705 22.03.2012, 14:35
@DieNetteMaus

Dann nimm Dir auf jeden Fall die Zeit zum Nachdenken, die Du noch vor Dir hast. Musst Du es unbedingt abtreiben? Könnte es vielleicht auch die Möglichkeit der Adoption oder Pflegeschaft geben? Ich kenne Deine Verhältnisse nicht, weißt nicht, warum Du diesen Eingriff der Abtreibung vorhast. Du musst Dir aber immer bewusst sein, dass es Dein Kind ist.

Vor dieser Untersuchung, die jetzt ansteht, musst Du wirklich keine Angst haben. Du wirst untersucht, ob bei Dir selbst alles in Ordnung ist und wie weit die Schwangerschaft ist. Mehr passiert da erst mal nicht.

0
Goodnight 22.03.2012, 14:45
@DieNetteMaus

Das ist verständlich, das ist eine schwerwiegende Entscheidung, selten trifft sie jemand leichtfertig. Wichtig ist, dass du die Entscheidung triffst und niemand dich beeinflusst. Ziehe dich ein paar Tage zurück und tu das was dir deine innere Stimme sagt. Bedenke , dass mit dem Abbruch nicht einfach alles vorbei ist. Du wirst auch um dieses Kind trauern und niemand wird dich verstehen. Du wirst mit Verachtung konfrontiert und es wird dich immer mal wieder beschäftigen. Dem kann man sich nicht entziehen. Ich wünsche dir eine weise Entscheidung.

0

Was möchtest Du wissen?