Hölle und Paradies . Wo sind die?

12 Antworten

Der Hades ist nicht die Hölle im Sinn von Feuersee. Luther hat das damals falsch übersetzt. "Totenreich" ist die passende Übersetzung. Das hebräische Wort dafür ist "sheol".

Das Wort für "Hölle" ist "geenna".

Spr. 30: 15 Der Blutegel hat zwei Töchter: »Gib her, gib her!« Drei Dinge werden nimmer satt, vier sagen nie: »Es ist genug!«:

16 Das Totenreich(sheol), der verschlossene Mutterleib, die Erde, die vom Wasser nicht satt wird, und das Feuer, das nie spricht: »Es ist genug!«

Das Totenreich ist der Ort, wo die verstorbenen Menschen hinkommen. Im AT waren das noch Gläubige und Ungläubige. Seit Jesus für uns gestorben ist, ist der Weg in den Himmel frei und die Geretten können direkt in den Himmel. Die Ungläubigen kommen weiterhin ins Totenreich, bis sie zum Endgericht in den Feuersee kommen.

"sheol" kann je nach Kontext sowohl das irdische Grab, als auch das Totenreich bezeichnen:

Hesekiel 32: 27 Und sie liegen nicht bei den Helden, die in der Vorzeit gefallen sind[29], die in den Scheol hinabfuhren mit ihren Kriegswaffen und die ihre Schwerter unter ihre Häupter legten und deren Schilde[30] auf ihren Gebeinen liegen; denn der Schrecken vor den Helden[31] ⟨hatte einst⟩ im Land der Lebenden ⟨geherrscht⟩. –

Da hier Grabbeigaben mit in den Scheol gegeben werden, muss es sich hier um das irdische Grab handeln.

Aber scheol wird auch für Totenreich verwendet:

Ps 16: 10 denn du wirst meine Seele nicht dem Totenreich(sheol) preisgeben und wirst nicht zulassen, dass dein Getreuer die Verwesung sieht.

Hier handelt es sich offensichtlich um das Totenreich, denn die Seele ist dort-im irdischen Grab ist nur der Körper.

1Mo 37,35 Da machten sich alle seine Söhne und Töchter auf, um ihn zu trösten; er aber wollte sich nicht trösten lassen, sondern sprach: Ich höre nicht auf zu trauern, bis ich zu meinem Sohn hinabfahre ins Totenreich! So beweinte ihn sein Vater.

Auch hier handelt es sich nicht um das irdische Grab, da Jakob ertwartet zu seinem Sohn zu kommen.

Also scheol kann je nach Kontext sowohl "Grab", als auch "Totenreich" bedeuten.

Du hast recht: Das Paradies, von dem Jesus sprach ist nicht der Himmel, sondern ein Teil des Totenreichs.

Das bestätigt zum einen Apg 2, aber auch 1.Petr. 3:

18 Denn auch Christus hat einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, damit er uns zu Gott führte; und er wurde getötet nach dem Fleisch, aber lebendig gemacht durch den Geist,

19 in welchem er auch hinging und den Geistern im Gefängnis verkündigte,

Eine genauere Beschreibung des Totenreichs liefert Lk 16:

19 Es war aber ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und kostbare Leinwand und lebte alle Tage herrlich und in Freuden.

20 Es war aber ein Armer namens Lazarus, der lag vor dessen Tür voller Geschwüre

21 und begehrte, sich zu sättigen von den Brosamen, die vom Tisch des Reichen fielen; und es kamen sogar Hunde und leckten seine Geschwüre.

22 Es geschah aber, dass der Arme starb und von den Engeln in Abrahams Schoß getragen wurde. Es starb aber auch der Reiche und wurde begraben.

23 Und als er im Totenreich seine Augen erhob, da er Qualen litt, sieht er den Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß.

24 Und er rief und sprach: Vater Abraham, erbarme dich über mich und sende Lazarus, dass er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und meine Zunge kühle; denn ich leide Pein in dieser Flamme!

25 Abraham aber sprach: Sohn, bedenke, dass du dein Gutes empfangen hast in deinem Leben und Lazarus gleichermaßen das Böse; nun wird er getröstet, du aber wirst gepeinigt.

26 Und zu alledem ist zwischen uns und euch eine große Kluft befestigt, sodass die, welche von hier zu euch hinübersteigen wollen, es nicht können, noch die, welche von dort zu uns herüberkommen wollen.

Das Totenreich(weder Himmel noch Hölle) ist also zweigeteilt:

  • Abrahams Schoß/Paradies-hier kommen/kamen die Geretteten hin.
  • der unangenehme Teil des Totenreichs-hier kommen alle hin, die später im Feuersee landen.
  • Zwischen diesen beiden Teilen ist eine große Kluft, die die beiden Teile voneinander trennt. Trotzdem ist Kommunikation zwischen ihnen möglich.

Das Totenreich kommt dann zum Endgericht in den Feuersee:

Offb 20,14 Und der Tod und das Totenreich(hades) wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod.

Empfehlenswert ist auch der Vortrag dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=3_vENcgIV8s

Ich hoffe das hilft dir.

LG

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Eigener Glaube -- bin bibelgläubiger Christ

Nach dem Tod,kommt der Menschengeist zunächst mal in die Geisterwelt und wartet da auf die Auferstehung.Dort gibt es zwei Orte ,die der rechtschaffenden und den der Sünder ,den unreinen.Die Geisterwelt ist um uns herum.Wir bleiben also am gleichen Ort.Zum Parasies ,Paradies ist ein griechisches Fremdwort und kommt aus dem Altpersisch und bedeutet geschützter umzäunter Ort.

Wenn also Jesus zu dem Schächer sagt , noch heute wirst du im paradies sein, meinte er die Geisterwelt, denn das Paradies kommt erst nach der Auferstehung, bei der ersten Verwandlung der Erde.

"denn das Paradies kommt erst nach der Auferstehung"

Kannst du mir bitte sagen , auf welche Bibelstelle berufst du dich bei dieser Aussage ?? So weit ich weis die gibt es nur 3x wo das Wort vor kommt. Welche von denen ?

0
@1000fragen774

Das bezieht sich auf alle Bibelstellen wo das Wort Paradies steht, die Bedeutung ändert sich nicht.Sie Antwort am Kreuz zu dem Schächer bezog sich nicht auf den paradisischen zukunft nach der Wiederkunft Jesus, denn er sagte, noch heute wirst du mit mir (zusammen) im Paradies sein.Nach dem Tod geht der Geist des Menschen in die Geisterwelt wo auch die sind die zur zeit Noahs starben.

0
@Morlogg

Sorry , das war gerade Ursprung meinen Frage (siehe Anfang der Diskussion) Jesus ist doch aus dem Hades gekommen und nicht vom Himmel wieder auferstanden . Und auch die Entschlafene aus den Leibe Christi (siehe Bericht von der Entrückung in den Briefen) auferstehen doch nicht aus der Himmel um dann wieder in den Himmel mit dem Christus zu gehen , oder ? Außerdem Das Wort Ruach , oder griechisches Pneuma beide bedeuten buchstäblich Atem oder Hauch . Nicht unbedingt Geist in algerischem Sinne . ( siehe 1.Mos. Bericht von lebendig machen des Adams . Da stet doch auch Ruach . Damit ist aber nur Atem gemeint) Was ich denke , Jesus auch gemeint hat . Atem ist ein Zeugnis das lebendiges Wesen noch lebt . Oder ? Wenn es nicht mehr atmet dann ist es tot . Siehe Kontext . Und wo befindet sich dieser Geisteswelt (eine Bibelstelle bitte dazu ) welchen du meinst ?

0
@1000fragen774

Jesus ist als geistperson nach seinem Tod 3 Tage in der Welt der Geisterwelt der Verstorbenen gewesen und hat da gelehrt über die Auferstehung.Die Welt der Verstorbenen ist um uns herum im Bereich der Erde.Jesu Leichnam blieb erhalten im Grab.Bei seiner Auferstehung trat der geist Jesu wieder in seinen Körper.Die Auferstehung aller findet so statt.Ruach und Pneuma sind Synonyme für Geist.Lebendig /machen) heist im hebräch näpesch chajjah /lebendes Wesen).

Der Ort der Verstorbenen kann nicht weit sein vom Sterbeort, denn jesus rief lazarus aus dem Grab.

0
@1000fragen774

Der Ort der Verstorbenen steht in eph.4,9-10 unterste Örter der Erde.

0

Sorry, da ist bei der Übersetzung ein Fehler unterlaufen.

Lk.23,43 sollte heißen:

"Ich sage dir heute, du wirst mit mir im Paradiese sein".

Sonst hätte Jesu auch gelogen (Mt.12,40).

Das "Paradies" wird im Reich Gottes wieder herrschen (Offb.20,4; 21,4),

die "Hölle" (Offb.20,10-15)

wird letzendlich verschwinden (Offb.21,4).

Woher ich das weiß:Recherche

Genau das ist es , dass Jesus sagt "heute" und geht entsprechend Predigt von Petrus zum Hades . Und darum weil Jesus weder lügen noch sich irren kann ist hier in der Tatsache liegt das Problem in unserem Verständnis ?

Das selbe ist es auch mit dem Paradies . Ist es ein bestimmter Ort oder ein allgemeiner Verständnisbegriff ? Z.Bsp. Geist (Ruach) von Gott bei der Belebung von Adam ( was einfach Atem des Lebens bedeutet = Adam hat angefangen zu atmen ). Noch , wenn Hölle verschwinden soll, wie kann sie Ort der ewigen Strafe sein ? Außer dem kommt das Wort Hades/ Hölle in der Stelle (Off. 21, 4) gar nicht vor . Da geht es um den Tod . Das Begriff Paradies kommt in der Off. 20,4; und 21,4 auch nicht vor .

0

Paradies ist ein griech.Fremdwort und bedeutet umzäunter Bereich, in dem fall ist de richtige Übersetzung " Heute noch wirst du mit mir in der Geisterwelt sein..." also im Totenreich.

0

Paradies = auf Erden

Himmel = Regierung

Grab, Hades, Tod = in der Erde, danach Auferstehung

Hölle = Vernichtung oder 2.Tod, Nichtexistenz

Siehe Antwort für 2desmond

0

Scheol = שְׁאוֹל

Gehenna = γέεννα

Tartaros = ταρταρόω

Abaddon = Ἀβαδδών

Hebräischer Scheol und griechischer Hades sind schon identisch . Gehenna ist ein Thal nahe Jerusalem und hat mit Scheol und Hades nicht zutun . Genauso die restliche Begriffe sind etwas anderes ( siehe Kontext) Wikipedia: Im Neuen Testament wird Abaddon vollends personifiziert als ein Name für den „Engel des Abgrunds“ gebraucht (Offb 9,11 EU): Die Offenbarung des Johannes berichtet, dass, nachdem der fünfte Engel des Endgerichts posaunt hatte, ein vom Himmel gefallener „Stern“ (d. h. Engel) auftrat, dem der Schlüssel zum Brunnen des Abgrunds gegeben wurde. Dieser öffnete den Abgrund und aus seinem Rauch kamen Heuschrecken auf die Erde (Offb 9,1-3 EU . Deswegen in meiner Frage geht es nur um zwei griechische Begriffe .

0

Was möchtest Du wissen?